Home Tags Posts tagged with "Foto"

Foto

0 1024

ProCam 2

App, mit denen Fotos und Videos bearbeitet werden können, gibt es genügend. Dennoch hat Apple die Foto- unf Video-App “ProCam2” zur App der Woche auserwählt, weshalb sie derzeit gratis erhältlich ist. Somit ergibt sich für euch die Gelegenheit, diese App auf Herz und Nieren zu testen. Sie bietet eine Vielzahl von Funktionen, die sich sehen lassen können. Alle aufzuzählen würde hier den Rahmen sprengen, aber im Fotomodus gibt es beispielsweise einen Nacht- und Anti-Shake-Modus mit einstellbarer Empfindlichkeit, einen Selbstauslöser, das Auslösen per Geräusch und eine automatische Aufnahme bei Gesichtserkennung. Auch vier Belichtungszeiten und eine separate Fokus- und Belichtungsauswahl mit optionaler Sperre werden geboten.

ProCam 2 2

Bei den Videofunktionen lässt sich etwa die Video-Bildrate und die FPS einstellen. Zudem kann zwischen verschiedenen Videomodi gewählt werden (Full HD: 1080p, 720p, 640×480 und 480 x 360). Auch ein Zeitraffer steht bei all diesen Auflösungen zur Verfügung. Die App steht sowohl für das iPhone als auch das iPad zur Verfügung und erfordert iOS 7 oder neuer.

 

1 2111

desktop_ios8_icon_2x

Will man jemanden beispielsweise mit dem iPhone seine Urlaubsfotos oder Fotos vom Geburtstag zeigen, ist eventuell nicht jeder Schnappschuss für das Gegenüber bestimmt. Natürlich könnte das betroffene Bild auch gelöscht werden. Soll das aber nicht passieren, sondern das Foto erhalten bleiben, gibt es mit iOS 8 nun die Möglichkeit, das Foto zu verstecken bzw. auszublenden.

Wie funktioniert’s?

  • In der Foto-App das gewünschte Bild auswählen.
  • Den Finger ein paar Sekunden auf das Foto drücken, bis die Optionen “Kopieren” und “Ausblenden” auftaucht.

IMG_0605

  • Tippt man auf “Ausblenden”, erscheint ein Dialogfenster, wo man darauf hingewiesen wird, dass das Foto in den Ansichten “Momente”, “Sammlungen” und “Jahre” ausgeblendet wird, in den “Alben” aber weiterhin sichtbar ist.
  • Soll das Foto wieder eingeblendet werden, findet in den bereits angesprochenen den Alben im Ordner “Ausgeblendet”.

IMG_0606

3 1289

iPhone 6-Mock-up

Der Redakteur Dom Esposito von 9to5mac sorgt heute für unsere tägliche “Dosis” an iPhone 6 Mock-ups – wie er auch selbst in seinem Artikel schreibt. Dieses Mal sind über die chinesische Webseite Baidu Bilder eines in Silber und Weiß gehaltenen iPhone 6-Dummies aufgetaucht. Die Bilder sind nicht wahnsinnig aufregend und enthüllen auch nichts Neues, aber sie bringen eine bessere Vorstellung davon, was wir im späteren Verlauf dieses Jahres noch zu Gesicht bekommen könnten.

Auch bei diesen Bildern sieht man wieder, dass das Design sich an jenes des iPod touchs der 5. Generation anlehnt. Aber unabhängig davon, wie viele Fotos, Mock-ups oder Baupläne wir bis jetzt auch gesehen haben, gibt es keinen Weg, um die Konstruktionsgenauigkeit dieser Bilder zu überprüfen. Esposito verweist darauf, dass es ist nach wie vor gut möglich wäre, dass Schutzhüllen-Hersteller uns an der Nase herumführen und auf Grundlage der kursierenden Pläne ihr eigenes Smartphone designed haben, um im Gespräch zu bleiben.

iPhone 6-Mock-up 2

 

7 1657

icon-ios7

Heute haben wir für all jene iPhone- und iPad-Besitzer einen Tipp, die eventuell gerade auf das Apple-Produkt umgestiegen sind und somit mit dem System vielleicht noch nicht so vertraut sind. Bekannt dürfte sein, das gemachte Fotos mit den Bordmitteln von iOS schnell und einfach bearbeitet werden können. Dazu zählen Werkzeuge, wie beispielsweise das Drehen, die Entfernung der roten Augen oder das Zuschneiden. Manchmal kommt es aber vor, dass einem das bearbeitete Foto nicht gefällt, oder ein Fehler passiert ist. Um dies rückgängig zu machen, gibt es aber eine einfache Lösung:

Diese hängt damit zusammen, dass iOS nach einer Bearbeitung lediglich die Änderungen speichert und das Original somit erhalten bleibt. Wird das Foto also erneut geöffnet, wird es mit allen Änderungen angezeigt, welche nun rückgängig gemacht werden können. Dazu muss nur rechts oben auf “Bearbeiten” getippt werden, wodurch im Menü unten die Änderungen angezeigt werden und sich mit einem Tipp darauf wieder rückgängig machen lassen. Sollte jemand einen Mac besitzen, können Änderungen auch mittels iPhoto wiederhergestellt werden.

iOS 7 bearbeiten

3 4924

icon-ios7

Es ist bei den meisten iDevice-Nutzern bekannt, dass beim Knipsen von Fotos der eingebaute GPS-Empfänger des iPhones die Koordinaten mit den Bildern verknüpft. Anhand dieser Informationen erstellt dann die Foto-App auch die Sortierung nach Momenten.

iOS 7 Ort

Während der Aufnahmeort unter iOS 6 noch leicht zu finden war, weil es am unteren Bildrand einen eigenen Reiter gegeben hat, ist diese Funktion bei iOS 7 etwas versteckt. Dazu muss man nämlich in die bereits angesprochene Momente-Ansicht wechseln und auf den Aufnahmeort tippen. Damit wechselt man auf eine Kartenansicht, wo die Fotos dann beim jeweiligen Ort klein angezeigt werden. Wird auf diese kleinen Fotos getippt, können alle an diesem Ort aufgenommen Fotos begutachtet werden.

iOS 7 Ort 2

16 446

Der für gewöhnlich über zuverlässige Quellen verfügende Blog nowhereelse.fr  hat gestern Abend ein Foto von verpackten iPhone 5C veröffentlicht. Dem Chefredakteur von nowhereelse, Steve Hemmerstoffer, wurde das Foto von einem anonymen Informanten zugespielt. Kurze Zeit später wurde dasselbe Bild auf einem chinesischen Blog mit Wasserzeichen veröffentlicht. Hemmerstorfer hat sich dennoch dazu entschlossen, den Schnappschuss zu veröffentlichen, obwohl auch bei ihm leise Zweifel über die Echtheit bestehen.

Wie auf dem Foto gut zu erkennen ist, wird das iPhone 5C eine ähnliche Verpackung bekommen, wie der iPod touch. Sie wirkt nicht so hochwertig und das ist ziemlich sicher auch mit Absicht von Apple so gemacht, damit man sich vom Premiumprodukt “iPhone 5S” abheben kann.

SOCIAL

17,568FansLiken
0FollowersFolgen
400SubscribersAbonnieren