Home Tags Posts tagged with "USB 3.0"

USB 3.0

13 129

Der Thunderbolt-Anschluss wurde vor einigen Jahren von Apple und Intel als “der neue Anschluss” vorgestellt und Apple hat begonnen, alle Geräte mit diesem Anschluss zu versehen. Leider ist die Zubehörindustrie nicht auf den “Revolutionszug” aufgesprungen und es wurden bisher nur sehr wenige Geräte mit diesem Anschluss auf den Markt gebracht. Das gleiche Szenario kennen wir schon vom Firewire 800-Anschluss, wo Apple auch einer der wenigen Hersteller war, die den Anschluss unterstützt haben. Dennoch hat Apple nochmals den Sprung auf einen neuen Anschluss gewagt und jetzt sieht es so aus, als würde es wieder nicht funktionieren.

USB 3.0 ist deutlich besser!
Wenn man sich den größten Konkurrenten USB 3.0 ansieht, erkennt man, dass der Anschluss deutlich öfter verwendet wird und auch die Zubehörhersteller auf diesen Trend aufspringen. Apple sieht dies nun auch in einem gewissen Maße ein und stattet seine Geräte mit nur einem Thunderbolt und mehreren USB 3.0 Schnittstellen aus. Eventuell kommt es wieder soweit, dass man den Thunderbolt-Anschluss in einigen Jahren, wie auch Firefox 800, abschreiben kann. Natürlich wird Apple den Anschluss weiterhin dafür verwenden, um externe Displays an Notebooks oder anderen Geräten anzuschließen.

 

0 135

Vor wenigen Tagen hat Intel offiziell bestätigt, dass es einen Bug bei den neu eingeführten Haswell-Prozessoren gibt. Die vierte Generation von Intels Core-i-Prozessoren hat Probleme damit, wenn ein mittels USB 3.0 angeschlossenes Gerät aus dem Sleep-Modus erwacht. Die Situation verhält sich dann so, dass zB PDFs im Adobe Reader nicht mehr richtig dargestellt, oder Videos mit mehr abgespielt werden können. Das Programm muss in der Folge neu gestartet werden.

Intel betont, dass keine Daten verloren gehen würden, das Unternehmen aber dennoch alle Hersteller informiert habe, die bereits Geräte mit den Chips im Einsatz haben. Zudem würde der Bug nur wenige USB-Geräte betreffen und deshalb auch der Release der Chips nicht verzögert werden würde. Der Bug müsse von den betroffenen Herstellern mehr oder weniger “akzeptiert” werden. Vielmehr arbeite man bereits an einer Nachfolgeversion, die natürlich diesen Fehler nicht mehr aufweisen wird.

Für Apple wäre diese Angelegenheit mehr als ärgerlich, denn heute Abend werden wahrscheinlich neue Modelle des MacBook Airs vorgestellt werden, die bereits über die Haswell-Architektur verfügen sollen.

 

 

7 71

Apple, News, Österreich, Mac, Deutschland, Schweiz, News, Mac, Info, Macbook Air

Kaum ein anderes Notebook konnte in den letzten Jahren solch einen Erfolg erzielen, wie das Macbook Air von Apple. Auf der WWDC Keynote hat Apple dem Macbook Air ein kleines aber feines Update spendiert, welches sicherlich für den Ein oder Anderen interessant sein könnte. So hat Apple die Prozessoren der Serie deutlich verbessert und setzt nur auf Intel Core i5 oder i7 Prozessoren, die ordentlich Leistung produzieren. Weiters setzt Apple nun auf USB 3.0 und hat auf jeder Seite einen Anschluss angebracht. Zusätzlich besitzt das Macbook Air noch einen SD-Slot (nur 13-Zoll-Modell) und einen Thunderbolt-Anschluss, der das Set-up komplettiert.

Auch die Stromversorgung wurde verbessert. So setzt das Macbook Air auf den von Apple neu eingeführten MagSafe Stecker, der deutlich weniger Platz benötigt als sein Vorgänger. Designtechnisch hat sich nicht geändert, auch das Display ist unverändert geblieben. Preislich hat sich Apple auch nicht bewegt und bietet das kleinste Macbook Air mit einer Festplattenkapazität von 64 GB um 1049 € an. Natürlich ist dies kein Schnäppchen aber man erhalt ein sehr schönes und schlankes Notebook mit der neuesten Technik.

2 97

USB 3.0 im neuen MAcbook Air verbaut

Sehr überraschend gibt es auch neue Gerüchte was die neue Generation der MacBook Air-Modelle betrifft. So hat die Firma Genesys Logic bekannt gegeben an einem USB 3.0-Chip zu arbeiten. Diese Chips sollen in die neuen Modellen der Macbook Air Reihe integriert werden. Natürlich werden sich nun einige Fragen warum Apple auf die USB 3.0 Technologie setzt, wenn Apple schon einen Thunderbolt Anschluss verbaut hat, der zudem deutlich schnellere Übertragungsraten bietet als der USB 3.0-Standard.

Die Frage ist sehr schnell geklärt! Apple will keinen direkten Anschluss verbauen sondern nur seinen SD-Card-Slot weiter verbessern. So soll Apple mit dem Gedanken spielen, für diese Schnittstelle den USB 3.0 Standard zu verwenden, um die Daten von der SD Karte schneller auf die Festplatte des Rechners zu bekommen. Daher dürfte das Macbook Air das erste Modell sein, welches diese Technologie einsetzen wird. Wir würden uns sehr über schneller Datenübertragung im Bereich der SD-Karten freuen.

0 71

Es wurde schon vor der Veröffentlichung der aktuellen MacBook Pro, MacBook Air und iMac-Reihe darüber spekuliert, ob Apple, wie auch andere Hersteller, schon USB 3.0 verbauen wird. Wie wir jetzt wissen, hat Apple das nicht getan, sondern dafür den Thunderbolt-Anschluss vorgestellt.

Dies wurde als Desinteresse von Apple am USB 3.0-Anschluss interpretiert. Nun wurde aber bekannt, dass dies nicht stimmt. Apple wollte angeblich auf Intel warten. Jedoch wird Intel USB 3.0 erst beim nächsten Chipsatz unterstützen. Dies könnte Apple, vor allem im Vergleich zu den Mitbewerbern, aber zu lange dauern. Jeder Mac hat USB-Anschlüsse und auch Apple wird in Zukunft darauf nicht verzichten können, da es für Thunderbolt praktisch noch keine kompatiblen Anschlussmöglichkeiten gibt. Jetzt wird gemunkelt, ob Apple nicht eventuell Intel zuvorkommen könnte und schon früher den USB 3.0-Standard einführt. Mit anderen Herstellern soll bereits verhandelt werden.

0 110

Apple NEws, Österreich Mac, Patent iPhone iPad iPod Dock Connector

Und wieder sind neue Patente von Apple aufgetaucht welche diesmal den Dock Connector von iPad, iPhone und iPod zeigen. Demnach soll Apple planen USB 3.0 und auch Thunderbolt in diesen zu integrieren. Dadurch würde Apple die Übertragungsrate zu iPhone, iPad und Co. deutlich verbessern.

Zusätzlich wäre es möglich über den Displayport verschiedene Endgeräte mit Bildinhalten zu versorgen – dadurch würde auch das iPhone besser multimedial nutzbar sein. Ob und wann dieses Patent jemals Wirklichkeit wird bleibt aber weiterhin unklar – eine schnellere Datenübertragung beim Synchronisieren wäre jedoch immer wünschenswert.

SOCIAL

14,923FansLiken
0FollowersFolgen
389SubscribersAbonnieren