Home Tags Posts tagged with "Hersteller"

Hersteller

10 1019

xiaomi-mi2

Bis vor wenigen Monaten hat der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi noch eher ein Schattendasein geführt. Doch die Verkaufszahlen der letzten Quartale sind beeindruckend, denn immerhin konnte der Konzern schon Huawei und LG überholen und liegt mit 18 Mio. verkauften Einheiten im dritten Quartal 2014 und einem globalen Marktanteil von 5,6 Prozent auf dem dritten Platz hinter Apple und Samsung.

xiaomi-global

Hauptabsatzmarkt von Xiaomi ist natürlich die chinesische Heimat, wo das Unternehmen auch schon die Marktführerschaft übernommen hat. Unternehmenschef Lei Jun hat offenbar hoch gesteckte Ziele und auf der World Internet Conference im chinesischen Wuzhen angekündigt, dass man innerhalb der nächste fünf bis zehn Jahre an Apple und Samsung vorbeiziehen will. Um dieses Ziel zu erreichen, ist Xiaomi im vergangenen Juli in den indischen Markt eingestiegen, dem zweitbevölkerungsreichsten Land der Welt. Hier will der Smartphone-Hersteller innerhalb von zwei Jahren an die Spitze gelangen. Weitere Zukunftsmärkte sollen die Philippinen, Indonesien und Brasilien sein.

Apple gibt sich gelassen
Der ebenfalls auf dieser Konferenz vertretene Chef-Justitiar von Apple, Bruce Sewell, gibt sich gelassen: “Es ist leicht anzukündigen, aber schwer zu erreichen”, meint Sewell. Außerdem gebe es mehrere gute, konkurrenzfähige Smartphones in China. Wir werden sehen, ob die Gelassenheit von Dauer ist.

 

1 957

sapphire

Nachdem der Saphirglas-Lieferant von Apple GT Advanced Technologies vergangene Woche Insolvenz anmelden musste, aber angeblich vor hatte die Produktion weiterzuführen, gibt es nun erneut schlechte Nachrichten für den Konzern aus Cupertino – dies berichtet zumindest das Wall Street Journal. Demnach ist es so, dass der Hersteller beim Insolvenzgericht beantragt hat, die Produktion einstellen zu dürfen, obwohl Apple einen hohen dreistelligen Millionenbetrag ins Unternehmen gesteckt hat. GT Advanced Technologies will damit offenbar aus dem Saphirherstellungs-Geschäft aussteigen.

Was ist der Grund?
Eigentlich hat Richter Henry Boroff dem Unternehmen erlaubt, die Gerichtsdokumente unter Verschluss zu halten, welche erklären könnten, was eigentlich zu dieser Situation geführt. Dieser Schritt wurde aber etwas zu spät beantragt, denn es sind bereits Gerichtsunterlagen im Umlauf die nahe legen, dass die Insolvenz auch mit dem neuen iPhone zu hat. Demnach sei es GT Advanced Technologies nicht gelungen, Saphirglas für die Displays der iPhones herzustellen, weshalb Apple gezwungen war weiterhin ”normale” Spezialgläser zu nutzen. Somit waren die Gerüchte, wonach das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus über Saphirglas verfügen sollen, nicht aus der Luft gegriffen.
Interessant ist auch, dass der Druck für die Geheimhaltung der Sachlage von Apple gekommen sein soll. Apple hat indes angekündigt, sich für den Erhalt der 700 Arbeitsplätze einzusetzen. Es wird interessant, wie sich die Situation weiterentwickeln wird.

 

6 181

A7-Prozessor

Zu Beginn des Jahres ist man allgemein davon ausgegangen, dass Apple die Kooperation mit Samsung auf Grund der ständigen Streitigkeiten vor Gericht, langsam aber sicher auslaufen lassen wird. Dies wurde sowohl für die Lieferung von Displays als auch von Prozessoren seitens Samsung vermutet. Bei den Chips ist in der Gerüchteküche der taiwanesische Halbleiterhersteller TSMC als Ersatz für Samsung hoch gehandelt worden. Bereits im Juli haben sich aber die Hinweise verdichtet, dass doch alles beim Alten bleibt und Samsung den A7-Chip für das iPhone 5S liefern wird. Dies hat nun der Technik-Blog “Chipworks” bestätigt. Beim M7 Motion Co-Prozessor sieht die Sache etwas anders aus. Hier war zunächst nicht ganz  klar, vom der Chip hergestellt wird, weil er während des Teardowns auf dem Logic-Board zunächst nicht gefunden wurde. Oben genannte Blogger haben jedoch herausgefunden, dass dieser eine Entwicklung von NXP ist.

M7-Chip

Warum der Erzrivale Samsung (und nicht TSMC) auch weiterhin den Hauptprozessor für das iPhone liefert, kann nur spekuliert werden. Am ehesten ist zu vermuten, dass wahrscheinlich nur Samsung die benötigten Stückzahlen und Qualitätsanforderungen gewährleisten kann.

3 96

qualcomm-toq3-239x300-1

Einigen dürfte der Name Qualcomm ein begriff sein da der Hersteller auch für Apple einige Bauteile für das iPhone oder auch das iPad herstellt. Nun hat sich der Konzern ein weiteres Standbein aufgebaut und veröffentlicht gleichzeitig mit Samsung eine neue SmartWatch die in etwa den gleichen Funktionsumfang aufweist wie SmartGear. Qualcomm setzt aber auf neueste Technologie und verbaut ein Mirasol-Display welches dauerhaft eingeschaltet bleiben kann. Zudem kann die Smartwatch aufgrund der neuen Technologie bis zu 5 Tage ohne Aufladen auskommen.

Weitere Details!
Doch nicht nur die Akkulaufzeit ist ein Pluspunkt für die Smartwatch! Auch der Funktionsumfang der Uhr ist ident mit dem der SmartGear und kann sich sehen lassen. Unbekannt ist, ob es auch eine Version mit Kamera geben wird oder ob die Uhr ohne Kamera auskommen muss. Der Preis liegt wahrscheinlich zwischen 300 und 350 US Dollar was nicht gerade „billig“ ist. Im Punkto Design kann die Uhr aber locker mit der SmartGear von Samsung mithalten.

1 111

Letztes Wochenende haben wir darüber berichtet, dass die Smartphone-Diebstähle in den USA vor allem in den Großstädten zu einem großen Problem geworden sind und sogar Spezialeinheiten zur Bekämpfung eingesetzt werden. Bevorzugtes Ziel der Diebe ist das iPhone, da sich hier hohe Gewinne realisieren lassen. Alleine in New York wurden zwischen Januar und September 2012 11.147 Vorfälle registriert, wo Apple-Produkte gestohlen wurden. Dies entspricht einem Anstieg 40 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum von 2011.

Um die Diebstähle einzudämmen, fordert der New Yorker Generalstaatsanwalt Eric Schneiderman nun, die Hersteller in die Pflicht zu nehmen. Sie sollen Schritte unternehmen, um die Diebstähle von Smartphones zu unterbinden. Um seine Forderung zu unterstreichen, hat der Generalstaatsanwalt unter anderem sogar einen Brief an Tim Cook verfasst. Hier stellt er die Frage, warum Unternehmen, die in der Lage seien, hochwertige Produkte zu fertigen, es nicht auch schaffen würden, eine Technologie zu entwickeln, die Smartphones bei einem Diebstahl unbrauchbar machen würde. Eine solche Vorgehensweise würde den wachsenden Schwarzmarkt unterbinden. Zudem ist Schneiderman ein Dorn im Auge, dass die Unternehmen von den Diebstählen profitieren, da die Bestohlenen natürlich wieder ein neues Smartphone kaufen würden.

Antwort hat der Generalstaatsanwalt, bis auf Google, noch von keinem Unternehmen erhalten. Hier heißt es aber lediglich, dass man die User regelmäßig darauf hinweise, ihr Smartphone mittels PIN-Code zu schützen. Fest steht, dass die Problematik in den USA, aber auch in anderen Metropolen weltweit, weiter zunimmt und die Produzenten immer mehr unter Druck kommen, ihre Geräte auch für den Fall eines Diebstahles besser zu rüsten.

2 263

Wie sicherlich einige von euch wissen, wird in den nächsten Jahren die Chip-Struktur auf einen kleineren Standard umgestellt. Der 450 Millimeter-Chip wird in den kommenden Jahren laut CEO Paul Otellini immer wichtiger und man kann auf gleich bleibenden “Chip-Platten” deutlich mehr Chips produzieren. Genau diese Umstellung sieht Paul Otellini sehr kritisch, da die Umstellung kostenintensiv ist und für viele “kleine” Chiphersteller nicht leistbar ist. Intel ist in diesem Segment sehr gut positioniert und sieht sich für die Zukunft gewappnet. Dennoch gibt es auch für Intel eine schlechte Nachricht, die man nicht so einfach ausblenden kann.

Der mobile Markt…
Genau in diesem Segment konnte Intel noch keine überzeugende Lösung anbieten und liegt hier deutlich hinter der Konkurrenz. Die ARM-Struktur ist in den meisten Tablets nun Standard und hat sich auch sehr gut bewehrt. Ob Intel mit der 450 Millimeter-Technologie einen Fuß in diese Tür bekommen kann, ist leider noch nicht klar. Im Moment versucht Intel seine eigenen mobilen Prozessoren auf den Markt zu bringen – mit eher mäßigem Erfolg. Vielleicht könnte gerade der mobile Trend eine Wende in der Monopolstellung von Intel sein.

SOCIAL

16,116FansLiken
0FollowersFolgen
399SubscribersAbonnieren