Home Tags Posts tagged with "Tim Cook"

Tim Cook

1 518

feat_apple39__01a__970

Tim Cook hat sich in den letzten Tagen und Wochen viel mit Journalisten getroffen, um den neuen Weg von Apple vorzustellen und um viele offene Fragen zu klären, die es bis jetzt gab. Nun ist ein sehr interessantes Interview aufgetaucht, welches etwas von der gerade vorgestellten Produktlinie abschweift und sich eher mit Apple selbst beschäftig. Bloomberg wurde erlaubt hinter die Kulissen von Apple zu blicken und die Ära nach dem Tod von Steve Jobs zu hinterfragen. Tim Cook gab hier bereitwillig Auskunft und konnte mit guten Argumenten punkten.

Laut Cook hat sich Apple radikal verändert und man hat sowohl bei den Entwicklern als auch beim Stammpersonal ordentlich aufgestockt, um sich besser auf neue Produkte vorzubereiten. Auch die neue Team-Strukut ohne großen “Anführer”, wie Jobs es war, hat Tim Cook in die Wege geleitet und sich selbst als Galionsfigur zurückgestellt. Jonathan Ive und Eddy Cue haben deutlich mehr Einfluss bekommen und arbeiten sehr intensiv zusammen, was vorher nicht der Fall war. Tim Cook hat es, laut seinen Aussagen geschafft, Apple neu zu strukturieren und flexibler zu machen. Auch die neuen Produkte und Programme sprechen für Apple und dass die Innovation weiterhin fest in der Hand aus Cupertino bleibt.

4 365

Tim Cook Apple CEO

In der sehr interessanten Interviewreihe bei “Charlie Rose” haben wir schon viele Informationen von Tim Cook bekommen, die man bisher nur vermutet hat. Nun spricht Tim Cook in einem weiteren Teil des Interviews über das Thema Privatsphäre und die Sammlung von Daten. Apple sei angeblich nicht daran interessiert, Daten des Kunden zu sammeln und dann weiter zu verwenden. Man distanziert sich klar davon, dass Apple die Möglichkeit hat E-Mails oder iMessages zu lesen oder überhaupt lesen zu wollen. Damit gibt Tim Cook ein wichtiges Signal in Richtung Privatsphäre der Nutzer.

(Video-Direktlink)

Apple versuche auch die Sicherheit der Kundendaten zu verstärken, um die Kunden vor Angriffen zu schützen. Dies ist sicherlich auch eine kleine Anspielung auf den Skandal rund um Prominaktfotos, die ins Netz gestellt worden sind. Alles in allem kann man sagen, dass Apple versucht den Schein zu wahren. Ob es wirklich der Fall ist, kann wahrscheinlich keiner genau bestimmen.

Glaubt iht Tim Cook?

0 538

Tim Cook hat sich in der Talkshow “Charlie Rose” mit dem gleichnamigen Moderator über Steve Jobs, Beats und Apple TV unterhalten. Das Interview wurde gestern geführt. Die 3 Clips unterhalb stellen aber nur die Hälfte des Interviews dar, der zweite Teil wird dann am Montag ausgestrahlt. Im ersten Video spricht der CEO über seinen Vorgänger Steve Jobs, der im Unternehmen immer noch allgegenwärtig zu sein scheint. Sein Geist werde weitergetragen und auch sein Büro im 4. Stock der Firmenzentrale sei immer noch so, wie Steve Jobs es verlassen habe. Sogar das Namensschild würde noch vorhanden sein.

(Video-Direktlink)

Im zweiten Video geht es um den Kauf von Beats. Klar ist, das es Tim Cook dabei um den dahinter liegenden Streaming-Dienst gegangen ist, von dessen Art und Weise, wie er umgesetzt wird, er auf jeden Fall begeistert ist. Zudem sei das Köpfhörer-Business stark wachsend, wovon Apple wohl auch profitieren will.

(Video-Direktlink)

Das letzte Video beschäftigt sich mit dem Apple TV. Bei diesem Thema steigt Tim Cook etwas auf die Bremse. Er sagt, dass es die schwierigste Entscheidung ist, nicht an Sachen zu arbeiten. Es gäbe viele Dinge, an denen Apple gerne arbeiten würde, das Unternehmen könne aber nicht alles machen. Dazu gehört offenbar auch der Themenbereich “Fernsehen”, wenngleich er sagt, dass Apple großes Interesse in diesem Bereich habe, aber für ihn sei das Fernsehen in den 70er Jahren stehen geblieben. Das Interface der TV-Geräte sei schrecklich. Natürlich kommt die Frage seitens des Moderators auf, warum er das nicht ändern will? Hier antwortet Tim Cook, dass das Apple TV inzwischen über 20 Mio. User verfüge und wäre somit kein Hobbyprojekt mehr. Es gäbe auch immer mehr Inhalte und man werde auch in Zukunft weiter daran arbeiten. Mehr über die Zukunft wollte Tim Cook nicht verraten.

(Video-Direktlink)

1 515

Tim Cook Apple CEO

Für den guten Zweck unternehmen führende Persönlichkeiten wie Mark Zuckerburg oder auch Tim Cook sehr viel und lassen sich sogar mit eiskaltem Wasser beschütten bzw. beschütten sich sogar selbst. Grund dafür ist eine Aktion gegen die Krankheit Amyotrophe Lateralsklerose, die mit dieser Aktion Spenden einsammeln möchte. Wird man von jemanden nominiert, muss man innerhalb von 24 Stunden einen Eimer Wasser über sich schütten. Wird dies versäumt, muss der Vereinigung ein kleiner Betrag gespendet werden.

(Video-Direktlink)

Tim Cook hat natürlich beides über sich ergehen lassen und hat sich mit Wasser übergießen lassen und spendet trotzdem einen beträchtlichen Betrag der Organisation. Auch Phil Schiller und Mark Zuckerberg haben sich für diese Variante entschieden und genießen dadurch wieder ein wenig mehr Ansehen.

2 779

Tim Cook Apple CEO

Natürlich gibt es nach der Keynote wieder eine Zusammenfassung aller wichtigen Informationen, die Tim Cook über Apple berichten konnte. So wurde beispielsweise bekannt, dass rund 20 Millionen Apple-Interessierte bei der WWDC Keynote zugesehen haben, als iOS 8 und OS X Yosemite vorgestellt worden ist. Doch gibt es noch viele Punkte die Tim Cook ausgelassen hat.

- Beats-Übernahme wurde aufgrund der Musik durchgeführt
- 97 Prozent aller iPhone-Käufer sind mit dem Gerät zufrieden
- MacBook Air verkauft sich sehr gut bei Apple
- Apple verspricht einen sehr aufregenden Herbst
- iPad-Rückgang ist nicht so dramatisch wie es aussieht

Tim Cook hat nicht gerade viel von Apple ausgelassen und natürlich auch keine Informationen über neue Produkte Preis gegeben. Somit werden bei Apple alle Hoffnungen in den Herbst gesetzt und wir warten natürlich gespannt darauf.

0 258

wagner susan

Bereits vor gut einer Woche hat es Informationen darüber gegeben, wonach Tim Cook den Verwaltungsrat (Board of Directors) umbauen will, da viele Mitglieder bereits sehr lange in diesem Gremium Mitglied sind und auch noch von Steve Jobs berufen wurden. Dies schränkt die Handlungsfähigkeit von Tim Cook aber ein, da die momentane Konstellation lange mit Steve Jobs gearbeitet hat und seiner Arbeitsweise und seinen Methoden immer noch loyal gegenüber steht. Dieser Umstand macht es aber für Tim Cook schwieriger, seine Ziele durchzusetzen und Apple dahin zu bringen, wo er den Konzern haben will bzw. wo der Markt es verlangt.

Einen ersten dahingehenden Schritt hat Tim Cook nun gesetzt und die bekannte Finanzinvestorin und Mitgründerin des Finanzinvestors BlackRock, Susan Wagner (53 Jahre alt), in den Verwaltungsrat geholt. Sie ersetzt den 73-jährigen Bill Campbell, der 17 Jahre in diesem Gremium gesessen hat, und kurz nach der Rückkehr von Steve Jobs zum Unternehmen von ihm rekrutiert wurde. Wagner gilt im Bereich Übernahmen von Firmen und dem Aufbau von globalen Geschäftsnetzwerken als sehr erfahren, weshalb auch vermutet wird, dass es künftig seitens Apple vermehrt zu größeren Firmenübernahmen, wie zuletzt “Beats”, kommen könnte.

 

SOCIAL

15,196FansLiken
0FollowersFolgen
391SubscribersAbonnieren