Home Tags Posts tagged with "App Store"

App Store

1 662

apple-music-900x506

Bei vielen iDevice-Besitzern kommt der neue Musikstreaming-Dienst von Apple sicherlich gut an. Bekanntlich hat jeder User die Möglichkeit, Apple Music drei Monate ausgiebig zu testen. Nach diesem Zeitraum werden aber einige – trotz des guten Angebotes – nicht dazu bereit sein, 9,99 Euro pro Monat für den Streaming-Dienst zu berappen. Deshalb stellt sich die Frage, wie man das Apple Music-Abo wieder kündigen kann? Hier dazu eine kleine Anleitung:

  • Der erste Schritt ist, die App Store-App auf dem jeweiligen Gerät zu öffnen.
  • Danach muss beim Menü am unteren Displayrand auf “Highlights” getippt werden.
  • Anschließend muss so lange nach unten gescrollt werden, bis eure Apple-ID zu sehen ist.

Apple Music Abo 2

  • Jetzt klickt ihr auf die Apple-ID. Beim erscheinenden Pop-up-Fenster nun auf Apple-ID anzeigen auswählen.
  • Nun muss das Passwort eingegeben werden. Danach erscheint eine Seite, wo ganz oben “ABOS” steht und darunter “Verwalten”.

Apple Music Abo

  • Tippt man jetzt auf “Verwalten” werden, werden eure Abos sichtbar.
  • Als Letztes muss nun der Button “Automatisches Verlängern” abgewählt werden.

 Apple Music Abo 3

Wie man sieht, ist das Abschließen des Abos deutlich einfacher, als es zu kündigen. Mit dieser Anleitung sollte es aber kein Problem sein und es können damit auch nach den drei Monaten unliebsame Überraschungen vermieden werden.

8 546

App_Store_Logo_iOS_7-1

Wie ihr sicherlich schon wisst, haben wir heute unsere erste eigene App in den App Store gebracht und damit auch so unsere Mühen gehabt. Wir entwickeln seit gut 6 Monaten an der App und haben uns sehr viel selbst beibringen müssen, um die App irgendwann auch in den App Store zu bekommen. Doch waren die technischen Hürden lange nicht so groß wie die Hürden, die uns Apple teilweise in den Weg gelegt hat. Einerseits begrüßen wir diese Einschränkungen von Apple sehr – auf der anderen Seite finden wir viele Argumente einfach nur ärgerlich. Wir wollen euch nun einen kleinen Einblick geben, wie wir die App in den App Store gebracht haben.

3-mal eingereicht und wieder abgelehnt
Seit Anfang Mai 2015 ist die App von unserer Seite technisch fertiggestellt worden und wir haben den ersten Versuch gewagt, die App einzureichen. Leider haben wir zu viele Markennamen von Apple verletzt, die App wurde sofort abgelehnt und wir mussten vieles ändern. Dann folgte auch gleich der nächste Streich bei Versuch Nr. 2: Hier wurde uns mittgeteilt, dass wir das iPhone 4 nur “mäßig” unterstützen und dass dies nicht im Sinne von Apple wäre. Wir bauten also auch dies um und mussten die App ein drittes Mal einreichen. Wie ihr wisst, verwenden wir bei unserem Logo einen Apfel und dies war auch dass auch Anstoß der dritten Ablehnung und schafften es schließlich in den App Store.

Es kostet alles Zeit
Mit diesen Veränderungen haben wir unseren geplanten Release – vor der WWDC 2015 – leider nicht halten können und mussten in Summe über 40 Tage warten, bis Apple die App dann wirklich freigegeben hat. Viele Entwickler kostet dies nicht nur Nerven, sondern auch bares Geld. Somit verstehen wir nun selbst die Aufregung rund um die Prüfprozesse von Apple und sind der Meinung, dass es hier und da sicherlich etwas lockerer zugehen sollte.

UNSERE APP DOWNLOADEN

0 510

Apple, News, Mac, Deutschland, Schweiz, Österreich, Mac, App Storea

 

Apple plant laut der Financial Times offenbar eine Änderung bei der Aufteilung der Einnahmen, die beim Verkauf von Inhalten im iTunes und App Store entstehen. Es sollen aber nicht alle Inhalte betroffen sein, sondern Apple konzentriert sich dabei angeblich auf Videos, Musik und News-Apps. Von einer generellen Änderung, welches alle Apps betreffen würde, wird nicht gesprochen.

Das momentane System ist 10 Jahre alt und verteilt die Einnahmen aus dem iTunes und dem App Store nach dem bekannten 30/70-System – 30 Prozent kassiert Apple und 70 Prozent bekommt der Anbieter. Wie das neue System nun genau aussehen soll, ist noch nicht durchgesickert. Fest steht, dass sich die Verteilung zugunsten der Entwickler auswirken soll, es also weniger Einnahmen für Apple geben könnte. Es sollen aber von den bereits genannten Bereichen speziell Abo-Inhalte betroffen sein.

Ein genauer Termin, wann das neue System in Kraft treten soll, ist auch nicht bekannt. Es könnte aber gut sein, dass wir morgen bei der Keynote mehr zu diesem Thema erfahren werden.

 

3 270

apps_neu_eingereicht

Die Zahl der eingereichten Apps pro Monat steigt immer weiter. Rund 40.000 Apps wurden im letzten Monat eingereicht und in den App Store gebracht. Das ist im Gegensatz zu anderen Monaten ein enormer Zuwachs an Einreichungen. Somit zählt der iOS App Store mittlerweile rund 1,7 Millionen Apps, die im Store gelistet sind. Ein Teil dieser Apps ist teilweise schon ziemlich alt, aber es kommen immer wieder neue Entwickler mit neuen Ideen und erobern den App Store im Sturm.

Ist irgendwann eine Übersättigung in Sicht?
Genau diese Frage stellen sich viele Experten und es gibt bis jetzt noch keine Antwort. Es ist auf jeden Fall auch die Anzahl der Smartphones und Tablets entscheidend, wie viele Apps heruntergeladen werden und wie viele Apps benötigt werden. Sollte Apple immer mehr iPhones verkaufen wird auch die Zahl der Apps immer weiter ansteigen. Aus diesem Grund sehen wir es nicht so kritisch. Fakt ist aber, dass man mit dem App Store nicht mehr so einfach Geld verdienen kann, wie noch vor ein paar Jahren - die Konkurrenz hat nicht geschlafen.

1 485

Hearthstone

Viele von euch werden das Strategie-Kartenspiel “Hearthstone: Heroes of Warcraft” wahrscheinlich kennen und eventuell auch auf dem iPad schon gespielt haben. Die gute Nachricht ist, dass das Spiel nun auch für das iPhone zur Verfügung steht. Blizzard hat dabei die Benutzeroberfläche für kleinere Displays angepasst, damit auch hier eine gute Übersicht gewährleistet ist.
Wer das Spielprinzip noch nicht kennt, dem sei es hier kurz erklärt: Hearthstone ist ein Sammelkarten-Spiel. Dabei wird aus einem Stapel erworbener Karten vom Spieler ein Sortiment aus insgesamt 30 Einheiten, Aktionen und Zauber zusammengestellt. Ziel ist es, im Laufe des Spiels ein perfekt abgestimmtes Kartendeck zu schaffen, um gegen seine Gegner bestehen zu können. Wer schon einmal Warcraft gespielt hat, dem werden viele Spielelemente bekannt vorkommen.

Hearthstone 2

Grundlegend ist Hearthstone kostenlos, jedoch gibt es eine Reihe von In-App-Kaufmöglichkeiten, wo man viel Geld liegen lassen kann, um schneller weiterzukommen. Dies ist aber nicht nötig, denn es gibt auch über tägliche Quests die Möglichkeit God zu verdienen, um damit Inhalte zu kaufen. Erwähnenswert ist noch, dass das Spiel mindestens ein iPhone 4S, ein iPad 2 oder einen iPod touch der 5. Generation erfordert. Zudem ist der Speicherbedarf mit knapp 750 MB ziemlich groß.

 

1 382

one-billion-apps-hero-20090418-640x353

Es werden immer mehr Apps in den App Store eingereicht wodurch die Masse an Apps schon kaum mehr gehandhabt werden kann und das wird für Apple zu einem immer größeren Problem. Nun hat man sich aber dazu entschlossen einen Spezialisten im Bereich der App Suche zu kaufen, nämlich die Firma Ottocat. Diese Firma hat sich mit der Suche nach passenden Apps beschäftigt und sicherlich sehr interessante Algorithmen geschrieben, die für Apple interessant sein könnten. Aus diesem Grund hat man auch zugeschlagen und wird die Technologie nun im App Store verwenden.

Natürlich hat noch keiner der beiden Seiten den Kauf offiziell bestätigt, aber man kann jetzt schon davon ausgehen, da die Firma angeblich nicht mehr erreichbar ist und einige Mitarbeite der Firma schon Apple als Arbeitgeber eingetragen haben. Somit können wir uns in den nächsten Jahren auf über eine verbesserte App Store Suche freuen und hoffentlich auch über eine bessere Darstellung der Suche.

SOCIAL

17,568FansLiken
0FollowersFolgen
400SubscribersAbonnieren