Home Tags Posts tagged with "Download"

Download

5 1011

ios-9-logo-520x245

Apple hat die öffentlichen Beta-Versionen für iOS 9 und OS X El Capitan für Juli angekündigt und heute ist es soweit: Vor kurzem wurden seitens des Unternehmens die neusten Betriebssysteme für Mac, iPhone und iPad veröffentlicht. Somit hat jeder, der über eine Apple ID verfügt, die Chance, die neuen Betriebssysteme downzuloaden und zu testen.

Wenn ihr auf diese Seite geht, könnt ihr euch anmelden und darüber den Download anstoßen. Wenn zB iOS 9 heruntergeladen werden soll, sollte zunächst ein Back-up angelegt werden. Anschließend kann ein Profil für die Public Beta heruntergeladen werden. Danach kann iOS 9 wie gewohnt über die Softwareaktualisierung heruntergeladen werden. Wichtig: Es wird empfohlen ein Zweitgerät zu nutzen, da die Public Beta eben eine Testversion ist und somit Bugs aufweisen und nicht jede Software unterstützen kann.

 

2 599

ios_9_release_date_rumours_800home_thumb800

Vielen von euch dürfte inzwischen bekannt sein, dass Apple unter iOS 9 einen Stromsparmodus einführen wird, der in den Systemeinstellungen direkt angesteuert, oder vom System bei einem niedrigen Akkustand (10 oder 20 Prozent) via Pop-up vorgeschlagen wird und aktiviert werden kann. Bis jetzt war immer die Rede davon, dass dabei nicht benötigte Prozesse bzw. Funktionen deaktiviert werden. Beispielsweise wird der automatische Download von E-Mails und die Hintergrundaktualisierung von Apps verhindert.

Jetzt wurde aber via MacRumors bekannt, dass dies nicht die einzigen Maßnahmen sind, sondern auch die Prozessor-Leistung um fast 40 Prozent reduziert wird. Im Geekbench-Test unterhalb ist gut zu sehen, wie die Leistung beim getesteten iPhone 6 Plus eingeschränkt wird. Die Multi-Core-Leistung sinkt von 2891 auf 1751 Punkte und die Single-Core-Leistung von 1606 Punkte auf 1019. In der Gesamtheit sollen all diese Aktionen dann dazu führen, dass die Laufzeit der iPhones um bis zu 3 Stunden verlängert wird.

ios 9 Stromsparmodus

 

2 610

Apple Store App

Gestern hat Apple eine neue Version seiner Apple Store-App veröffentlicht (Version 3.3), die jetzt erstmals auch in Österreich zur Verfügung steht! Interessant ist, dass mit diesem Update die Unterstützung von Touch ID integriert wurde. Touch ID kann aber erst genutzt werden, wenn man sich das erste Mal mit seiner Apple ID und dem Passwort angemeldet hat. Dann können damit Bestellungen eingesehen und auf EasyPay-Belege zugegriffen werden. Es können auch Termine in einem Apple Store reserviert werden, was aber für ÖsterreicherInnen bekanntlich weniger interessant ist.

Zudem ermöglicht es Apple die zweistufige Anmeldung zu verwenden. Wer also ein Bestellung im Apple Store tätigt, wird auf Wunsch zusätzlich einen einmalig verwendbaren Code per SMS erhalten. Wir wollen auch noch erwähnen, dass Besitzer einer Apple Watch die App auch damit nutzen – dies ist aber schon seit dem letzten Update möglich

Anzeichen für Apple Store?
Diese Vermutung hat durchaus seine Berechtigung, denn auch in Belgien steht die Apple Store-App seit gestern zur Verfügung. Hier ist bereits durchgesickert, dass es in Brüssel demnächst einen Apple Store geben wird. Vielleicht ist es also auch bei uns in Österreich (Wien) bald soweit – die Hoffnung stirbt zuletzt.

3 2939

ios8logo

Vor wenigen Minuten hat Apple wie versprochen iOS 8.2 zum Download zur Verfügung gestellt. Dieses Update beinhaltet natürlich die Unterstützung für die Apple Watch. Zudem gibt es Verbesserungen bei der Health-App, die Wahlmöglichkeit zwischen LTE, 3G und 2G-Netz und diverse Performance-Verbesserungen. Hier die vollständigen Liste:

Hier die vollständige Liste der Änderungen:

Apple Watch-Unterstützung

  • Neue App „Apple Watch“ für die Kopplung und Synchronisierung mit dem iPhone und zum Anpassen der Uhreinstellungen
  • Neue App „Aktivität“ zum Anzeigen der Fitnessdaten und -erfolge, die mit der Apple Watch gesammelt wurden. Die App erscheint, nachdem die Apple Watch gekoppelt wurde.
  • Verfügbar auf iPhone 5 oder neuer

Verbesserungen der App „Health“

  • Neue Auswahlmöglichkeiten bei Maßeinheiten für Distanz, Körpertemperatur, Größe, Gewicht und Blutzucker
  • Die Stabilität beim Verarbeiten großer Datenmengen wurde verbessert.
  • Trainingseinheiten von Drittanbieter-Apps können jetzt importiert und optisch dargestellt werden.
  • Das Problem wurde behandelt, dass Benutzer gelegentlich kein Foto zum Notfallpass hinzufügen konnten.
  • Fehler bei den Einheiten für Vitamine und Mineralien wurden behoben.
  • Daten der App „Health“ werden jetzt nach dem Ändern der Datenquellenfolge erwartungsgemäß aktualisiert.
  • Einige Graphen zeigten keine Datenwerte an. Dieses Problem wurde behoben.
  • Eine neue Datenschutzeinstellung ermöglicht jetzt das Deaktivieren der Protokollierung von Schritten, Wegstrecken und erklommenen Stockwerken.

Stabilitätsverbesserungen

  • Erhöhte Stabilität von Mail
  • Erhöhte Stabilität von Flyover in „Karten“
  • Erhöhte Stabilität bei Musik
  • Verbesserte VoiceOver-Zuverlässigkeit
  • Verbesserte Anbindung von Hörgeräten mit dem Logo „Made for iPhone“

Fehlerkorrekturen

  • Die Navigation in „Karten“ zu bestimmten bevorzugten Orten funktioniert jetzt wie erwartet.
  • Das letzte Wort in einer Quick-Reply-Nachricht wird jetzt auch automatisch korrigiert.
  • Die iCloud-Wiederherstellung bei doppelten iTunes-Käufen wird wie erwartet abgeschlossen.
  • Einige Musiktitel oder Wiedergabelisten wurden manchmal nicht von iTunes mit der App „Musik“ synchronisiert. Dieses Problem wurde behoben.
  • Das Problem wurde behoben, durch das gelöschte Hörbücher gelegentlich auf dem Gerät verblieben.
  • Beim Verwenden von Siri „Eyes-Free“ werden Audiotelefonate jetzt wie erwartet an die Lautsprecher im Auto geleitet.
  • Das Problem mit Bluetooth-Telefonaten wurde behoben, bei dem Audio erst nach dem Beantworten des Anrufs hörbar wurde.
  • Das Zeitzonenproblem wurde behoben, durch das Kalenderereignisse manchmal in GMT-Zeit angezeigt wurden.
  • Ereignisse in einem wiederkehrenden Meeting werden im Exchange-Kalender jetzt wie erwartet angezeigt.
  • Ein Zertifikatsproblem, das die Konfiguration eines Exchange-Accounts hinter einem Drittanbieter-Gateway verhinderte, wurde behoben.
  • Die Exchange-Meeting-Notizen eines Organisators werden nicht mehr überschrieben.
  • Gelegentlich wurden Kalenderereignisse nach der Annahme einer Einladung nicht automatisch mit „Beschäftigt“ gekennzeichnet. Dieses Problem wurde gelöst.

11 3231

WhatsApp

Wir haben gestern einen Artikel bezüglich des verzögerten Sprachanruf-Features bei WhatsApp veröffentlicht. In dem Kommentaren hat uns dann eine unserer Leserinnen auf einen Artikel der Kollegen von Apfelbrain aufmerksam gemacht, in dem es um die iOS 8-Beta-Version des beliebten Messengers geht. Dieses Update beinhaltet die bereits lang ersehnte Optimierung für das iPhone 6 und natürlich auch für das iPhone 6 Plus. Für offizielle Beta-Tester steht diese Version schon seit einigen Wochen zur Verfügung.

Alles Weitere passiert auf eigene Gefahr und wir übernehmen keine Haftung!
Wer die inoffizielle Beta-Version installieren will, bekommt diese über eine chinesische Seite. Wichtig: Da es sich um eine Beta-Version handelt, kann es natürlich zu Abstürzen oder anderen Problemen bei der Funktionalität kommen. Zudem sollten vor einer Installation die Chatverläufe in der iCloud gesichert werden. Es ist nämlich so, dass die iCloud-Backup-Funktion abgeschaltet wird, da ihr natürlich nicht offiziell im Beta-System existent seid. Die Seite muss über das iPhone aufgerufen werden. Anschließend drückt ihr auf den grünen Download-Button mit chinesischen Schriftzeichen unter dem WhatsApp-Logo. Daraufhin sollte sich das Update über die derzeitige Version installieren und ihr könnt die angepasste Version auf eurem iPhone 6 (Plus) genießen.

 

6 1365

Apples-OS-X-Yosemite

OS X Yosemite ist zwar erst seit gestern verfügbar, dennoch lässt sich jetzt schon eine Aussage darüber treffen, wie gut das neue Betriebssystem bei den Kunden ankommt. Die Zahlen von AddThis beweisen in diesem Fall, dass OS X Yosemite sehr beliebt. Immerhin wurden die Daten von 13 Mio. Webseiten untersucht und ausgewertet. Das Ergebnis ist, dass Yosemite bereits auf 2 Prozent aller Mac installiert ist. Im Vergleich dazu hat es der Vorgänger OS X Mavericks nur auf 1,2 Prozent gebracht. Somit wurde OS X Yosemite um etwa 67 Prozent schneller geladen als Mavericks.

Im Wesentlichen gibt es zwei Gründe dafür: Einerseits hat es bei Yosemite erstmals eine Public Beta gegeben, andererseits sind offenbar das komplett überarbeitete Design und die neuen Features auch ein wichtiger Grund auf das neue System umzusteigen. Bei den MacMania-LeserInnen ist es derzeit so, dass diese Zahl etwas höher liegt. Bei uns greifen bereits ca. 20 Prozent mit OS X Yosemite auf unsere Seite zu. Der Anteil von Mavericks liegt noch bei knapp 70 Prozent.

yosemite-9to5mac

SOCIAL

17,568FansLiken
0FollowersFolgen
400SubscribersAbonnieren