Home Tags Posts tagged with "Download"

Download

14 3702

screen-shot-2014-02-06-at-11-21-17-pm

Es wurde schon länger vermutet, dass Apple bald iOS 7.1 veröffentlichen wird. Vor wenigen Minuten war es nun soweit. Dabei gibt es einige interessante Neuerungen: Zunächst gibt es einige zarte Designänderungen (zB Screenshot), die wir schon von den vorherigen Beta-Versionen kennen. Des Weiteren wurde erwartungsgemäß auch das neue Feature “CarPlay” integriert. Auch die Stabilität und einige Fehler wurden behoben. Der Einfachheit halber haben wir die komplette Liste der Neuerungen und Verbeserungen, die vor dem Update unter “Weitere Infos” zu finden ist, für euch kopiert:

Dieses Update enthält folgende Verbesserungen und Fehlerbehebungen:

CarPlay

  • iOS-Erlebnis speziell fürs Auto entwickelt.
  • Schließen Sie Ihr iPhone einfach in einem Fahrzeug an, in dem CarPlay aktiviert ist.
  • Unterstützung für Telefon, Musik, Karten, Nachrichten sowie Audio-Apps von Drittanbietern.
  • Bedienung über Siri sowie den Touchscreen und die Knöpfe und Schalter des Autos.

Siri

  • Manuelle Steuerung von Siri, indem Sie während des Sprechens die Home-Taste gedrückt halten und sie loslassen, wenn Sie fertig sind. Alternativ kann Siri auch weiterhin automatisch erkennen, wenn die Spracheingabe beendet wurde.
  • Neue, natürlicher klingende männliche und weibliche Stimmen für Chinesisch (Mandarin), britisches Englisch, australisches Englisch und Japanisch.

iTunes Radio

  • Mit dem Suchfeld über „Empfohlene Sender“ können mühelos neue Sender erstellt werden, indem Sie einfach den Namen Ihres Lieblingsinterpreten oder Ihren Lieblingstitel eingeben.
  • Kaufen Sie Alben, indem Sie im Modus „Sie hören” einfach nur auf eine Taste tippen.
  • Abonnieren Sie iTunes Match auf Ihrem iPad, iPhone oder iPod touch, um iTunes Radio werbefrei zu hören.

Kalender

  • Zeigen Sie Ereignisse wahlweise in der Monatsansicht an.
  • Länderspezifische Feiertage werden für viele Länder automatisch hinzugefügt.

Bedienungshilfen

  • Die Option „Fettschrift“ ist jetzt für die Tastatur, den Rechner und für viele Symbolglyphen verfügbar.
  • Die Option zum Reduzieren der Bewegung ist jetzt für Wetter, Nachrichten sowie Multitasking-UI-Animationen verfügbar.
  • Neue Optionen ermöglichen das Anzeigen von Tastenformen, Verdunkeln von App-Farben und Reduzieren der Farbtemperatur.

Sonstiges

  • Neue Kameraeinstellung zum automatischen Aktivieren von HDR für iPhone 5s.
  • Unterstützung für den iCloud-Schlüsselbund in weiteren Ländern.
  • FaceTime-Anrufbenachrichtungen werden automatisch gelöscht, wenn der Anruf auf einem anderen Gerät angenommen wurde.
  • Beheben eines Fehlers, der gelegentlich zum Abstürzen des Home-Bildschirms führte.
  • Verbesserungen bei der Touch ID-Fingerabdruckerkennung.
  • Verbesserte Leistung beim iPhone 4.
  • Verbesserte Anzeige des Symbols für ungelesene E-Mails, wenn die Anzahl 10.000 übersteigt.
  • Weitere Optimierungen der Benutzeroberfläche.

Das Update hat eine Größe von ca. 1,3 GB. Der Download könnte also einige Zeit in Anspruch nehmen!

5 145

  Mailbox

Der Hype rund um die App “Mailbox”, welche seit 7. Februar für iOS zur Verfügung, war enorm. Viele User warteten teilweise wochenlang, bis sie die App endlich herunterladen konnten. Bekannt ist die Mail-App deshalb geworden, weil sie das Abrufen und Verfassen von Mails einfach und schnell ermöglicht.
Bereits einen Monat später wurde “Mailbox” von “Dropbox” übernommen. Vom neuen Inhaber wurde versprochen, die App weiterzuentwickeln und nicht nur für Gmail-Kunden nutzbar zu machen. Dieses Versprechen wurde eingehalten, denn seit wenigen Tagen steht das Update (Version 1.7.0) zum Download zur Verfügung. Diese neue Version ermöglicht es erstmals, auch iCloud- und Yahoo-Accounts einzubinden. Damit gewinnt die App sicher wieder an Attraktivität. Natürlich ist der Mail-Client von iOS 7 auch gut gelungen, aber ein Blick auf “Mailbox” schadet sicherlich nicht. ”Mailbox” ist übrigens auch für das iPad verfügbar – die neue Version setzt iOS 7 voraus.

Download – iPhone: Mailbox

Download – iPad: Mailbox

2 310

WP_5Jahre_iPhone_Timeline

Viele von euch werden die Apps, wie zB WeatherPro oder MeteoEarth der MeteoGroup kennen und wahrscheinlich auch schon geladen haben. WeatherPro war sicherlich eine der ersten aufwändigen Wetter-Apps, die es für das iPhone gegeben hat. Nun sind seit der Erstveröffentlichung bereits 5 Jahre vergangen. In der oben abgebildeten Timeline kann man erkennen, wie sich die App im Laufe der Jahre verändert hat.

Das Wichtigste aber ist: Zum 5-jährigen Jubiläum hat die MeteoGroup die Preise von allen Apps auf nur 99 Cent gesenkt. Sollte also doch einer von euch noch nicht Besitzer einer dieser Apps sein, wäre dieses Wochenende die Gelegenheit zuzuschlagen, denn danach wird sich der Preis wieder auf das ursprüngliche Niveau erhöhen. Bei der WeatherPro-App können somit beispielsweise immerhin 2 Euro gespart werden.

Downloads:

WeatherPro – MeteoGroup Deutschland GmbH

WeatherPro for iPad – MeteoGroup Deutschland GmbH

MeteoEarth – MeteoGroup Deutschland GmbH

MeteoEarth for iPad – MeteoGroup Deutschland GmbH

10 125

icon-ios7

Apple hat nun auch iOS 7.0.3 zum Download freigegeben. Damit wurden einige bekannte Bugs wie zB bei iMessage behoben. Zudem wurde der iCloud-Schlüsselbund nachgereicht, womit es möglich sein wird, Passwörter mit dem Mac zu synchronisieren. Alle Verbesserungen findet ihr in der Auflistung unterhalb:

  • Neuer iCloud-Schlüsselbund zum Verwalten Ihrer Accountnamen, Kennwörter und Kreditkartennummern auf allen von Ihnen zugelassenen Geräten
  • Neuer Kennwortgenerator zum Erstellen eindeutiger und schwer zu erratender Kennwörter für Ihre Onlineaccounts in Safari
  • Aktualisierung des Sperrbildschirms, sodass beim Verwenden der Touch ID der Hinweis „Zum Entsperren streichen“ erst später angezeigt wird
  • Erneutes Hinzufügen der Fähigkeit, mit der Spotlight-Suche direkt im Web und in Wikipedia zu suchen
  • Ein Problem beim Senden mit iMessage wurde behoben
  • Ein Problem mit der Aktivierung von iMessage wurde behoben
  • Verbesserte Systemstabilität beim Verwenden von iWork-Apps
  • Ein Problem mit der Kalibrierung des Beschleunigungsmessers wurde behoben
  • Ein Problem mit der Sprachqualität von Siri und VoiceOver wurde behoben
  • Ein Fehler wurde behoben, der es ermöglichte, den Code auf dem Sperrbildschirm zu umgehen
  • Verbesserte Einstellung zum Reduzieren der Bewegung, um sowohl Bewegungen als auch Animationen zu minimieren
  • Ein Problem mit der zu hohen Empfindlichkeit der VoiceOver-Eingabe wurde behoben
  • Die Einstellung „Fetter Text“ wird jetzt auch auf den Text im Ziffernblock (Telefonfunktion) angewandt
  • Ein Problem wurde behoben, sodass die Betreuung von Geräten auch nach dem Aktualisieren der Software fortgesetzt wird

Hinweis: Es kann sein, dass im Moment der Download noch nicht für jeden verfügbar ist – Geduld ist angesagt!

 

0 71

Nachdem es für mehr als eine Woche offline war, ist Apples Developer Center zurück. Bekanntlich wurde der Zugriff auf das Portal unterbunden, nachdem entdeckt wurde, dass es auf Grund einer kritischen Sicherheitslücke möglich war, Zugriff zum System und somit auf die Daten von registrierten Entwicklern zu erhalten.

Das Developer Center sieht zwar gleich aus wie vorher, dennoch hat Apple sicherlich sein Versprechen eingelöst und das gesamte System durch die Aktualisierung der Server-Software und den Wiederaufbau seiner Datenbanken von Grund auf erneuert und verhindert somit das weitere Eindringen von unautorisierten Personen.

Während die meisten der wichtigsten Entwickler-Services (iOS-,Mac- u. Safari-Dev-Center) wieder verfügbar sind, ist Apple immer noch mit der Wiederherstellung des gesamten Portals beschäftigt. Einige Bereiche der Website, wie zB die Foren oder die Pre-Release-Dokumentation werden auf Apples System-Status-Seite noch als “offline” angezeigt. Somit können wir darauf hoffen, dass am Montag um 19:00 Uhr die vierte Beta-Version von iOS 7 zum Download zur Verfügung steht.

24 976

Während man bei unseren deutschen Nachbarn schon seit Jahren die Lieblings-TV-Serie über iTunes beziehen kann, hat man in der Alpenrepublik immer noch das Nachsehen. Jetzt haben wir allerdings Informationen zugespielt bekommen (vielen Dank Daniel), die auf ein Ende der bestehenden Situation hoffen lassen. Bisher war es nämlich so, dass man nur eine Fehlermeldung bekommen hat, wenn versucht wurde, den TV-Serien-Link aus Apples Newsletter zu öffnen. Seit der Veröffentlichung von iOS 6.1 ist dies aber offensichtlich anders, denn nun erscheint beim Öffnen des Links statt der Fehlermeldung ein Header. Ob dies ein Fehler seitens Apple ist, oder nicht, kann natürlich nicht festgestellt werden. Trotzdem besteht die Hoffnung, dass ein TV-Serien-Download nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt. Wir dürfen also gespannt sein!

SOCIAL

14,454FansLiken
0FollowersFolgen
388SubscribersAbonnieren