Home Tags Posts tagged with "Apple"

Apple

1 53

Apple News, ÖSterreich Mac Google Google Österreich App iPhone

Die Quartalszahlen von Google sind gestern veröffentlicht worden und das Unternehmen hat von der Börse das erste Mal einen wirklichen “Dämpfer” bekommen. Nachbörslich ist die Aktie um bis zu 5 Prozent gefallen und es wird erwartet, dass die Aktie noch weiter nach unten fällt. Grund dafür sind die hohen Erwartungen der Analysten gewesen, die einen wesentlich stärkeren Gewinn erwartet haben. Google konnte seinen Umsatz zwar um 15 Prozent steigern und auch seinen Gewinn um 5 Prozent, dennoch liegt man noch deutlich unter den Erwartungen.

Motorola macht Minus
Wie in jedem Quartal macht auch in diesem Quartal die Sparte “Motorola” ein großes Minus von 200 Millionen US-Dollar, das gestopft werden muss. Durch den Verkauf an Lenovo spülte Google jedoch neues Geld in die Kassa und konnte den Klotz am Bein loswerden. Doch man darf nicht nur Schlechtes sagen: Im Bereich Online-Werbung konnte der Internet-Riese ein Plus von 26 Prozent verbuchen, was ein enormer Anstieg ist. Auch andere Geschäftsfelder sind im Moment stark im Wachstum. Wahrscheinlich werden die nächsten Quartalszahlen wieder besser aussehen.

2 136

siri teaser

Angeblich bahnt sich unter iOS 8 eine etwas größere Kooperation zwischen einem App-Urgestein und Apple an. Laut neuesten Informationen soll kein geringerer als Shazam in iOS 8 integriert werden, um Songs zu erkennen. Man will in Erfahrung gebracht haben, dass sich Apple dazu entschlossen hat, den Dienst direkt mit Siri zu verbinden und eine eigene Schnittstelle dafür zur Verfügung zu stellen. Damit wäre Shazam die erste App, die auf den Dienst zurückgreifen dürfte und vielleicht ist dies auch der erste Schritt zu Drittanbietern.

Öffnet Apple Siri?
Microsoft hat es schon getan und Apple wird wahrscheinlich folgen! Gemeint ist damit, dass Entwickler Siri auch über ihre eigene App nutzen und auf die verschiedenen Funktionen zurückgreifen können. Somit wäre es beispielsweise für News-Apps möglich, ihre Nachrichten direkt über Siri abzufragen, oder für andere Apps ihre Informationen direkt über die App zur Verfügung zu stellen. Weiters könnten Dienste wie Spotify ihre App komplett über Siri bedienen lassen. Vielleicht wagt Apple mit iOS 8 diesen Schritt.

6 290

iPhone 5C gelb

Anscheinend hat Apple nun genügend Geräte der iPhone 5C-Serie gebaut, sodass man nun auch in Österreich das Gerät erwerben kann. Apple hat nicht nur in Österreich, sondern auch in anderen Ländern wie beispielsweise Belgien das neue und billigere Modell eingeführt. Somit dürfte klar sein, dass sich Apple speziell in diesem Markt auch in kleineren Gebieten positionieren möchte. Das iPhone 5C mit 8 GB kostet bei uns 549 Euro und ist somit das billigste “neue iPhone”, das auf dem Markt ist.

Ansturm wird in Grenzen bleiben
Wir gehen jetzt nicht davon aus, dass Apple durch dieses Angebot komplett neue Nutzergruppen erreichen kann und dass die iPhone-Verkäufe auch nicht weiter nach oben steigen werden. Vielmehr wird man ein paar dieser Geräte verkaufen können, ohne jetzt großartig etwas davon mitzubekommen. Wann das Smartphone auch bei den Netzbetreibern aufschlagen wird, ist leider noch nicht bekannt.

2 222

control_touch

Nachdem der deutsche Hersteller Alpine bekannt gegeben hat, dass CarPlay in näherer Zukunft unterstützen wird, ist nun der nächste große Hersteller ins Boot gestiegen und gibt an, bereits im Sommer mit den ersten Updates für die verschiedenen Geräte aufzuwarten. Kein geringerer als Pioneer lässt dies über seinen Pressekanal verkünden. Man werde bereits ausgelieferte Systeme mit dem Update beliefern können, als auch neue Systeme auf den Markt bringen, die sich mit dieser Thematik beschäftigen! Somit könnte es für Apple doch ein etwas größeres Thema werden.

Andere Hersteller wollen auch
Doch nicht nur die großen Hersteller von Autozubehör haben den Braten gerochen. Auch kleinere Hersteller wollen einen Teil vom Kuchen und eigene Geräte dafür vorstellen. Somit könnte man bereits im Herbst mit einer überschaubaren Menge an CarPlay-Stationen fürs Auto rechnen. Entgegen den Einschätzungen einiger Analysten könnte die Verbreitung somit deutlich schneller stattfinden.

1 254

71564_web

Wenn es nach dem neuesten Forschungsstand geht, könnte Apple bald sein Akku-Problem bei den kommenden iWatch-Generationen gelöst haben. Forscher arbeiten nämlich an einer Methode, Strom durch Körperwärme zu gewinnen und diesen dann in ein Gerät einzuspeisen. Dadurch muss ein Kontakt zwischen dem Gerät und der Haut hergestellt werden, um die Elektronen fließen zu lassen. Der Strom wird durch Temperatur-Unterschied zwischen den verschiedenen Bauteilen erzeugt und kann dadurch gleich in das Gerät eingespeist werden. Somit wäre dies eine zusätzliche Energiequelle, die von Apple genutzt werden kann.

Es wird noch geforscht
Zwar ist diese Technologie noch nicht gänzlich ausgereift, dennoch kann es für die kommenden Generationen sehr wichtig sein, dass diese Technologie gefördert wird. Sollte sich Apple hier bedienen können, könnte man eine Akkulaufzeit von mehreren Tagen oder sogar vielleicht Wochen garantieren und das alles nur über die eigene Körperwärme. Wir finden den Ansatz wirklich interessant und werden natürlich an dem Thema dranbleiben. da die Forscher von einer vollständigen Entwicklung in den nächsten Jahren ausgehen.

12 465

Apple, News Österreich Jonathan Ive News Info

Wie wir schon letzte Woche berichtet haben, gab es bei Apple einen kleinen internen Machtkampf zwischen den verschiedenen Kreativabteilungen. Daraufhin wurde Greg Christie in den Ruhestand geschickt, um den Weg für Jonathan Ive frei zu machen. Somit hat Ive nun uneingeschränkte Befugnis über alle Bereich, die Apple zur Verfügung stellt. Somit geht jeder Button und jedes Gerät direkt über den Schreibtisch von Ive und wird auch von ihm abgesegnet. In unseren Augen ist dies nun der letzte Schritt zur totalen Design-Kontrolle durch Jonathan Ive gewesen.

Er wird zu Steve Jobs
Auch Jobs wollte jedes kleine Detail der Produkte erfahren und vor allem hinterfragen. So ist nun auch Jonathan Ive in der Position, bei jedem Produkt alles hinterfragen zu können, ohne einen anderen Entscheidungsträger mit ins Boot holen zu müssen. Ein Einziger kann das Verhalten von Jonathan Ive noch beeinflussen und das ist wie gehabt Tim Cook . Genau wie bei Steve Jobs gibt es nur wenige Menschen die Jonathan Ive beeinflussen. oder beratschlagen können. Ob das für Apple gut ist, kann natürlich noch nicht beurteilt werden.

Ist Jonathan Ive der neue Steve Jobs?

SOCIAL

12,575FansLiken
0FollowersFolgen
376SubscribersAbonnieren