Home Tags Posts tagged with "Schweiz"

Schweiz

2 399

gionee-gn9005-tenaa

In diesem Fall kann kaum noch von “dick” gesprochen werden, sondern eher von sehr flach. Das neueste Smartphone von Gionee will das dünnste Smartphone der Welt werden und gibt an, dass das neue Smartphone nur noch 5 Millimeter flach sein soll. Damit stellt es alles was bisher auf dem Markt ist in den Schatten und macht es dem iPhone sehr schwer hier mitzuhalten. Wahrscheinlich wollte Apple diesen Titel für sich beanspruchen, aber dies ist scheint schwierig geworden zu sein.

Vielleicht schafft es Apple annähernd, solch ein dünne Bauweise mit dem iPhone 6 an den Tag zu bringen und vielleicht wird man auch an der 5 Millimeter-Marke kratzen, aber nach dem derzeitigen Informationsstand sieht es nicht so aus, dass das iPhone 6 unter 5 Millimeter dünn werden kann, da alleine hier schon der Kopfhörer-Stecker zu “breit” ist.

1 309

iwatch-Konzept

Wie es aussieht verzögern sich einige Produkte bei Apple doch länger als erwartet und man muss bangen, ob eine iWatch in diesem Jahr überhaupt noch möglich gemacht werden kann. Laut neuesten Informationen soll das Projekt doch etwas umfangreicher werden als geplant und man könne erst einen Marktstart Anfang Dezember ins Visier nehmen, so der Insider. Wann die Uhr genau vorgestellt werden wird, ist nicht bekannt. Es wird aber vermutet, dass die Vorstellung doch schon deutlich früher stattfinden wird.

Auch das iPhone mit 5,5-Zoll soll das gleiche Schicksal wie die iWatch teilen und erst im Dezember auf den Markt kommen. Dadurch erhofft sich Apple eventuell, den Markt der 4,7-Zoll-Smartphones zuerst aufzuarbeiten, um dann ein neues Gerät an den Start zu bringen. Alle Produkte sollen aber rechtzeitig zur Weihnachtssaison in einem ausreichenden Maß verfügbar sein.

0 547

Bildschirmfoto 2014-07-29 um 07.25.35

Wie es aussieht, hat das bekannte flache iOS-Design bereits seine Wirkung auf die Design-Welt verloren und viele Grafiker streben schon wieder nach einem neuen iOS-Konzept, welches von Apple umgesetzt werden soll. Daher stellen wir uns die Frage, ob es wieder an der Zeit ist, ein neues Design für iOS zu entwickeln oder ob nun für längere Zeit etwas Ruhe einkehrt und Apple die aktuelle Linie wieder 5 Jahre beibehält. Im oben gezeigten Entwurf sehen wir zwar auch eine “flache Optik” aber deutlich weichere und gedeckte Farben als es aktuell der Fall ist.

Bildschirmfoto 2014-07-29 um 07.25.46

Auch der Homescreen ist wieder aufgeräumt worden und andere Elemente wie Kontakte und die Aufteilung von Listen wurde überarbeitet. Im Prinzip handelt es sich nur kleine Anpassungen, aber diese Anpassungen haben eine große Wirkung. Aus diesem Grund geht man wirklich davon aus, dass Apple das aktuelle Design eine ähnlich lange Zeit beibehalten wird wie das erste Design von iOS und somit können wir uns erst in ein paar Jahren wieder damit beschäftigen.

3 557

Macbook Pro Retina Display 2012 Apple News Österreich Mac

Jetzt ist es endlich soweit und vor ein paar Stunden hat Apple die neuen Macbook Pro Retina Modelle vorgestellt und wie zu erwarten war hatte die Gerüchteküche auch diesmal wieder recht. Sowohl der Release-Termin als auch die angegeben Spezifikationen entsprachen dem gestern veröffentlichten Bild und man kann sagen, dass die Informationen rund um Apple immer genauer werden. Grundsätzlich hat sich bei den aktuellen Macbook Pro Modellen wenig verändert da man nur 0,2 GHZ mehr Leistung und standardmäßig 16GB RAM in das neue System integriert hat. Für viele mag dies nicht das weltbewegendste Release sein.

Apple macht “Grundarbeit”
Viele sehen nicht viel Potential in solchen Updates und sind der Meinung, dass Apple den Desktop-Bereich etwas vernachlässigt und sich zu sehr auf den iOS Markt konzentriert. Dies zeigt auch sehr gut das Jahr 2014. Bislang gab es noch kein großes Hardware-Release welches spektakulär gewesen wäre. Die Notebook-Linie wird im Moment gerade so über Wasser gehalten und auch die Macbook Air Modelle sind schon etwas eingestaubt vom Design. Daher sind wir der Meinung, dass Apple hier sicherlich noch etwas mehr machen muss.

0 295

swell

Nachdem Apple schon den Anbieter BookLamp übernommen hat, geht die Einkaufstour munter weiter und man hat in Erfahrung bringen können, dass Apple sehr großes Interesse am Unternehmen “Swell” hat, welches sich hauptsächlich mit der Kategorisierung und Ausgabe von beliebten Radiosendern beschäftigt. Wahrscheinlich möchte Apple die Logik hinter der Auswertung gern sein Eigenen nennen und bekundet deshalb starkes Interesse am Unternehmen. Somit könnte Apple den eigenen Dienst iTunes Radio wieder mit neuer Technologie versorgen.

Grundsätzlich lässt sich bei Apple erkennen, dass man sich nun für einen große Roll-Out im Bereich der Audiowiedergabe und des Streamen von Inhalten rüstet und kauft deshalb einige wichtige Firmen in diesem Bereich auf. Wahrscheinlich wird die Übernahme von Swell dem Unternehmen 30 Millionen US-Dollar bringen und Apple freut sich über neue Technologien. Der Deal soll bereits nächste Woche unterzeichnet werden, so die Insider.

5 337

siri-130613-2

Und schon wieder versucht man ein Produkt von Apple schlecht zu machen, nämlich den Sprachassistenten, der mit jedem iPhone mitgeliefert wird. Diesmal versucht nicht Samsung gegen den Konzern aus Cupertino den Assistenten schlecht zu machen, sondern Microsoft. Man hat in einem Werbespot klar und deutlich dargestellt, dass Siri keine komplexen Befehle abhandeln kann und dass Cortana in diesem Fall deutlich besser ist.

(Video-Direktlink)

Wie man sich vorstellen kann, hat Microsoft natürlich genau die passenden Befehle herausgesucht, um gegen das iPhone anzutreten und dies ist in unseren Augen etwas unfair. Zwar kann Cortana wirklich etwas mehr als Siri, dennoch stellt man den Dienst von Apple als “unfähig” dar, um sich mit den Lorbeeren zu schmücken.

Wie findet ihr den Spot?

SOCIAL

14,505FansLiken
0FollowersFolgen
388SubscribersAbonnieren