Home Tags Posts tagged with "China"

China

1 403

Sieht man sich die diversen Verkaufsstatistiken bezüglich verkaufter Smartphones und die damit verbundenen Displaygrößen an, scheint es für Apple fast zwingend zu sein, im Herbst ebenfalls ein iPhone mit deutlich größerem Display vorzustellen. Wie die Marktforscher von Canalys nun nämlich berichten, sind im ersten Quartal 2014 insgesamt 279,4 Mio. Geräte ausgeliefert worden. 81 Prozent davon waren Android-Geräte und 16 Prozent iPhones, was knapp 45 Mio. verkaufter Apple-Smartphones entsprechen würde. Besondere Aufmerksamkeit verdient aber die bereits angesprochene Displaygröße. Wie der Grafik unterhalb zu entnehmen ist, weist ein Drittel aller weltweit verkauften Smartphones ein Display auf, welches größer als 5-Zoll ist. Die zuständige Analysten Jessica Kwee schließt somit daraus – Zitat:

„Apple braucht offensichtlich ein Smartphone mit größerem Display, um wettbewerbsfähig zu bleiben. In den kommenden Monaten wird Apple sich darum kümmern.“

Vor allem im boomenden chinesischen Smartphone-Markt sind Smartphones mit größeren Displays sehr beliebt. Will Apple hier nachhaltig Fuß fassen, wird dem Unternehmen also wahrscheinlich gar keine andere Möglichkeit bleiben, als ein iPhone mit größerem Display anzubieten.

 

Smartphone 5-Zoll

3 472

Apple News Österreich Mac Deutschland China Apple

Im Prinzip sind Analysten davon ausgegangen, dass sich das bunte iPhone im Land der Mitte gut verkaufen wird. Laut neuesten Erhebungen kann sich das iPhone 5C aber nicht auf dem chinesischen Markt behaupten und liegt deutlich hinter den Erwartungen von Apple. Auch die Absatzzahlen gehen weiter zurück und das iPhone 5S zieht komplett davon. Eigentlich wäre es so gedacht gewesen, dass man die beiden Produkte parallel bewirbt und sich fast aufheben.

compared-to-the-iphone-5s-this-chart-shows-the-iphone-5c-has-bombed-in-china

Auch hier der Preis
Speziell in China spielt der Preis eine sehr große Rolle und es wird angenommen, dass Apple aus diesem Grund auch ein kleineres iPhone 5C eingeführt hat, um die unteren Preisregionen besser abzudecken. Nach Ansicht vieler Experten ist es so, dass der Preissprung zwischen iPhone 5C und iPhone 5S einfach zu gering ist und die Kunden lieber etwas mehr Geld ausgeben, um gleich das Premium-iPhone zu erhalten. Es ist allerdings anzuzweifeln, ob eine Preissenkung von 50 Euro (inkl. Speicherreduktion) ein zusätzlicher Kaufanreiz ist.

0 150

Apple News Österreich Mac Deutschland China Apple

Wie nun bekannt geworden ist, hat Apple bei einem chinesischen Gericht Klage gegen den Staat China und gegen die Firma Zhizhen Network Technology eingereicht. Der Grund ist die Verletzung verschiedener Patente im Bereich Siri. So hat Apple die chinesischen Behörden drauf aufmerksam gemacht, ein verteiltes Patent wieder abzuerkennen, da die Technologie bereits durch ein Patent von Apple geschützt sei und dies schon seit langer Zeit. Die Behörden haben auf das Schreiben von Apple nicht reagiert und die Patentschrift des Unternehmens durchgewunken. Dadurch sah sich Apple gezwungen auch den Staat China zu verklagen.

Welche Folgen diese Klage für Apple und die Beziehungen mit China haben wird, ist noch nicht abzuschätzen. Apple hat sich zu diesem Fall noch nicht konkret geäußert und wird dies wahrscheinlich auch nicht machen. Wir gehen davon aus, dass man sich wieder außergerichtlich auf eine Summe X einigen wird, die von einem der Unternehmen gezahlt wird, um die Angelegenheit vom Tisch zu bekommen.

1 149

Apple News Österreich Mac Deutschland China Apple

Der Deal mit China-Mobil und die guten iPhone 5S-Verkäufe zeigen in China bezüglich der Marktpräsenz bereits Wirkung. Im Moment kann Apple mit den iPhone einen neuen Höchststand von 7 Prozent in China erreichen. Zwar liegt Apple im Moment immer noch hinter den großen Herstellern wie Samsung oder Huawei, dennoch ist es nur eine Frage der Zeit bis das Unternehmen in die Top-Liga der Smartphone-Hersteller aufsteigen kann. Samsung belegt aber immer noch mit 19 Prozent unangefochten den ersten Platz und es wird für Apple sehr schwer an diesen Wert heranzukommen.

In 2 Jahren wäre es möglich
Sollte Apple die Produktlinie in den nächsten zwei Jahren weiter so gut vermarkten und neue Geschäftsfelder erschließen, könnte man in dieser Zeit auf einen Marktanteil von 10 bis 15 Prozent aufsteigen und somit der zweitgrößte Smartphonehersteller im Land der Mitte werden. Sollte dies funktionieren dürfte Apple in China bald mehr iPhones verkaufen als in der gesamten EU oder auch in Japan. Es bewahrheitet sich also, dass Apple China als zweitwichtigsten Markt nach den USA sieht.

1 123

iPhone-5C-640x540

Nachdem sehr lange um den Deal zwischen Apple und China Mobil gebangt wurde, kann man nun aufatmen und sich über den Einstieg in den größten Markt freuen. China Mobil gab am gestrigen Abend bekannt, dass das Unternehmen ab Jänner die neuen iPhone-Modelle verkaufen werde und sich schon über die Kooperation mit Apple freue. Vorbestellungen seien schon ab dem 25. Dezember möglich und es wird erwartet, dass der Ansturm sehr groß sein wird. Laut China Mobil hat man mit Apple einen mehrjährigen Vertrag geschlossen, der wahrscheinlich auch den Verkauf der iPad-Serie beinhaltet und dadurch eines der größten Geschäfte für Apple werden könnte.

Großer Schritt für Apple
Rückblickend betrachtet, hat Apple nun gut 3 Jahre benötigt, um China Mobile zu überzeugen. Auch der Launch des Deals konnte noch sehr gut in Szene gesetzt werden und man hat wahrscheinlich bewusst die Weihnachtsfeiertage abgewartet, um das Kontingent nicht übermäßig zu strapazieren. Es wird auf jeden Fall interessant, wie sich die Verkaufszahlen im nächsten Quartal entwickeln und welche Erfolge Apple im Land der Mitte mit dem iPhone 5C feiern kann.

3 120

13.12.03-Suzhou

Der Deal mit China-Mobil ist nach heutigen Kenntnissen immer noch nicht offiziell, dennoch stürzen sich Analysten auf die möglichen Verkaufszahlen, die durch den Deal entstehen könnten. Auch die Bewerbung für das iPhone 5S und iPhone 5C ist bereits indirekt bei China Mobil angelaufen und die Kunden sind schon zum Kauf bereit. Doch nicht nur für die Kunden ist dies ein positiver Aspekt, sondern auch für Apple selbst. So geht man von einem sehr hohen Kundenzuwachs in den ersten Monaten aus und auch im kommenden Jahr könnten die Verkaufszahlen weiter ansteigen und Apple ins positive Licht rücken.

14 Millionen verkaufte Geräte
Konkret wird mit einem Auftragsvolumen von 14 Millionen Geräten rechnen. Es liegt aber auch im Bereich des Möglichen, dass diese Zahl nochmals weiter ansteigt und deutlich mehr Geräte verkauft werden können. Aus heutiger Sicht scheint es ziemlich sicher zu sein, dass der Verkauf der iPhones in China ein großer Erfolg für Apple wird und das Unternehmen mit überdurchschnittlichen Verkaufszahlen rechnen kann.

SOCIAL

15,691FansLiken
0FollowersFolgen
397SubscribersAbonnieren