Home Tags Posts tagged with "Mac"

Mac

0 1108

Apple Hardware, iMac, Macbook, Macbook Air, Mac Mini Ivy Bridge

Wie aus den USA nun bekannt geworden ist, wird Apple in diesem Jahr am Black Friday vielleicht sogar einen Rabatt auf iPhones anbieten. Die neuesten Konditionslisten sind jetzt schon “durchgesickert”, weshalb wir auch beim iPad, iPod und bei Beats-Produkten mit Rabatten rechnen können. In den USA wird zwar nur ein “Gutschein” im Wert von 50 US-Dollar dem iPhone beigelegt, um Apps oder Musik zu kaufen, dennoch ist dies ein indirekter Rabatt für das Flaggschiff von Apple. Auch bei allen anderen Produkten legt Apple, wie in den letzten Jahren üblich, einen Gutschein hinzu und man kann keinen direkten Rabatt erwarten.

Wird es in Österreich, Deutschland und der Schweiz wieder anders sein?
Wenn man sich die letzten Jahre etwas genauer ansieht, wird man feststellen, dass es im deutschsprachigen Raum immer direkte Rabatte gegeben hat. Aus diesem Grund könnten wir uns durchaus vorstellen, dass Apple mit einem 49 € Rabatt auf das iPhone 6 (Plus) überraschen könnte. Falls dies wirklich der Fall ist, sollte man mit dem Kauf wirklich noch warten und auch beim iPad soll ein Rabatt von ca. 49 € eingeräumt werden, was wir nicht schlecht finden.

1 359

iphone6-gold-select-2014_GEO_EMEA_LANG_DE

Es ist soweit: Apple bereitet sich auch auf die Weihnachtssaison vor und veröffentlicht gleich zwei neue Werbespots, die auf die Features des iPhone 6 und iPhone 6 Plus abzielen. Im ersten Werbespot behandelt man das Feature “Handoff” und die Funktionen, dass man auch mit dem Mac Funktionen des iPhones steuern und nutzen kann. Dieses Feature ist für viele Businesskunden sicherlich interessant und könnte ein Kaufargument darstellen.

(Video-Direktlink)

(Video-Direktlink)

Der zweite Spot von Apple ist eher an Kinder und Gamer gerichtet und soll zeigen, wie stark die Grafikleistung des neuen iPhone 6 und iPhone 6 Plus ist. Auch das vernetze Spielen wird in diesem Spot aufgenommen und mit einem gewissen Funken Humor wiedergegeben. Wir finden die Spots gut gelungen und sind der Meinung, dass Apple für die Weihnachtssaison wirklich gut aufgestellt ist.

 

3 640

FitBit Force

Die Linie von Apple dürfte nun klar abgesteckt sein: Man will sich im Fitnessbereich nun etablieren und auch der Musik-Bereich scheint immer interessanter für das Unternehmen zu werden. Aus diesem Grund hat Apple sowohl Fitbit als auch Bose aus den Apple Stores verbannt, um keine konkurrierenden Produkte anzubieten, die man selbst mit der Apple Watch und auch den Produkten von Beats anbietet. Wahrscheinlich wird das Sortiment der eigenen Produkte noch drastisch ansteigen müssen, um den Verlust der jetzigen Produkte gut zu kaschieren, da etwa Beats nicht alle Nischen abdeckt, die beispielsweise Bose abgedeckt hat.

Noch weniger “Nicht-Apple-Produkte”
Zusätzlich möchte die Führung von Apple noch weitreichendere Veränderungen im Apple Store durchführen. Man hat beschlossen von über 1.000 Fremdprodukten nur noch 250 Produkte im Store anzubieten, um den Umsatz der eigenen Produkte in den Stores deutlich zu erhöhen. Somit versucht Apple nun auch in den Zubehör-Markt einzusteigen, um mehr Geld mit seinen eigenen Produkten zu verdienen. Ob das verminderte Sortiment auch gut bei den Kunden ankommen wird ist noch fraglich. Wir sehen dies aber eher skeptisch, da man doch etwas eingeschränkt wird.

8 445

Netflix

Wir haben uns in den letzten Tagen mit den drei größten Streaming-Angeboten in Österreich auseinandergesetzt, uns diese etwas genauer angesehen und waren von einigen Angeboten doch etwas überrascht. Angefangen haben wir mit Netflix und den damit verbundenen Serien und Filmen. Bis jetzt haben wir ein sehr gutes Bild von Netflix konnten anwendungstechnisch kein großes Manko finden. Die Serienauswahl ist recht gut jedoch sieht dies bei den Filmen etwas anders aus. Die Auswahl ist zwar groß, jedoch sind aktuelle Blockbuster eher selten zu finden.

Maxdome
Das Urgestein der Streaming-Dienste ist auch nach Österreich gekommen und wir sind der Meinung, dass man hier ein sehr gutes und vor allem aktuelleres Angebot als bei Netflix bekommt. Leider gibt es hier ein großes Problem, welches wir euch nicht vorenthalten wollen: Viele Serien sind nicht im “Ganzen” verfügbar und dies stört teilweise wirklich sehr. So kann man sich zB bei American Horror Story nur die dritte Staffel ansehen und nicht die erste und zweite Staffel. Auch bei anderen großen Serien sind nur einzelne Staffeln verfügbar, was das Angebot sehr zerreißt. Im Bereich Filme ist man in unsren Augen etwas aktueller als bei Netflix.

Amazon Prime
Erst vor Kurzem ist der Dienst in Österreich an den Start gegangen und wir konnten uns jetzt einen kleinen Überblick verschaffen. Das Angebot selbst ist gut aber nicht so umfangreich wie wir es von Amazon erwartet hätten. Es gibt sehr viele alte Serien und auch alte Filme. Dieses Sortiment wird gespickt von einigen Hollywood-Blockbustern, die man als Sahnehäubchen dazu gibt. Unserer Ansicht nach ist der Dienst eine Mischung aus Netflix und Maxdome und noch nicht ganz ausgereift.

Was würden wir empfehlen?
Es ist sehr schwer zu sagen, aber wir würden (vor allem Serien-Liebhabern empfehlen) auf Netflix setzen, da dieser Dienst auch auf dem Apple TV verfügbar ist und das Angebot relativ schnell wächst. Sollte der Dienst in den nächsten Monaten noch mehr Serien und Filme anbieten, hat er sicherlich eine gute Chance auf dem Markt.

9 415

Apples-OS-X-Yosemite

Wie die Kollegen von MacRumors berichten, gibt es seit dem Update von OS X Yosemite 10.10 auf 10.10.1 bei einigen Nutzern Probleme mit dem Abspielen von YouTube-Videos. Konkreter gesagt handelt es sich anscheinend um einen Fehler der direkt in Safari auftritt und mit anderen Browsern nicht reproduzierbar ist. Die Fehler, die auftreten können, sind ziemlich vielschichtig und können bis zum kompletten Ausfall des YouTube-Videos führen. Warum diese Fehler genau auftreten, konnte noch nicht herausgefunden werden.

Es könnte sein, dass YouTube den Fehler schnell beheben kann, da der Fehler offenbar nur diese Plattform betrifft. Vielleicht muss aber auch Apple etwas direkt in Safari verändern, um das Problem zu beheben. Wir werden euch natürlich darüber informieren, wenn die Ursache bzw. eventuell auch die eine Lösung für das Problem gefunden ist. Bis dahin sollte man auf einen alternativen Browser wie Chrome oder Firefox umsteigen.

0 309

iphone6-gold-select-2014_GEO_EMEA_LANG_DE

Apple hat es anscheinend nun doch geschafft, den Ansturm auf das iPhone 6 und auch auf das iPhone 6 Plus etwas aufzufangen. Die Lieferzeiten in den Stores werden deutlich kürzer und man kann mit dem iPhone 6 in nur noch 5-7 Werktagen rechnen. Vor einigen Tagen lagen die Lieferzeiten noch bei 7-10 Tagen oder sogar noch länger. Ob die Nachfrage etwas nachgelassen hat oder ob die gesteigerte Produktion bei Foxconn dafür verantwortlich ist, kann nicht gesagt werden. Zusätzlich zu diesem Fakt, können wir uns auch beim iPhone 6 Plus über verkürzte Lieferzeiten freuen. Hier liegt man zwar immer noch bei 2-3 Wochen Wartezeit, was aber eine Woche weniger ist als noch vor ein paar Tagen.

Es wird sicherlich noch besser
Wahrscheinlich wird sich die Situation nach dem Black Friday nochmals deutlich verbessern. Die Lieferzeiten der anderen Produkte wie beispielsweise dem iPad Air 2 oder dem iPad mini sind jetzt schon sehr gut. Beim iMac 5K müssen derzeit 2-3 Wochen Wartezeit in Kauf genommen werden und die Entscheidung sollte bald fallen, wenn das Gerät noch unter dem Christbaum stehen sollte.

SOCIAL

16,124FansLiken
0FollowersFolgen
399SubscribersAbonnieren