Home Tags Posts tagged with "Rückseite"

Rückseite

3 31

In den letzten Wochen und Monaten haben schon einige Bilder des für September oder Oktober erwarteten günstigen iPhones die Runde gemacht. Bis jetzt hat aber auf den veröffentlichten Bildern bzw. den gezeigten Gehäuseteilen oftmals noch der übliche Aufdruck auf der Rückseite gefehlt. Nun ist über Weibo, einer chinesischen Variante von Twitter, ein weiteres Foto aufgetaucht, wo ein angeblich fast verkaufsfertiges iPhone Light gezeigt wird. Es ist zwar nur die Rück- und Unterseite des günstigen iPhones zu sehen, dennoch ist hier erstmals die bereits angesprochene Beschriftung auf der Rückseite vorhanden – unter anderem auch das FCC-Logo. Zudem sind an der Unterseite der Lightning-Anschluss, sowie die Öffnungen für Lautsprecher, Kopfhörer und Mikrofon zu sehen. Ebenfalls erkennbar ist die Kamera mit LED-Blitz.

 

4 47

Nachdem in dieser Woche schon einige Bauteile vom zukünftigen iPhone 5S aufgetaucht sind, haben die Kollegen von MacRumors nun weitere Fotos zugespielt bekommen. Die Fotos sollen das Innenleben und die Rückseite des kommenden iPhones zeigen. Eine indirekte Bestätigung für die Echtheit könnte sein, dass auf dem Foto, welches das Innere zeigt, dasselbe Logicboard erkennbar ist, worüber wir auch schon diese Woche berichtet haben.

Wie bereits vermutet, werden die Veränderungen zum iPhone 5 äußerlich eher minimal ausfallen. Von diesen kleinen Änderungen ist der neue LED-Blitz (eventuell Dual-Blitz), der auf der Rückseite erkennbar ist, momentan am auffälligsten. Im Inneren scheint sich ein wenig mehr abzuspielen. Neben dem bereits erwähnten, veränderten Logicboard wird auch ein besserer Akku mit an Bord sein. Die Leistung wird sich wahrscheinlich von derzeit 5,45 Wh auf 5,92 Wh zu erhöhen.
Beim Chip ist leider nicht erkennbar, welche Änderungen anstehen. Der Haupt-Chip auf der Hauptplatine ist interessanterweise nicht mit einem A-Serie-Namen beschriftet, stellt MacRumors fest. Es ist unklar, ob der Chip-Name irgendwie entfernt, oder ob er nie aufgedruckt worden ist. Zudem weist die Nummerierung auf dem Prozessor darauf hin, dass er bereits Ende Oktober produziert wurde. Somit könnte es sich um einen eher früheren Prototypen des iPhone 5S handeln. Wir werden sehen, welche Informationen in den nächsten Wochen noch durchsickern werden.

 

3 21

Heute steht in der Apple-Welt eindeutig der iPod touch im Mittelpunkt. Nachdem Apple vor einigen Stunden überraschend eine abgespeckte Variante des iPod touch vorgestellt hat (keine Kamera auf der Rückseite, 16 GB Speicher, Preis in Österreich: 249 Euro), sind via The Loop auch die Verkaufszahlen, die der iPod touch seit seiner Einführung im Jahre 2007 erreicht hat, bekannt geworden. Demnach konnten in den letzten sechs Jahren über 100 Mio. Einheiten abgesetzt werden.

Für Apple ist dies durchaus ein Erfolg, dennoch sind die Verkaufszahlen der iPod-Serie in den letzten Jahren stetig zurückgegangen. Es ist gut möglich, dass Apple mit dem heute veröffentlichten Einsteiger-Modell und dem damit verbundenen attraktiveren Preis versucht, wieder mehr Kunden anzusprechen. Immerhin hatte die bisherige Einsteiger-Variante denselben Preis wie das günstigste iPad mini. Deshalb dürften sich viele Käufer gleich für das iPad mini entschieden haben.

27 118

Bereits gestern Abend und in der Nacht sind Gerüchte in Umlauf geraten, wonach das iPhone 5 anfällig für Kratzer auf der Rückseite sein soll. Außerdem würden einige Chargen Produktionsfehler aufweisen, die ebenfalls das Gehäuse betreffen. Wie macrumors berichtet, ist ein neugieriger Besitzer auch gleich zur Tat geschritten und hat mit dem Werkzeug, womit die SIM-Kartenhalterung entfernt werden kann, die Rückseite des iPhones bearbeitet. Wie auf dem Foto unterhalb zu erkennen ist, scheint die eloxierte Alu-Rückseite – im Gegensatz zum Gorilla-Glas des iPhone 4 und 4S – wirklich nicht allzu widerstandsfähig zu sein.

Aber nicht nur die potentielle Kratzanfälligkeit macht momentan die Runde, sondern auch Berichte über angebliche Produktionsfehler beim neuen iPhone. So sollen, wie express.de von einem Käufer berichtet, iPhones bereits mit Mängeln am Gehäuse verpackt worden sein. Laut eigenen Angaben soll der Käufer sein iPhone insgesamt 30 Mal eingetauscht haben. Als dann noch immer kein Modell ohne Fehler dabei war, hat er ein fehlerhaftes Exemplar genommen und als Entschädigung Apple Care kostenlos erhalten.

Seit gestern ist auch die MacMania-Redaktion im Besitz von zwei schwarzen iPhone 5-Modellen und wir sind gespannt, ob sich die Situation mit der Alu-Rückseite wirklich so verhält. Unsere iPhones weisen auf jeden Fall keine Fehler am Gehäuse auf, die von Beginn an dagewesen wären. Wir hoffen, dass es sich hierbei wirklich um einzelne fehlerhafte Chargen handelt. Es scheint aber, dass eine Schutzhülle durchaus empfehlenswert wäre.

9 44

Apple, News, Österreich, Mac, Deutschland, Schweiz, News, Mac, Info, iPhone,

Heute ist eine angebliche iPhone 5-Rückseite aufgetaucht, die bei einem Ersatzteilhändler aufgeschlagen ist. So erkennt man sehr deutlich die Form des iPhones. Auch die Anschlüsse an der Unterseite würden zu den Gerüchten passen, wonach Apple einen neuen Dock-Connector verwenden wird. Die Lautsprecheraussparungen an der Unterseite sind auch in einem neuen Design gefertigt.

Die Kamera ist weiterhin an der gleichen Stelle positioniert (keine zentrale Kamera). Zusätzlich konnte der Anbieter der Rückseite bestätigen, dass es diesmal nicht nur weiße und schwarze Modelle des iPhone geben soll. Auch andere Farben sollen im Sortiment aufgenommen werden. Diese Farbpolitik haben wir schon bei den frühen iPod-Modellen kennenlernen dürfen und es hat auch teilweise sehr gut funktioniert. Ob die weiße Fläche auf der linken Seite das Display andeuten soll, ist leider noch nicht klar. Es würde aber ebenfalls zu den Gerüchten eines größeren Displays passen.

Ansonsten wird das Design des iPhones ziemlich gleich bleiben. Auch die eckige Bauweise wird wahrscheinlich beibehalten werden. Wir sind gespannt, ob dies wirklich ein Bauteil des neuen iPhones sein wird. Was haltet ihr davon?

0 23

Neues iPhone 5 Konzept aufgetaucht

Viele von euch wissen sicherlich, dass Apple schon seit geraumer Zeit die Patente für das neuartige Liquidmetal inne hält. Leider wird das Metall bis dato aber nur in kleineren Bauteilen, wie der iPhone “Büorklammer” verwendet. Nun soll Apple einen sehr sinnvollen Verwendungszweck für das Metall gefunden haben. Die Rückseite des iPhones war bis jetzt immer eine “Schwachstelle” des iPhones. Sprich die Alu-Rückseite des iPhone 2G zerkratzte sehr schnell, die Rückseite des iPhone 3 und 3G war sehr anfällig für Haarrisse und die Rückseite des iPhone 4 und iPhone 4S zerbricht schnell, wenn man es hinunterfallen lässt.

Genau hier soll das Liquidmetal Abhilfe schaffen. Einerseits ist das Metall sehr kratzsicher und andererseits auch sehr flexibel und formbar. Die Gerüchte welche aus den Zulieferkreise von Apple stammen, beschreiben eine vollflächige Rückseite aus diesem Metall, welches sich über die gesamte Rückseite erstreckt. Wie Apple die Problematik mit der Antenne lösen wird, ist aber noch nicht geklärt. Wir haben euch ein Video herausgesucht, welches den Unterschied zwischen Liquidmetal, Aluminium und Stahl aufzeigt.

SOCIAL

12,599FansLiken
0FollowersFolgen
378SubscribersAbonnieren