Home Tags Posts tagged with "Server"

Server

39 521

lordofthering_12-640x480

Neue Informationen gibt es bezüglich des Fingerabdruck-Scanners, der bekanntlich beim iPhone 5S zum Einsatz kommt. Ein Sprecher von Apple hat gegenüber dem Wall Street Journal einige Details preisgegeben. Demnach ist es so, dass nach einem Neustart des iPhones oder nach dem Verstreichen von 48 Stunden, wo das Gerät nicht entsperrt wurde, der Passcode eingegeben werden muss. Eine Verwendung der Touch ID (ganz) ohne Code-Sperre ist somit nicht möglich. Damit soll Unbefugten das Umgehen des Fingerabdruck-Scanners deutlich erschwert werden. Das nächste Detail klingt zwar etwas makaber, aber dennoch erklärt der Apple-Sprecher, dass der Zugang zum iPhone via Touch ID nur mit einem “lebendigen” Finger möglich sei.

Datenschutz
Auch beim Thema Datenschutz versucht Apple Aufklärungsarbeit zu leisten. Es bestehen ja vielerorts bedenken, dass die biometrischen Daten in falsche Hände geraten könnten. Laut Apple ist das nicht so, denn es werde nicht ein Abbild des Fingerabdruckes gespeichert, sondern nur die ”Fingerabdruck-Daten”, welche natürlich verschlüsselt im A7-SoC gespeichert werden. Damit würden keine Daten an die Server von Apple übertragen werden, auch nicht im Rahmen des iCloud-Backups. Zudem könne keine andere Software auf diese Daten zugreifen.

Eventuelle Probleme
Zum Schluss wurden auch noch eventuelle Probleme angesprochen, die bei der Nutzung der Touch ID auftreten könnten. Hierzu gehören beispielsweise feuchte Finger, oder aber Verletzungen bei den Fingerkuppen. In diesem Fall müsse ein anderer Finger verwendet werden, so Apple. Wir werden bald sehen, wie sich der Fingerabdruck-Scanner in der Praxis bewähren wird.

 

3 163

Wenn man die Bilder das erste Mal sieht, wird man sich denken, dass mit solch einer Anlage eine komplette Stadt mit Strom versorgt werden kann. Leider handelt es sich hierbei nicht um ein gemeinnütziges Projekt, sondern um die Stromversorgung der neuen Apple-Serverfarm die in North-Carolina gebaut worden ist. Greenpeace und auch andere Umweltschutzorganisationen haben immer bemängelt, dass Apple seine “Cloud-Center” mit schlechtem und umweltschädlichem Strom versorgt. Daraufhin hat Apple reagiert und dieses Solarkraftwerk erbaut.

Die Leistung ist enorm!
Laut ersten Einschätzungen dürfte das Kraftwerk eine Leistung von 20 Megawatt abgeben und somit ca. 60 Prozent der benötigten Energie. Apple sei gewillt, diesen Prozentsatz weiter zu erhöhen und die Leistung nochmals zu steigern. Apple hat zudem versprochen, dass die restlichen 40 Prozent der Energie aus umweltschonender Quelle kommen und nicht etwa aus Kohle oder aus Atomstrom.

Apple goes Green!
Nicht nur Apple, sondern auch andere Unternehmen nehmen sich den Umweltschutz zu Herzen und versuchen sehr vieles, um erneuerbare Energien zu nutzen. Auch Google oder Facebook setzen immer mehr auf Solarstrom oder Eco-Strom, um ihre Serverfarmen zu betreiben. Wir sehen es sehr positiv, dass solche Firmen mit gutem Beispiel vorangehen. Daher hoffen wir, dass wir noch von vielen solchen Projekten berichten dürfen.

3 72

Eigentlich jeder kennt Amazon als Onlinekaufhaus mit fast unbegrenztem Sortiment. Bis auf frische Lebensmittel kann man bei Amazon wirklich alles bestellen und sich bequem nach Hause schicken lassen. Doch viele wissen garnicht, dass Amazon noch viel mehr kann, als nur Ware verkaufen. Wenn man sich das Unternehmen DropBox ansieht, wird man als letztes an Amazon denken! Hier liegt man aber so richtig falsch… Jede einzelne Datei die wir auf die Dropbox laden, liegt im Endeffekt auf den großen Serveranlagen von Amazon! Amazon bietet vielen Unternehmen die nötige Rechenleistung, um den großen Ansturm zu “verkraften”, der auf die Webseite einprasselt. In diese Liste der Unternehmen reihen sich große Firmen wie: Netflix, Flipboard und noch viele Andere.

Wenn Amazon geht, gehen wir auch!
So ernüchternd kann eine Aussage kaum sein. Fast jedem Dienstebetreiber ist klar, sollte Amazon nicht mehr online sein, wird es auch die eigene Seite nicht mehr geben. Die Server von Amazon sind mit den verschiedenen Seiten vernetzt und funktionieren nur im großen Verbund. Daher haben sich die Unternehmen für eine Abhängigkeit entschieden. Jedoch erhalten die Betreiber der Webseite einen sehr schnellen und vor allem günstigen Server, den sonst keiner bieten kann. Es ist sehr erstaunlich in welche Machenschaften Amazon involviert ist – wir haben diesen Fakt lange nicht gewusst.

 

1 133

Hilfe rund um iPhone, iPad, iMac, Macbook Macbook Air iPhone 4S, iPad 2

Wir haben gestern eine interessante Anfrage erhalten. Leider hat uns die betreffende Person keine gültige E-Mail-Adresse hinterlassen. Deshalb versuchen wir sie so zu erreichen. Folgendes Problem liegt vor:

Liebe Redaktion,

Ich habe seit neuem ein macbook pro (Version 10.7.3) und versuche kläglich mich in mein Windows Netzwerk einzuloggen. Jedoch verweigert mir der Windows 7 PC den zugriff. Über den Windows Computer komme ich aber problemlos auf die freigegebenen Ordner vom Mac.
Grundsätzlich mache ich das Ganze aber nicht wegen Datenaustausch sonder um mich mit unserem Drucker zu verbinden. Hab auch schon probiert mit der Drucker ip um mich mit dem Drucker zu connecten, vergeblich.
Nun ersuche ich euch mir dabei zu helfen.

Danke schon einmal im Voraus!

Lösung: Um dich mit dem W7-Rechner verbinden zu können, musst du im Finder-Menü auf “Gehe zu” gehen und “smb://IP-des-W7-Rechners” eingeben (Mit dem Computernamen, der im linken Menü des Finders angezeigt wird, funktioniert das nicht).

Danach auf den Button: “Verbinden als” und mit dem User, der im W7-Rechner eingetragen ist verbinden. Die IP-Adresse des W7-Rechners kannst du über das Eingabefeld bei Windows 7 abfragen: cmd und anschließend ipconfig eingeben. Vorraussetzung für ein Funktionieren ist, dass du bei den Systemeinstellungen beim Mac unter “Freigaben” die Dateifreigabe oder auch Druckerfreigabe aktiviert hast. Dann sollte es hoffentlich passen!

Schöne Grüße!

Die Redaktion

 

 

 

0 98

Apple News Österreich MAc Deutschland Schweiz Siri Sprachsteuerung iPhone4S

Heute haben sich einige User bei uns gemeldet, dass Siri nicht richtig funktioniert und immer die Meldung “Leider kann ich deine Anfrage im Moment nicht beantworten” bekommen. Wenn diese Meldung auftaucht ist damit zu rechnen, dass der Dienst nicht funktioniert und die Server im Moment nicht erreichbar sind. Dies betrifft aber nur iPhone 4S Nutzer.

Im späteren Verlauf wurde auch bekannt dass andere Dienste von Apple nicht funktionieren oder nur sehr schleppend funktionieren. So gibt oder gab es anscheinend Probleme mit der iCloud und den zugehörigen Servern. Apple hat bis dato noch keine Mitteilung veröffentlicht ob es sich hier um Wartungsarbeiten oder um Störungen handelt.

0 108

Schon gestern am späteren Abend, gab es bei Apple massive Probleme bei der Migration von MobileMe zu iCloud. Die Server waren offensichtlich überlastet. Auch heute in den frühen Morgenstunden (siehe System-Status-Meldung) war immer noch nichts zu machen. Auch wir waren Leidtragende dieser Situation. Erst vor ca. einer halben haben wir die Migration erfolgreich geschafft. Es kann aber bei einigen Usern auch weiterhin zu Problemen kommen.

SOCIAL

15,639FansLiken
0FollowersFolgen
395SubscribersAbonnieren