Home Tags Posts tagged with "Rückseite"

Rückseite

6 1007

iPhone 6 Rückseite

Via 9to5mac sind in der Nacht auf heute wieder Bilder des vermeintlichen iPhone 6 aufgetaucht. Hierbei soll es sich um das goldene 4,7-Zoll-Modell handeln. Im Prinzip haben wir derartige Fotos schon gesehen, jedoch sind sie nicht verwackelt oder unscharf, wodurch noch mehr Details ersichtlich werden. Wie auf den Fotos zu sehen ist, wird das Gehäuse des neuen iPhones aus Metall gefertigt und wirklich sehr dünn. Auf der Rückseite des Gehäuses sind die verschiedenen Antennen-Abschnitte gut zu sehen.

iPhone 6 Seitenansicht

In der Seitenansicht ist auch auf diesen Fotos zu erkennen, dass Apple den Sleep-Button auf die Seite versetzt, um die Bedienung des iPhones mit einer Hand zu ermöglichen. Sollte es sich hierbei wirklich um das kommende iPhone handeln, könnten wir uns gut vorstellen, dass Apple dem neuen Smartphone auf Grund der dünnen Bauweise den Namen “iPhone Air” gibt – in Anlehnung an das iPad Air.

1 677

Nachdem beispielsweise schon Schutzhüllen und die angebliche Display-Hintergrundbeleuchtung des kommenden iPhone 6 im Netz kursieren, ist nun die vermeintliche Rückseite des neuen Apple-Smartphones aufgetaucht. Das Bild stammt von Macfixit - einem Unternehmen, welches sich auf das Handeln mit Ersatzteilen und Zubehör für Mac-Produkte spezialisiert hat. Die Rückseite selbst will der Händler über Kontakte in China erhalten haben und sie soll für 4,7-Zoll-Modell passend sein. Vom Design her würde sie zu den momentanen Gerüchten passen.

iPhone 6 - Rückseite

Es ist durch die grünliche Schutzfolie deutlich zu erkennen, dass die Rückseite durch Plastikverbindungen in drei Teile getrennt ist. Zudem ist im Kamerabereich erkennbar, dass die Schale komplett aus Aluminium gefertigt ist. Es ist allerdings fraglich, ob Apple im Antennenbereich wirklich auf Metall setzt, da sonst die Empfangs- und Sendeleistung beeinträchtigt werden könnte. Eventuell sehen wir hier doch die nächste Generation des iPod touch.

 

6 1026

Das Aussehen des kommenden iPhone 6 scheint konkrete Formen anzunehmen. Über die Website UkranianiPhone sind nämlich weitere CAD-Zeichnungen veröffentlicht worden, die für Dritthersteller zur Entwicklung von Zubehör gedacht sein sollen. Die Zeichnungen erscheinen glaubwürdig, da diese Renderings sich mit den bisher durchgesickerten Bauplänen decken. Zudem haben die Betreiber der Website im Oktober 2012 Fotos des iPad mini veröffentlicht, die sich dann als korrekt herausgestellt haben.

570x353xiphone-6-body-UiP-01.jpg.pagespeed.ic.e2fhtGOwGF

Interessant an diesen Bildern ist, dass bis jetzt unbekannte Details der Innenseite des Unibody-Gehäuses – inkl. diverser Halterungen für Bauteile – gezeigt werden.

500x330xiphone-6-body-UiP-02-500x330.jpg.pagespeed.ic.UwwaH2kkQA

Auf dem Bild unterhalb sind pinke Linien zu sehen, die wahrscheinlich die Antennen symbolisieren sollen. Warum es eine zusätzliche Aussparung rund um das Apple-Logo gibt (Bild oberhalb), kann nur spekuliert werden. Es wird aber vermutet, dass sich hier eine weitere Antennen befinden könnte. Auch dass die Rückseite des iPhone 6 komplett aus Alu gefertigt ist, würde sich anhand dieser Bilder bestätigen.

500x309xiphone-6-body-UiP-03-500x309.jpg.pagespeed.ic.xmxOTyYP7s

Des Weiteren würde sich die Dimensionen, insbesondere die mit 6 mm geringe Bautiefe (iPhone 5S 7,6 mm), bestätigen. Mit 138 x 67 mm ist das wohl hier gezeigte 4,7-Zoll-Modell nicht so viel größer als das iPhone 5S (123,8 x 58,6 mm).

 

 

0 698

9051-505-140422-Squair-l

Die Gerüchte rund um das iPhone 6 reißen im Moment weiterhin nicht ab und werden uns noch bis in den Herbst hinein begleiten. Nachdem man schon über das Display und über die verschiedenen Formen des neuen iPhones gesprochen hat, gehen die “Gerüchtekocher” nun auch noch auf die Rückseite des iPhone 6 ein. Im Moment ist die Rückseite des iPhone 5/5S mit zwei Glasabdeckungen (oben und unten) versehen, um die Antennenleistung zu verstärken. Dieser Fakt stört viele Nutzer, da hier häufig Kratzer auftreten.

iPhone 6: Es soll Geschichte sein
Wenn es nach den Gerüchten geht, soll es Apple geschafft haben, die Antenne so zu verbauen, dass die Rückseite komplett aus Aluminium gefertigt werden kann und nicht aus drei verschiedenen Teilen bestehen muss. Somit kann man ein einheitliches Bild abgeben und eine stabile Rückseite anbieten. Es wird interessant, ob Apple dies wirklich in diesem Umfang anbieten kann – wünschenswert wäre es auf jeden Fall.

Was sagt ihr dazu?

3 81

In den letzten Wochen und Monaten haben schon einige Bilder des für September oder Oktober erwarteten günstigen iPhones die Runde gemacht. Bis jetzt hat aber auf den veröffentlichten Bildern bzw. den gezeigten Gehäuseteilen oftmals noch der übliche Aufdruck auf der Rückseite gefehlt. Nun ist über Weibo, einer chinesischen Variante von Twitter, ein weiteres Foto aufgetaucht, wo ein angeblich fast verkaufsfertiges iPhone Light gezeigt wird. Es ist zwar nur die Rück- und Unterseite des günstigen iPhones zu sehen, dennoch ist hier erstmals die bereits angesprochene Beschriftung auf der Rückseite vorhanden – unter anderem auch das FCC-Logo. Zudem sind an der Unterseite der Lightning-Anschluss, sowie die Öffnungen für Lautsprecher, Kopfhörer und Mikrofon zu sehen. Ebenfalls erkennbar ist die Kamera mit LED-Blitz.

 

4 159

Nachdem in dieser Woche schon einige Bauteile vom zukünftigen iPhone 5S aufgetaucht sind, haben die Kollegen von MacRumors nun weitere Fotos zugespielt bekommen. Die Fotos sollen das Innenleben und die Rückseite des kommenden iPhones zeigen. Eine indirekte Bestätigung für die Echtheit könnte sein, dass auf dem Foto, welches das Innere zeigt, dasselbe Logicboard erkennbar ist, worüber wir auch schon diese Woche berichtet haben.

Wie bereits vermutet, werden die Veränderungen zum iPhone 5 äußerlich eher minimal ausfallen. Von diesen kleinen Änderungen ist der neue LED-Blitz (eventuell Dual-Blitz), der auf der Rückseite erkennbar ist, momentan am auffälligsten. Im Inneren scheint sich ein wenig mehr abzuspielen. Neben dem bereits erwähnten, veränderten Logicboard wird auch ein besserer Akku mit an Bord sein. Die Leistung wird sich wahrscheinlich von derzeit 5,45 Wh auf 5,92 Wh zu erhöhen.
Beim Chip ist leider nicht erkennbar, welche Änderungen anstehen. Der Haupt-Chip auf der Hauptplatine ist interessanterweise nicht mit einem A-Serie-Namen beschriftet, stellt MacRumors fest. Es ist unklar, ob der Chip-Name irgendwie entfernt, oder ob er nie aufgedruckt worden ist. Zudem weist die Nummerierung auf dem Prozessor darauf hin, dass er bereits Ende Oktober produziert wurde. Somit könnte es sich um einen eher früheren Prototypen des iPhone 5S handeln. Wir werden sehen, welche Informationen in den nächsten Wochen noch durchsickern werden.

 

SOCIAL

14,923FansLiken
0FollowersFolgen
389SubscribersAbonnieren