Home Tags Posts tagged with "iPad"

iPad

2 297

iPad Air

Für alle Tablet-Hersteller gibt eine eher schlechte Nachricht für diesen Sommer/Herbst. Laut neuesten Umfragen und Erhebungen, soll der Tabletmarkt in den nächsten Monaten nicht so stark wachsen wie eigentlich angenommen wurde. So sollen rund 9 Millionen Geräte weniger in einem Jahr abgesetzt werden als ursprünglich erwartet. Zwar kann der Tabletmarkt ein Plus von ca. 12 Prozent erreichen, dennoch war die Erwartungshaltung viel größer, da letztes Jahr noch ein Wachstum von knapp 52 Prozent erreicht werden konnte. Natürlich gibt es auch einen Grund, warum die verschiedenen Tablets nicht so gut bei den Kunden ankommen wie angenommen.

Phablet ist schuld
Das übergroße Smartphone nimmt den herkömmlichen Tablets den Marktanteil weg, da sich viele entscheiden nur ein Gerät zu haben und nicht gleich zwei Geräte. Genau diesen Trend hat Apple wahrscheinlich erkannt und bringt bekanntlich laut Gerüchteküche ein 5,5-Zoll großes iPhone auf den Markt, welches genau in diese Sparte passt.

4 408

(Video-Direktlink)

Apple hat wieder einmal seine Werbeabteilung eingeschalten, um den Verkauf der aktuellen iPad-Serie anzukurbeln. Dazu hat man zwei neue Spots entwickelt, die auf dem gleichen Prinzip aufgebaut sind, wie die anderen Spots von Apple. Einmal geht Apple auf einen Musiker und einmal auf einen Weltenbummler ein, die das iPad wirklich täglich nutzen. Die Spots wurden wieder mit passender Musik unterlegt und versuchen eine gewisse “Stimmung” zu schaffen.

(Video-Direktlink)

Wir sind der Meinung, dass die Spots langsam aber sicher etwas langweilig werden und auch die beabsichtigte Botschaft von Apple in vieler Hinsicht nicht mehr so gut übertragen wird, wie es früher der Fall war. Vielleicht sollte das Unternehmen sich hier wieder etwas neu orientieren, damit man wieder für mehr Aufmerksamkeit sorgt.

Was haltet ihr von den Spots?

0 709

itunes_logo_130939537060

Manche iPhone- oder iPad-Besitzer trauen der iCloud eventuell nicht und haben ihr Backup des iDevices lieber auf dem eigenen Rechner. Es ist aber in der Regel so, dass iTunes ein älteres Backup überschreibt. Soll aber dieses Backup erhalten bleiben, oder das aktuelle Backup auf einen anderen Rechner, oder eine externe Festplatte transferiert werden, muss man dieses zunächst finden.

Dazu muss iTunes geöffnet werden und wechselt im Menü zu den “Einstellungen”. Anschließend klickt man auf “Geräte” und öffnet mit der rechten Maustaste das Kontextmenü. Jetzt muss nur noch “Im Finder anzeigen” ausgewählt werden und schon wird das Backup angezeigt.

iOS-Backup

Nun kann der gesamte Ordner, der das iOS-Backup beinhaltet kopiert, oder verschoben werden. Soll das Backup auf einem anderen Mac wiederhergestellt werden, muss es dort im Ordner Users/[#Benutzername#]/Library/Application Support/MobileSync/Backup abgelegt werden.

2 345

Canaly-Statistik-q1-2014-500x460

Im Moment werden immer mehr Statistiken über die Bildschirmgröße der Smartphones ausgegeben, damit man ein Gefühl bekommt, welche Smartphone-Größen im Handel sind. Konkret ist die Displaygröße unter 5-Zoll immer noch mit einem Marktanteil von 2/3 der größte Anteil am Markt. Dennoch erkennt man sehr gut, dass der Marktanteil der 5,0 bis 5,4 Zoll immer weiter wächst und wahrscheinlich auch weiter wachsen wird. Genau diese Tendenz macht sich in vielen Bereichen immer mehr bemerkbar.

Apple will auch hier mitschneiden
Wenn man nun die Gerüchte rund um das iPhone 6 zusammenfasst, will Apple genau in den am meisten wachsenden Markt einsteigen, aber dennoch nicht auf den bereits größten Markt verzichten. Somit wäre ein iPhone 6 mit 4,7-Zoll und 5,5-Zoll das Beste was Apple in diesem Jahr machen kann. Man würde damit einen Marktanteil von knapp 90 Prozent abdecken, was natürlich sehr gut für den gesamten iPhone-Markt wäre.

0 420

62dfee0ajw1egghe747tjj20ii0oogmm

Um das große iPad ist es ziemlich ruhig geworden, da vielfach davon ausgegangen wird, dass das iPad Pro erst im Jahr 2015 auf den Markt kommen könnte. Nun ist aber ein weiteres Indiz dafür aufgetaucht, dass zumindest an einem Prototypen gearbeitet wird. Ein Foto aus einer chinesischen Fabrik zeigt nämlich eine sehr große Aluminium-Platte, welche die Größe des iPad Pros haben könnte. Es wird vermutet, dass die Größe vergleichbar mit dem MacBook Air oder dem MacBook Pro sein könnte. Vielleicht handelt es sich hierbei aber auch nur um eine neue Rückseite des MacBook Air oder Pro?!

Das Gerät wäre zu groß
Viele Experten sehen im iPad Pro noch ein großes Problem auf die Kunden und auch auf Apple zukommen. Die Kunden müssten sich erneut mit einem schwereren Gerät abfinden. Somit kann Apple in diesem Bereichen nicht punkten, da man angeblich auch hier auf Aluminium setzt und dieses Material bekanntlich deutlich schwerer ist als Kunststoff.

5 1174

Zwangsverteigerung

In Österreich werden fast jeden Tag Immobilien, darunter Häuser, Wohnungen, Parkplätze, usw. versteigert. Diese waren bisher nur auf einer sehr unübersichtlichen Website von der Justiz einsehbar. Die Zwangsversteigerung App für iOS und OS X ändert diesen Umstand und bringt diese Edikte direkt auf das iPhone, oder auch iPad, sowie auf den Mac.

iMac

Die App präsentiert sich sehr einfach und übersichtlich, Edikte werden nach und nach für den jeweiligen Kartenausschnitt geladen. Somit hat man sofort einen Überblick, ob in der gewünschten Region zur Zeit Zwangsversteigerungen verfügbar sind. Diese Übersicht lässt sich über die Einstellungen links oben leicht nach Mindestgebot, Objektgröße, Objekttyp sowie Favoriten filtern. Auch der verwendete Kartentyp lässt sich dort verändern.

Ein Touch auf das Edikt zeigt die genaue Adresse an, ein weiterer bringt die Details zum Vorschein, u.a. eine nett animierte Minikarte der Umgebung und die Eckdaten der Versteigerung, wie das Mindestgebot, den Schätzwert, das Vadium sowie das Datum der Versteigerung.

ScreenShotiOS_iPhone_gold_edikt

Die Bilder, sofern vom Sachverständiger hochgeladen, sind direkt zum horizontalen Scrollen zu sehen. Ein Touch auf das Bild zeigt eine vergrößerte Version, welche auch durch die bekannten Gesten weiters vergrößert werden kann. Eine Wisch-Geste nach oben oder unten führt wieder zur Edikt- Übersicht zurück.

Des Weiteren findet man die Details zur Besichtigung sowie eine Kurzfassung des Langgutachtens. Darunter hat man die Möglichkeit, das vollständige Langgutachten zu laden sowie das Edikt auf der Seite der Justiz zu öffnen.

Positiv fällt die “Teilen”-Funktion (der Button rechts oben) auf. Diese erlaubt es, die Versteigerung mit allen Eckdaten als SMS, e-Mail etc. zu verschicken. Ebenso kann das Versteigerungs- und sofern vorhanden, das Besichtigungsdatum direkt in den Kalender exportiert werden.

Mit dem Herz lässt sich ein Edikt favorisieren. Die Auswahl an favorisierten Edikten kann dann auch direkt bei der Kartenübersicht angezeigt werden.

Fazit
Wer also Interesse an Zwangsversteigerungen hat, weil man entweder auf der Suche nach einer Immobilie oder auch nur neugierig ist, erhält durch diese App einen guten Einblick in die Edikte Österreichs. Den aktuellen Preis von 2,69 € finden wir angesichts der sehr guten Umsetzung für iPhone und iPad durchaus gerechtfertigt.

Download iPhone/iPad: Zwangsversteigerung – Matthias Gasser

Download Mac: Zwangsversteigerung – Matthias Gasser

 

SOCIAL

14,509FansLiken
0FollowersFolgen
388SubscribersAbonnieren