Home Tags Posts tagged with "Mac"

Mac

1 245

ipad_mini3

Offenbar wird es im Herbst doch ein iPad Air 3 geben, jedoch soll das Update eher bescheiden ausfallen. Man hat bis jetzt nur Hinweise darauf gefunden, dass Apple die Prozessoren und die Technologie dahinter etwas verändert. Am Design selbst wird sich nicht viel verändern. Wahrscheinlich wird Apple hier die meiste Energie in das iPad Pro gesteckt haben, welches eventuell auch noch in diesem Jahr erscheinen wird.

iPad nicht mehr wichtig für Apple?
Dies wollen uns zumindest viele Analysten weismachen, aber wir sind der Meinung. 40 Millionen verkaufte Geräte in nur einem Jahr sind sicherlich nicht schlecht sind und dieser Zweig stellt für Apple weiterhin ein Milliarden-Geschäft dar. Apple hat hier sicherlich etwas an Energie verloren, könnte dies aber sehr schnell wieder wettmachen, wenn man ein iPad Pro auf den Markt bringt und damit die Konkurrenz wieder überrollt. Geht es nach der Meinung einiger Apple-Experten entscheidet sich in diesem Jahr der dauerhafte Erfolg des iPads. Wir hoffen, dass Apple dies ähnlich sieht und etwas komplett Neues aus dem Hut zaubern wird.

 

3 343

Apple, News, Österreich Apps, Mac, Download, Info, News

Wir haben uns jetzt lange mit dem Thema „Apps“ beschäftigt und sind der Meinung, dass immer weniger hochkarätige Apps erscheinen, die auch wirklich Beachtung geschenkt bekommen. Große Spielestudios wie EA-Games oder auch Nintendo haben in diesem Jahr noch keine guten Apps auf den Markt gebracht, die wirklich überzeugt haben. Kleinere Studios haben zwar sehr gute Ideen, schaffen es aber aufgrund ihrer Größe nicht immer in die Top-10 Charts und gehen dadurch unter und eine Weiterentwicklung ist aus Geldgründen daher sehr schwer möglich.

Österreichische Apps sind sehr selten
Natürlich ist Runtastic einer der besten Beispiele für den Erfolg von App-Entwicklern in Österreich, aber sonst haben es nur sehr wenige Entwickler zu internationalem oder europaweiten Ruhm geschafft. Man hat das Problem, dass der Markt Österreich einfach dafür zu klein ist, um international wahrgenommen zu werden und viele Entwickler haben einfach nicht die finanziellen Möglichkeiten, um richtig in Werbung zu investieren, da die Entwicklung des Spiels oder der App-Idee meist schon Unmengen an Geld verschlungen hat.

Was kostet ein Spiel eigentlich?
US-Entwickler haben einmal einen kleinen Einblick in das Erschaffen einer App gegeben und man kann hier teilweise mit 500.000 US-Dollar nur an Entwicklungskosten rechnen und hier sind noch keine Werbekosten inkludiert. Somit kann man sich nun vorstellen, warum in manche Apps viel Werbung integriert ist – man kann das Spiel sonst einfach nicht finanzieren.

 

 

4 310

Apple-Music-iOS-9-Icon

Wir haben schon einige Male darüber berichtet, dass die Benutzer nicht gerade „zufrieden“ mit dem Dienst rund um Apple Music sind. Bis jetzt gibt es auch keine konkreten Zahlen, die direkt von Apple stammen, aber jetzt hat man erstmals eine ernsthafte Schätzung erhalten, wie viele Menschen sich für das Abo entschieden haben. Laut Erhebungen sollen es nur rund 10 Millionen aktive Probeabos sein, die Apple im Moment “verkaufen” hat können.

Weniger als Spotify
Wir können uns noch daran erinnern als wir davon berichtet haben, dass Apple zwischen 50 und 100 Millionen potentielle Kunden haben könnte und diese auch erreichen würde. Von dieser Zahl ist man nun sehr weit entfernt und auch die Analysten glauben nicht mehr an einen großen Erfolg des Dienstes. Natürlich sind diese Zahlen nur Schätzungen, die man nur bis zu einem gewissen Grad für „richtig“ erachten kann, aber es ist schon mal ein erster Trend.

Was sagt ihr dazu?

3 369

iphone-6s-shoplemonde-02

Die Quartalszahlen von Canon sind in letzter Zeit immer weiter zurück gegangen und im letzten Quartal musste man einen Rückgang von 16 Prozent verzeichnen, was laut Geschäftsführung auf einen klaren Trend zurückzuführen ist. Laut eigenen Informationen greifen immer weniger Kunden zu kompakten Digitalkameras, da das Smartphone die Digitalkamera bereits ersetzt hat und viele Kunden es nicht mehr für nötig halten, solch eine Kamera zu kaufen. Auch die Qualität der Smartphone-Kameras wird immer besser und ist mit den kleinen Kameras der anderen Hersteller durchaus zu vergleichen.

PRO-Sektor wird nicht angegriffen
Klar dürfte sein, dass eine iPhone-Kamera nicht mit einer Spiegelreflex-Kamera mithalten kann. Für den Hobbyfotografen kann eine Kamera des iPhone 6s oder iPhone 6S Plus dennoch eine gute Alternative zu herkömmlichen Kameras sein und man muss nicht zwingend eine zweite Kamera mitnehmen, wenn man schon das eigene Smartphone hat.

1 341

iphone2

Leider erhalten wir mindestens einmal im Monat eine Hilferuf eines Lesers, der in eine sehr teure Falle gelockt worden ist. Gemeint sind iPhones, die aussehen wie iPhones, sich anfühlen wie iPhones und auch so verpackt sind wie iPhones – aber eben keine originalen iPhones sind. Meist sind es sehr gut gemachte Plagiate aus China, die hauptsächlich auf Tauschbörsen, Flohmärkten oder in Flohmarkt-Apps als “neue iPhones”, die nur einmal verwendet worden sind, angeboten werden. Meist ist Android als Betriebssystem auf den Geräten installiert, welches aber zusätzlich noch so aussieht und wie iOS bzw. versucht so auszusehen.

Fabrik gefunden und geschlossen
Nun ist den Ermittlern in China ein großer Schlag gegen diese Mafia gelungen. Laut Informationen soll man die Fabrik der iPhone-Fälscher mit über 4.000 Mitarbeiter nur geschlossen und iPhones im Wert von mehrere Millionen US Dollar sichergestellt haben. Nun dürfte zumindest für einen kurzen Augenblick der Nachschub an gefälschten iPhones gestoppt sein. Dennoch wird es bald wieder Fabriken geben, die sehr hochwertige Fälschungen herstellen und daher soll man immer beim Kauf auf verschiedenen Plattformen vorsichtig sein.

2 449

Apple car

Apple hat es mit seinem eigenen Kartendienst anscheinend ziemlich eilig und schickt schon wenige Monate nach dem Start der Apple Maps-Cars in den USA eine Flotte von Fahrzeugen nach Europa. Diese soll in den nächsten Tagen, Wochen und Monaten damit beginnen, die Straßen Europas “unsicher” zu machen und zu kartografieren. Welche Routen die Fahrzeuge einschlagen werden, ist noch nicht bekannt, aber Apple hat bekannt gegeben, dass man nun eine Expansion nach Europa gestartet hat. Wahrscheinlich werden die Fahrzeuge auch in Österreich Station machen, um die Straßen zu fotografieren.

Keiner weiß, wozu die Daten gut sind
Bislang hat man noch keinen Dienst von Apple gesehen, der die Fotos überhaupt verwendet. Wahrscheinlich wird Apple aber einen ähnlichen Dienst wie Google Street View an den Start bringen wollen, um hier eine gute Anschlussmöglichkeit zur Konkurrenz zu erhalten. Anscheinend ist man sich dessen aber immer noch nicht sicher und es tauchen auch Gerüchte auf, wonach Apple nur seinen Kartendienst verbessern möchte, um noch genauere Daten dem Kunden zur Verfügung stellen zu können.

Würdet ihr Street-View von Apple überhaupt benötigen?

SOCIAL

17,568FansLiken
0FollowersFolgen
400SubscribersAbonnieren