Home Tags Posts tagged with "Sieger"

Sieger

6 222

Wie jedes Jahr um diese Zeit, ist auch dieses Jahr der Netzttest der österreichischen Mobilfunker von “Connect” veröffentlicht worden. In den letzten beiden Jahren hat diesen Test “3″ knapp für sich entscheiden können. Heuer sieht die Situation aber ganz anders aus.  A1 liegt nun mit 472 von 500 Punkten unangefochten an der Spitze. T-Mobile folgt mit 438 Punkten und “3″ muss sich dieses Jahr mit dem dritten Platz und 400 Punkten zufrieden geben (letztes Jahr 466 Punkte).

Warum ist “3″ abgestürzt?
Die Tester sind der Meinung, dass der Grund in der Übernahme von Orange zu finden ist. Orange hatte bereits in der vergangenen beiden Jahren das “schlechteste” Netz. Dies wurde nun von “3″ übernommen und wirkt sich somit auf die gesamte Netzqualität von “3″ aus.

netztest 2013

Das Ergebnis muss aber auch ein wenig differenzierter betrachtet werden. Der Vorsprung von A1 und auch T-Mobile ergibt sich vorrangig durch eine sehr gute Datenübertragung im Smartphone- und Tablet-Bereich. Hier macht sich bemerkbar, dass vor allem A1, aber auch T-Mobile, in Ballungsräumen bereits LTE anbieten können und somit hohe Übertragungsraten möglich sind. “3″ hingegen kann überhaupt noch keine LTE-Versorgung anbieten und hat hier deutlichen Nachholbedarf. Beim Telefonieren in Stadt/Umgebung und Autobahnen hingegen, liegt “3″ hingegen knapp an der Spitze.

 

 

4 94

JD Power and Associates hat vor wenigen Tagen seine neueste Studie zur Kundenzufriedenheit im Tablet-Segment veröffentlicht. Apples iPad ist es dabei gelungen, das zweite Mal in Folge die Spitzenposition zu erringen. Das iPad hat mit 836 Punkten auf einer 1.000-Punkte-Zufreidenheits-Skala somit die meisten Punkte erreicht und kann sich im Vergleich der Top 5-Hersteller einen kleinen Vorsprung herausarbeiten. Bei der Bewertung wurde folgender Maßen gewichtet: Leistung (26%), einfache Bedienung (22%); Styling und Design (19%); Funktionen (17%) und Kosten (16%).

Dicht hinter Apple in puncto Kundenzufriedenheit befindet sich Amazon, mit 829 Punkten. Somit sind Apple und Amazon die einzigen Hersteller, die sich über dem Branchendurchschnitt von 828 Punkten positionieren konnten. Samsung, Asus und Acer rundeten das Ergebnis der Top 5-Hersteller mit 822, 818, und 784 ab.

Die Studie befasste sich auch mit dem Tablet-Besitzer-Verhalten und stellte fest, dass 51 Prozent der Tablet-Besitzer ihr Gerät gemeinsam mit mindestens einer weiteren Person nutzen. Interessant ist, dass jene, die ihr Tablet mit anderen Personen teilen im Schnitt zufriedener mit ihrem Gerät sind, als jene Personen, die es alleine benutzen. Zudem hat sich das Tablet auch beim Surfen im Internet durchgesetzt.  Denn Tablet-Besitzer, die auch ein Smartphone besitzen, verbringen 36 Prozent mehr Zeit mit Web-Browsing auf ihren Tablets als auf ihren Handys.

Seid ihr mit eurem iPad bzw. Tablet zufrieden und wer teilt es?

 

6 148

Es fällt einem meist schon schwer bei diesen – inzwischen obligatorischen – Fall- und unter Wasser-Tests zuzusehen, da diese Tests vielen wahrscheinlich völlig sinnlos erscheinen. Es geht hier sicherlich auch um einen gewissen Show-Effekt und um die Möglichkeit Aufmerksamkeit zu erregen.

Insgesamt drei Tests wurden mit dem iPad mini, Nexus 7 und iPad 3 durch die Firma Square Trade durchgeführt: Zwei mit Hilfe einer speziellen Vorrichtung, welche die drei Tablets aus einer Höhe von ca. 1,2 m einmal auf eine Ecke bzw. Front fallen lässt und eine, wo die Geräte einfach für zehn Sekunden in einen Behälter mit Wasser getaucht wurden. Im Gegensatz zu anderen Tests, verwendet das iPad Mini-Experiment eine Vorrichtung, die die Tablets zur gleichen Zeit und unter ähnlichen Bedingungen fallen lässt.

Beim ersten Test, wo die Geräte auf die Ecken fallen gelassen wurden, weist das iPad mini nur geringe Blessuren auf. Das Nexus 7 und das iPad 3 erlitten größere Schäden. Beim Face-down-Test war das Nexus 7 jenes Gerät, mit den wenigsten Schäden. Bei beiden iPads hingegen brach das Glas des Displays. Ein Funktionstest wurde nicht durchgeführt.

Schließlich wurden die Tablets noch eingeschaltet und für zehn Sekunden ins Wasser getaucht. Das iPad mini schien danach normal zu funktionieren, während die 9,7-Zoll-iPad eine Home-Button-Fehlfunktion und bei Berührung etwas träge reagierte. Das Nexus 7 hat nicht mehr reagiert. Das Ergebnis ist natürlich subjektiv, dennoch kann man einen gewissen Einblick gewinnen, welche Schäden bei einem Sturz entstehen können.

0 63

Apple News Mac Galaxy Tab 8.9 iPad 2 MAc Österreich

Insgesamt 14 Tablets wurden von Stiftung Warentest auf Herz und Nieren getestet. „Gut“ haben nur das iPad und Tablets mit Android-Betriebssystem abgeschnitten. Wie schon die Überschrift verrät, siegt das Galaxy Tab 10.1 – allerdings nur knapp vor dem iPad 2. Grund für Samsungs Testsieg ist die bessere Bildqualität. Es heißt: „Die Helligkeit bei ihm ist etwas gleichmäßiger verteilt. Seine Auflösung ist höher, und es stellt Texte schärfer dar.”

Beim Akku hingegen hat Apple die Nase vorn und überzeugt mit einer Laufzeit von 8 Stunden und 40 Minuten beim Internetsurfen. Immerhin eine halbe Stunde länger als das Galaxy Tab.

Fazit: Samsung operiert momentan zweifelsohne auf Augenhöhe mit Apple und ist zur ernsthaften Konkurrenz aufgestiegen. Wir werden sehen, wie und ob sich das kommende iPad 3 (2S) wiederum von der Konkurrenz absetzen kann.

0 133

Apple News Österreich Mac Schweiz Os X Lion Deutschland Release

In Las Vegas fand heuer Anfang August die Black Hat Conference statt. Dort wurden die Betriebssysteme Windows 7 und Mac OS X Lion einem Hacker-Test unterzogen. Dabei wurden fünf Angriffe in folgenden Bereichen simuliert: Sicherheitslücken nutzen, Lokaler Angriff, Server im Test, Malware nach dem Neustart und Export.

  • Sicherheitslücke nutzen: Ein Link wurde von einem User aktiviert um eine Sicherheitslücke zu nutzen. Hier lagen beide System auf dem selben Niveau.
  • Lokaler Angriff: Hier zeigen beide Systeme die gleichen Sicherheitsmängel auf, wenn man an die Admin-Rechte heran will.
  • Server im Test: Hier steigt der Windows Server 2008 besser aus als der OS X Lion Server aus, weil bei einer Standard-Installation der Apple Server zu viele Ports öffnet.
  • Malware nach dem Neustart: Schädlinge können sich trotz Neustarts auf Mac OS X Lion leichter festsetzen als auf Windows 7. Außerdem werden sie durch beispielsweise Forensik-Programme bei Windows besser aufgespürt.
  • Export: Hier wurde getestet, wie leicht Angreifer an Informationen gelangen können und diese dann exportieren können, sobald sie Zugriff auf eines der beiden Systeme haben. Auch hier ist die Windows-Firewall ein wenig besser.

Fazit von Sicherheitsexperten Alexander Stamos nach der Präsentation: “Es ist eine falsche Annahme der Mac User, sie seien unverwundbar, und Apples irreführende Werbung diesbezüglich ist auch nicht hilfreich“. Wenngleich er zugibt das beide Betriebssysteme in Sachen Sicherheit nahe beieinander liegen würden. Also bitte alle Mac-Fans auf Windows umsteigen ;-)!

SOCIAL

15,691FansLiken
0FollowersFolgen
397SubscribersAbonnieren