Home Tags Posts tagged with "deutschland"

deutschland

0 52

netzwerk

Wir beschäftigen uns schon länger mit den Themen “Roaming-Aus” und “Netzneutralität” in der EU. Vor gut einem Jahr war der Jubel noch groß, da das EU-Parlament sich in einer Abstimmung klar für das Ende der Roaming-Gebühren und der Festlegung der Netzneutralität ausgesprochen hat. Jedoch war schon damals klar, dass auch die EU-Kommission und der EU-Rat – also die einzelnen Staaten – auch ihre Zustimmung geben müssen. Es hat aber keiner damit gerechnet, dass der Weg so steinig werden würde.

In den letzten Wochen ist der Eindruck entstanden, dass vor allem beim EU-Rat nicht die Interessen der BürgerInnen im Vordergrund stehen, sondern jene diverser Telekomkonzerne. So wurde bereits erreicht, dass das Roaming-Aus vorerst nicht kommen wird, sondern eventuell erst 2018 und lediglich gewisse Freieinheiten innerhalb der EU gewährt werden sollen. Fix ist natürlich noch nichts, jedoch scheinen die Positionen festgefahren zu sein.

Geht es jetzt auch der Netzneutralität an den Kragen?
Auch mit dem zweiten Beschluss des EU-Parlaments, dem Fixieren der Netzneutralität, hat der EU-Rat offenbar keine Freude. Im aktuellen Vorschlag des EU-Rats kommt das Wort “Netzneutralität” nicht einmal vor. Hingegen ist von ”Spezialdiensten”, wofür die Telekomkonzerne zusätzlich Geld verlangen können, die Rede. Zudem sollen Pornofilter, wie es in Großbritannien schon der Fall ist, erlaubt werden.

Nächste Woche wird sich die Situation noch einmal zuspitzen, das es hier zu einer letzten Verhandlungsrunde zwischen den einzelnen Institutionen kommen wird. Der grüne EU-Abgeordnete Michel Reimon auf Facebook: ”Wenn Netzneutralität nicht nur nicht verankert, sondern durch gegenteilige Maßnahmen de facto gesetzlich abgeschafft wird, haben die Telekomlobbys gewonnen.”

 

1 347

messages

Nachdem in den letzten Tagen von vielen sicherlich ganz gerne ein bestimmte iMessage versendet wurde, um das Gegenüber zu ärgern, hat Apple nun schnell reagiert und einen Workaround für den “Unicode of Death” via Support-Dokument bereitgestellt. Diese spezielle Zeichenfolge sorgt nämlich dafür, dass iMessage oder auch gleich das ganze System abstürzt bzw. einfriert.

In diesem Dokument heißt es, dass besagte Problematik durch eine Serie an Unicode-Zeichen ausgelöst werden könne. Natürlich werde man so schnell wie möglich einen Bug-Fix anbieten. Bis dieser allerdings zum Download bereitsteht, bietet Apple den bereits erwähnten Workaround an und empfiehlt wie folgt vorzugehen:

  • Siri fragen, alle ungelesenen Nachrichten vorzulesen.
  • Siri auffordern, auf die fragliche Nachricht zu antworten. Nach dem Antworten soll es wieder möglich sein die Nachrichten-App zu öffnen.
  • Die schädliche Nachricht per wisch nach links aus dem Nachrichten-Verlauf löschen oder die schädliche Nachricht in der App lange antippen, anschließend dann die komplette Nachricht aus dem Verlauf löschen.

1 313

carplay

Bislang hat man sich bei Apple bei dem Thema “Apple Car oder iCar” sehr zurück gehalten und damit auch keine Gerüchte dementiert oder kommentiert. Nun hat man aber erstmals von Seiten Apple einen kleinen Wink mit dem Zaunpfahl erhalten, dass man beim Konzern doch über die Möglichkeit eines Fahrzeuges nachdenkt. Auf der Code Conference von Re/code hat Jeff Williams von Apple erstmals eine Statement zu diesem Thema vom Stapel gelassen welches sehr eindeutig zu sein scheint:

The car is the ultimate mobile device, isn’t it?

Damit gibt er klar zu verstehen, dass Apple sich auch mit diesem Thema auseinandersetzt und man im Bereich der mobilen Geräte auch hier Interesse an einem Fahrzeug hat. Somit kann man jetzt schon davon ausgehen, dass der Fokus von Apple auf diese Thema gelenkt wird. Die Gerüchte besagen, dass Apple mit einem 1000 Mann starken Team daran arbeitet ein Elektro-Auto auf den Markt zu bringen um gegen Tesla etwas in der Hand zu haben. Anscheinend will man schon im Jahr 2020 das Produkt auf den Markt werfen um eine komplett neue Zielgruppe anzugehen. Damit wäre der Kosmus von Apple nochmals erweitert und man könnte auch mit diesem Bereich ordentlich Geld verdienen.

Wir sind gespannt wie sich die Gerüchte bis dahin entwickeln werden, Patente besitzt Apple in diesem Bereich schon genügend.

1 502

USB-Type-C

Apple hat mit dem MacBook eine neue Ära der Anschlüsse eingeläutet und viele Nutzer damit auch vor den Kopf gestoßen. Aus diesem Grund überrascht uns nun die Mitteilung von Google, wonach man beim nächsten Nexus-Smartphone auf eben genau diese Technologie setzen möchte. Anscheinend soll die USB-C-Schnittstelle endlich die Brücke zwischen den verschiedene Smartphones schlagen. Auch die EU begrüßt diesen Trend, da man schon seit Jahren fordert, dass die Netzteile und Anschlüsse vereinheitlicht werden.

iPhone auch mit USB-C?
Genau diese Frage stellt sich nun immer mehr. Wahrscheinlich wird Apple die Verwendung des Ports mit dem neuen MacBook sehr genau unter die Lupe nehmen, bevor man die Technologie in das Herzstück von Apple verbaut. Sollte dies der Fall sein, ist es mehr als wahrscheinlich, dass auch das iPad (iPad Pro) mit diesem Anschluss ausgestattet wird und es womöglich bald einen einheitlichen Stecker für alle Apple-Produkte geben könnte. Wir werden sehen, ob andere Hersteller auch auf diesen Zug aufspringen werden.

3 582

tastatur

Viele können sich vielleicht noch an das Konzept-Video erinnern, welches ein iPhone mit Laser-Tastatur zeigte. Genau dieses Konzept ist durch die Weltgeschichte gegangen und man hat sich nicht vorstellen können, dass diese Technologie einmal Wirklichkeit wird. Nun hat es Lenovo geschafft, genau diese Technologie in ein Smartphone zu packen. Genau, ihr habt richtig gelesen! Es wird bald ein Smartphone geben, welches mittels Laser ein funktionstüchtige Tastatur auf den Schreibtisch projizieren kann. Doch dem nicht genug: Die Entwickler geben an, dass man den Laser auch als Spielinterface verwenden kann und die Schnittstelle dafür wird auch für alle Entwickler geöffnet.

(Direktlink)

Wie sich das Ganze dann in der Praxis schlagen wird, bleibt abzuwarten. Es darf aber davon ausgegangen werden, dass diese Technologie viel Potential beinhaltet. Vor allem im Spielbereich könnte dies eine wahre Revolution bedeuten, da dieser deutlich erweitert werden könnte. Das Smartphone soll auf jeden Fall binnen einem Jahr auf den Markt kommen.

0 217

iphone-6s-rose-gold

Die letzten Gerüchte rund um das kommende iPhone 6S und iPhone 6S Plus haben nahegelegt, dass nur das iPhone 6S Plus mit der neuen Force Touch-Technologie ausgestattet wird und nicht der kleinere Bruder, das iPhone 6S. Doch nun soll aus der Zulieferkette bekannt geworden sind, dass Apple das Kontingent an Displays mit dieser Technologie aufgestockt hat. Nun ist anzunehmen, dass auch das iPhone 6S mit der Technologie versorgt wird und Apple sich dafür entschieden hat, gleich die komplette iPhone-Palette damit auszustatten.

iPhone 6C wird es nicht bekommen
Das iPhone 6C hingegen wird mit dieser Technologie voraussichtlich nicht ausgestattet werden. Hier macht Apple einen klaren Schnitt, um die Produkte voneinander zu trennen und auch die zwei Klassen von iPhones zu definieren. So wie es derzeit aussieht, wird Apple zwar ein neues iPhone 6C präsentieren, aber hier wird maximal die Touch-ID-Technologie der Vorgängermodelle verbaut, um den Anschluss an die Konkurrenz nicht ganz zu verlieren.

SOCIAL

17,497FansLiken
0FollowersFolgen
400SubscribersAbonnieren