Home Tags Posts tagged with "China"

China

0 395

Apple iphone 6

Nach der Bekanntgabe der beeindruckenden Zahlen des Winterquartals seitens Apple, hat sich Tim Cook in einem Interview mit dem Wall Street Journal nun zur aktuellen Situation geäußert. Im Speziellen ist es dabei um das Potential der neuen iPhones gegangen, das seiner Ansicht nach noch nicht ausgeschöpft und die große Nachfrage nicht nur ein Stohfeuer sei. Er untermauert diese Aussage damit, dass weltweit gesehen lediglich 15 Prozent aller iPhone 6 und iPhone 6 Plus-Käufer vorher ein iPhone besessen hätten. Dementsprechend sind 85 Prozent Neukunden, die natürlich zum Großteil von Android gekommen sind. Des Weiteren erläutert der Apple CEO, dass die Wechsel-Rate außerhalb der USA höher sei. Vor allem in China seien die neuen iPhones sehr beliebt.

Tim Cook betont auch, dass solch ein Rekord-Quartal nicht alle drei Monate möglich sei. Er rechnet aber für das nächste Quartal mit einem soliden Wachstum von 14 bis 20 Prozent. Zudem wiederholt er im Interview, dass die iPad-Verkäufe im Vergleich zum Vorjahr zwar gesunken seien, er aber dennoch viel Potential im iPad sehe.

 

10 1361

xiaomi-mi-note

Der Aufstieg des inzwischen weltweit drittgrößten Smartphone-Herstellers Xiaomi scheint momentan unaufhaltsam. Nach einem äußerst erfolgreichen Jahr 2014 wird nun zum Angriff auf das iPhone 6 Plus geblasen, das bekanntlich in China sehr beliebt ist. Mit dem 5,7-Zoll großen Mi Note will Xiaomi in Konkurrenz zum iPhone 6 Plus treten. Sicherlich hat man aber auch das Samsung Galaxy Note 4 im Auge.

Technische Daten
Xiaomi-Chef Lei Jun war bei der Präsentation des Gerätes stolz darauf, dass man mit einer “Dicke” von 6,95 mm und einem Gewicht von 161 g selbst das iPhone 6 Plus (7,1 mm und 172 g) in den Schatten stellen kann. Das bereits angesprochene 5,7-Zoll große Display wird vom robusten Gorilla Glass 3 geschützt. Interessant ist, dass es das Mi Note mit zwei Auflösungen geben wird, nämlich einer HD (386 ppi) und einer Quad HD (515 ppi). Die Rückkamera mit optischer Bildstabilisierung verfügt über 13 MP und schließt übrigens bündig mit dem Gehäuse ab. Die Frontkamera wartet mit 4 MP auf. Unter der Haube werkelt beim HD-Modell ein 2,5 GHz Quad-Core Snapdragon 801-Prozessor mit 3 GB RAM. Zur Wahl steht eine 16 GB bzw. 64 GB-Variante in Schwarz oder Weiß. Kosten wird diese Variante umgerechnet knapp 320 Euro. Das Quad HD-Modell hat einen besseren Prozessor (2 GHz Octa-Core Snapdragon 810-Prozessor) und 4 GB RAM. Dieses Modell schlägt mit ca. 450 Euro zu Buche und ist natürlich auch in Gold erhältlich.

 

5 2141

Dakele Big Cola

Zu Beginn der vergangenen Woche haben wir darüber berichtet, dass der chinesische Smartphone-Hersteller Digione behauptet, Apple habe das iPhone 6-Design von ihm geklaut. Apple hat darauf aber kaum reagiert, dennoch will das Unternehmen notfalls vor Gericht ziehen. Digione kann dies nun gleich beim nächsten Smartphone-Hersteller machen, denn es gibt wieder einen, der ein Handy auf Markt bringt, das dem iPhone 6 (Plus) zum Verwechseln ähnlich sieht. Der iPhone 6-Klon hört auf den Namen “Dakele Big Cola 3″ und stammt – wenig überraschend – aus China.

Von den technischen Daten her, kann das Smartphone durchaus überzeugen. Es verfügt über ein 5-Zoll-Display, ist nur 7,25 mm “dick”, die Auflösung beträgt 1920 x 1080 Pixel (441 ppi), der Arbeitsspeicher ist 3 GB groß und unter der Haube werkelt ein 64-Bit-fähiger MediaTek MT6752, dessen acht Kerne jeweils mit 1,7 GHz getaktet sind. Die hintere und die vordere Kamera sollen jeweils über 8 MP verfügen. Interessant ist, dass das Display von Saphirglas geschützt werden soll. Etwas, das Apple wahrscheinlich auch gerne gemacht hätte. Der Preis soll bei umgerechnet 243 US-Dollar liegen. Es ist natürlich fraglich, ob das Dakele Big Cola 3 jemals außerhalb von China erhältlich sein wird. Dort könnte es aber auf jeden Fall ein Erfolg werden.

Dakele Big Cola 3

1 515

Sieht man sich die diversen Verkaufsstatistiken bezüglich verkaufter Smartphones und die damit verbundenen Displaygrößen an, scheint es für Apple fast zwingend zu sein, im Herbst ebenfalls ein iPhone mit deutlich größerem Display vorzustellen. Wie die Marktforscher von Canalys nun nämlich berichten, sind im ersten Quartal 2014 insgesamt 279,4 Mio. Geräte ausgeliefert worden. 81 Prozent davon waren Android-Geräte und 16 Prozent iPhones, was knapp 45 Mio. verkaufter Apple-Smartphones entsprechen würde. Besondere Aufmerksamkeit verdient aber die bereits angesprochene Displaygröße. Wie der Grafik unterhalb zu entnehmen ist, weist ein Drittel aller weltweit verkauften Smartphones ein Display auf, welches größer als 5-Zoll ist. Die zuständige Analysten Jessica Kwee schließt somit daraus – Zitat:

„Apple braucht offensichtlich ein Smartphone mit größerem Display, um wettbewerbsfähig zu bleiben. In den kommenden Monaten wird Apple sich darum kümmern.“

Vor allem im boomenden chinesischen Smartphone-Markt sind Smartphones mit größeren Displays sehr beliebt. Will Apple hier nachhaltig Fuß fassen, wird dem Unternehmen also wahrscheinlich gar keine andere Möglichkeit bleiben, als ein iPhone mit größerem Display anzubieten.

 

Smartphone 5-Zoll

3 537

Apple News Österreich Mac Deutschland China Apple

Im Prinzip sind Analysten davon ausgegangen, dass sich das bunte iPhone im Land der Mitte gut verkaufen wird. Laut neuesten Erhebungen kann sich das iPhone 5C aber nicht auf dem chinesischen Markt behaupten und liegt deutlich hinter den Erwartungen von Apple. Auch die Absatzzahlen gehen weiter zurück und das iPhone 5S zieht komplett davon. Eigentlich wäre es so gedacht gewesen, dass man die beiden Produkte parallel bewirbt und sich fast aufheben.

compared-to-the-iphone-5s-this-chart-shows-the-iphone-5c-has-bombed-in-china

Auch hier der Preis
Speziell in China spielt der Preis eine sehr große Rolle und es wird angenommen, dass Apple aus diesem Grund auch ein kleineres iPhone 5C eingeführt hat, um die unteren Preisregionen besser abzudecken. Nach Ansicht vieler Experten ist es so, dass der Preissprung zwischen iPhone 5C und iPhone 5S einfach zu gering ist und die Kunden lieber etwas mehr Geld ausgeben, um gleich das Premium-iPhone zu erhalten. Es ist allerdings anzuzweifeln, ob eine Preissenkung von 50 Euro (inkl. Speicherreduktion) ein zusätzlicher Kaufanreiz ist.

0 193

Apple News Österreich Mac Deutschland China Apple

Wie nun bekannt geworden ist, hat Apple bei einem chinesischen Gericht Klage gegen den Staat China und gegen die Firma Zhizhen Network Technology eingereicht. Der Grund ist die Verletzung verschiedener Patente im Bereich Siri. So hat Apple die chinesischen Behörden drauf aufmerksam gemacht, ein verteiltes Patent wieder abzuerkennen, da die Technologie bereits durch ein Patent von Apple geschützt sei und dies schon seit langer Zeit. Die Behörden haben auf das Schreiben von Apple nicht reagiert und die Patentschrift des Unternehmens durchgewunken. Dadurch sah sich Apple gezwungen auch den Staat China zu verklagen.

Welche Folgen diese Klage für Apple und die Beziehungen mit China haben wird, ist noch nicht abzuschätzen. Apple hat sich zu diesem Fall noch nicht konkret geäußert und wird dies wahrscheinlich auch nicht machen. Wir gehen davon aus, dass man sich wieder außergerichtlich auf eine Summe X einigen wird, die von einem der Unternehmen gezahlt wird, um die Angelegenheit vom Tisch zu bekommen.

SOCIAL

17,162FansLiken
0FollowersFolgen
402SubscribersAbonnieren