Home Tags Posts tagged with "Europa"

Europa

4 671

iOs - Android Patentstreit News Info Mac Apple

Dass sich die neuen iPhones sehr gut verkaufen, ist seit den letzten beiden Quartalskonferenzen klar. Jedoch muss man die Verkaufszahlen auch immer in Relation zu jenen der Konkurrenz betrachten, um über den Marktanteil der einzelnen Systeme urteilen zu können. Das Marktforschungsunternehmen Kantar Worldpanel hat sich mit dieser Frage beschäftigt und dieses Mal den europäischen Markt unter die Lupe genommen.

iOS kann deutlich zulegen
Kantar Worldpanel hat die Daten der fünf größten europäischen Märkte – Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien – analysiert und feststellen können, dass in diesen Ländern der iPhone-Marktanteil im ersten Quartal 2015 im Durchschnitt um 1,8 Prozent gestiegen ist. Damit konnte Apple den Marktanteil auf 20,3 Prozent ausbauen. Es gibt aber deutliche Unterschiede zwischen den Ländern: Während in Großbritannien der iOS-Anteil bei 38,1 Prozent liegt, kommt Apple in Spanien nur auf 7 Prozent. In Deutschland kann iOS 18,3 Prozent Marktanteil für sich verbuchen, in Österreich liegen wir mit ca. 30 Prozent deutlich über dem Schnitt. Android kommt im Schnitt aber immer noch auf 68 Prozent Marktanteil, wenngleich dieser um drei Prozent gesunken ist.

Die Studie belegt aber nicht nur das Wachstum von Apple im Smartphone-Bereich, sondern auch, dass dieses Wachstum zu einem guten Teil auf Umsteiger zurückgeht, die vorher ein Android-Gerät besessen haben. Rund ein Drittel der Neubesitzer eines iPhones sind von Android geswitcht und haben sic offenbar vom iPhone und iOS überzeugen lassen.

 

4 466

Apple Watch

Von unseren Kollegen im Süden, sind gestern bezüglich des Launchs der Apple Watch in weiteren Ländern interessante Informationen aufgetaucht. Eine interne Apple-Quelle soll demnach iSpazio verraten haben, dass Vorbestellungen der Apple Watch in Italien ab dem 8. Mai möglich sein sollen.

Es gibt aber auch noch weitere Hinweise dafür: Einerseits sind Apple Markting Chef Phil Schiller und Designer Mark Newson beim Salone del Mobile der Mailänder Design-Woche erschienen und andererseits hat Apple auch damit begonnen, die Apple Watch in Italien zu promoten.

Sind auch andere Länder dabei?
Das ist natürlich die große Frage. Betrachtet man die Produkt-Starts von Apple in der Vergangenheit, sind bei der stufenweisen Veröffentlichung von neuen Produkten immer mehr Länder auf einmal dabei gewesen. Somit ist es durchaus wahrscheinlich – wenn sich die Gerüchte bewahrheiten sollten – dass auch in anderen Ländern die Apple Watch vorbestellt werden kann.

Betrachtet man den Startverlauf des iPhone 6 (Plus), waren bei der zweiten Welle in Europa neben Italien unter anderem Belgien, Dänemark, Finnland, Irland, Liechtenstein, Luxemburg, die Niederlande, Norwegen, Portugal, Schweden, die Schweiz und auch Österreich dabei. Die Schweiz könnte allerdings eine Ausnahme bilden, da es hier noch rechtliche Probleme im Zusammenhang mit dem Namen Apple gibt, da “Apple” für Uhren, Juwelen und Schmuck nämlich dem Schweizer Unternehmen Leonard Timepieces SA gehört. Dieses Markenrecht endet aber am 5. Dezember 2015.

 

1 606

netflix

Auch in Österreich erfreut sich der Videostreaming-Dienst Netflix zunehmender Beliebtheit, wodurch die Internetprovider teilweise mit einer sinkenden Geschwindigkeit zu kämpfen haben. Die Expansion geht aber nicht nur in Europa voran, sondern das Unternehmen will in zwei Jahren in 200 Ländern präsent sein.
Während es im vergangenen Herbst auf Grund der schleppend steigenden Userzahlen in den USA einen Aktieneinbruch von 27 Prozent gab, zaubert nun das gute Europa-Geschäft den Börsianern ein Lächeln ins Gesicht. Netflix hat nämlich alleine im 4. Quartal des vergangenen Jahres 2,43 Mio. Kunden außerhalb der USA gewinnen können, wodurch die Aktie um 16 Prozent gestiegen ist. Insgesamt kommt Netflix nun weltweit auf 57,4 Mio Kunden. Für das erste Quartal wird mit einem weiteren Wachstum von 4 Mio. Usern auf 61,4 Mio. gerechnet.

Netlix User-Zahlen

Eigenproduktionen im Fokus
Die Eigenproduktionen werden bei Netflix weiter forciert und verschlingen auch richtig Geld. Das Budget dafür liegt derzeit bei 9,5 Mrd. US-Dollar. Das sind 2 Mrd. mehr als noch vor einem Jahr. Dies soll sich dahingehend auswirken, dass das eigene Angebot verdreifacht werden soll. Dennoch steht das Unternehmen finanziell nicht schlecht da, denn der Gewinn konnte im Vergleichszeitraum zum Vorjahr (4. Quartal) mit ca. 83 Millionen fast verdoppelt werden.

1 406

iPhone 6

Ende Jänner wird Apple auf der Quartalskonferenz ein Rekorquartal verkünden dürfen. Es wird davon ausgegangen, dass Apple rund 70. Mio iPhones verkaufen hat können. Für diesen Verkaufsrekord wird vor allem der chinesische Markt verantwortlich gemacht. Wie aber eine neue Auswertung der Daten von Kantar Worldpanel beweist, trägt auch der europäische Markt dazu bei, denn auch hier verkaufen sich die neuen iPhones blendend.

infografik_3024_Anteil_des_iPhones_am_Smartphone_Absatz_in_Europa_n

Betrachtet wurden die Anteile des iPhones am Smartphone-Absatz in den fünf wichtigsten europäischen Märkten von September bis November 2014. Es ist unschwer zu erkennen, dass Apple in allen Märkten mehr oder weniger deutlich zulegen konnte. In Großbritannien waren überhaupt gut 42 Prozent aller Smartphones von Apple. Auch in Deutschland ist der Anteil um immerhin 4,1 Prozent auf 21,4 Prozent gestiegen. Das Weihnachtsgeschäft ist noch gar nicht eingerechnet, weshalb damit zu rechnen ist, dass sich diese Anteile noch weiter erhöhen werden.

 

5 1155

Apple Pay

In den USA hat Apple seinen neuen Bezahldienst bereits erfolgreich Überzeugungsarbeit geleistet. Laut Financial Times hat der Konzern aus Cupertino bereits die 11 größten Kreditkartenunternehmen ins Boot holen können, welche über einen Marktanteil von 83 Prozent verfügen. Auch bei großen Händlern, Dienstleistern und Restaurants sieht die Situation recht gut aus, zumal man bereits McDonald’s und Walgreens zu seinen Kunden zählen darf, die miteinander über 220.000 Filialen verfügen.

Wie die Sachlage in Europa ist, wollte Apple bis jetzt nicht an die Öffentlichkeit tragen. Nun ist aber ein Manager von Visa Europa Apple zuvor gekommen und hat bestätigt, dass derzeit über einen Start von Apple Pay in Europa verhandelt wird. Zur Zeit werde eng mit den Mitgliedsbanken zusammengearbeitet, um den neuen Bezahldienst auf den Markt bringen zu können, so Steve Perry, Chief Digital Officer bei Visa Europa.

2 695

Facebook Messenger

Bezüglich des Facebook-Messengers gibt es neue Entwicklungen. Der Konzern hat nämlich gegenüber The Verge bestätigt, dass die, in die normale Facebook-App (iOS und Android) integrierte Messenger-Funktion, entfernt werden wird. Jene, die weiterhin auf den Messenger des sozialen Netzwerkes zurückgreifen wollen, müssen dies über die eigenständige Messenger-App machen. In einigen europäischen Ländern soll dies bereits in zwei Wochen über die Bühne gehen und dann schrittweise weltweit umgesetzt werden. Welche Länder zu Beginn genau betroffen sind, wollte man seitens Facebook nicht verraten. Einige Ausnahmen gibt aber: So sollen Low-End Android-Geräte weiterhin direkt in der Facebook-App den Messenger nutzen können. Zudem wird vorerst auch unter Windows Phone und bei Windows-Tablets alles beim Alten bleiben.

Performance der Facebook-App hat gelitten
Ein Sprecher der Firma hat verlauten lassen, dass die Performance der Facebook-App zu sehr unter der Messenger-Funktion gelitten hat und dies ein Grund für die Ausgliederung sei. Durch die “Entrümpelung” erwartet sich das Unternehmen eine Steigerung der Geschwindigkeit. Die Frage, ob dies der einzige Grund für diesen Schritt ist, bleibt derzeit noch unbeantwortet. Es könnte aber durchaus sein, dass die Übernahme von WhatsApp durch Facebook eine Rolle spielt.

 

SOCIAL

17,568FansLiken
0FollowersFolgen
400SubscribersAbonnieren