Home Tags Posts tagged with "Akku"

Akku

0 389

Batterie-iPhone-6

Der über gute Quellen verfügende französische Apple-Blog Nowhereelse hat heute Bilder des vermeintlichen Akkus des kommenden iPhone 6 mit 4,7-Zoll veröffentlicht. Sollten diese der Wahrheit entsprechen, wird die Leistung des Akkus von derzeit 1.560 mAh auf 1.810 mAh steigen. Diese Steigerung von gut 15 Prozent ist jetzt nicht weltbewegend und ein Teil wird wahrscheinlich nur dazu dienen, den Leistungshunger des größeren Displays zu stillen. Im Vergleich dazu ist der Hauptkonkurrent, das Samsung Galaxy S5 mit einem 2.800 mAh-Akku ausgestattet. Es stellt sich natürlich nun die Frage, ob das iPhone 6 eine ähnliche Laufzeit aufweisen wird, wie das aktuelle Modell – der Schluss würde nahe liegen.

iOS 8 könnte Laufzeit verlängern
Es ist bereits bekannt, dass unter iOS 8 “akkuhungrige” Apps zwangsbeendet werden. Zudem kann der Akkuverbrauch der einzelnen Apps in den Systemeinstellungen abgefragt werden und einem zu hohen Verbrauch auch so entgegengewirkt werden. Somit stehen die Chancen nicht schlecht, dass trotz moderater Leistungssteigerung des Akkus am Ende eine längere Laufzeit zur Verfügung steht.

Batterie-iPhone-6-1

0 531

Tipps und Tricks um die Akkulaufzeit von Apple iPhone zu Verlängern

Fakt ist, dass ein iPhone bei vielen Usern lediglich einen Tag mit Akku versorgt werden kann. Die herkömmlichen Lithium-Ionen Akkus können in ihrer Kapazität kaum gesteigert werden und man kann nur anhand der Baugröße mehr Leistung zur Verfügung stellen. Nun ist einem Wissenschaftler aber ein grandioser Einfall gekommen, indem er die Fertigungsmethode und auch die Beschaffenheit der Akkus ändert. Mittels Quarzsand will er mit seinem Team (Universität von Kalifornien in Riverside) die Leistung der Akkus auf das Dreifache steigern.

Herstellung ist billiger und umweltfreundlicher
Der Forscher hat auch gleich noch zwei weitere Punkte gelöst, die man schon seit Jahren versucht in den Griff zu bekommen. Die Herstellung der Akkus ist deutlich einfacher und schonender für die Umwelt. Auch die Fertigungsdauer kann reduziert werden und somit auch die Kosten. Wann der Akku auf den Markt kommen wird ist noch nicht klar –  wahrscheinlich werden sich viele Hersteller darum reißen, den Akku verbauen zu dürfen, wenn es soweit ist.

3 1140

Apple News, Österreich Mac Schweiz iPhone 4 iPhone 3gs Akku

Das größte Manko aller iPhones oder Smartphones ist und bleibt der Akku. Nachdem das Gerät den Akku aufgebraucht hat, muss es natürlich eine etwas längere Dauer an der Steckdose hängen lassen und das gefällt den Wenigsten – vor allem dann, wenn man das Smartphone dringend benötigen würde. Bis jetzt gibt es schon Möglichkeiten, das iPhone drahtlos zu laden, um etwas mehr Freiheiten genießen zu können. Nun ist aber einen Technologie der Firma “StoreDot” entwickelt worden, die es ermöglicht, einen Akku binnen 30 Sekunden vollständig aufzuladen und das ist wirklich sehr schnell. Die Batterie selbst passt zwar noch nicht in ein Smartphone, aber die Entwicklung geht voran.

Nicht nur für Smartphones
Solch eine Technologie könnte bahnbrechende Erfolge in vielen Bereichen ermöglichen. So wäre es beispielsweise möglich, ein Elektroauto binnen 2 Minuten komplett wieder aufzuladen und weiterzufahren. Somit wäre man in der Autoindustrie so nahe an einem normalen Tankvorgang wie nie zuvor. Auch andere Geräte können sehr schnell und effizient genutzt werden, da die Ladezeit einfach verkürzt wird. Wann solch eine Technologie serienreif ist, kann noch nicht genau gesagt werden – vor 2016 wird es aber laut StoreDot nicht sein.

1 83

iPhone 5 - Akku

Nachdem schon einige Akkus explodiert sind, oder Feuer gefangen haben, soll nun ein Lösung her, die genau dieses Problem löst. Eine Forschergruppe aus den USA soll nämlich eine gummiartige Substanz entwickelt haben, welche die Akkus viel sicherer machen soll und sich auch sehr einfach verarbeiten lässt. Laut Angaben hat man schon ein Patent darauf angemeldet und wartet nun auf die Publizierung in einem Fachmagazin. Das Material soll nicht brennbar sein und bei einer plötzlichen Entladung den Schaden minimieren.

Noch in der Forschung
Zwar ist das Material unter den unterschiedlichsten Laborbedingungen schon getestet worden, aber bislang gibt es noch keine konkrete Aussage, ob man dieses Material auch in der Massenfertigung oder Massenherstellung unterbringen kann. Zwar wäre diese Erfindung für viele iPhones oder generell Smartphone-Besitzer sicherlich eine sehr gute Erfindung, wahrscheinlich wird es aber an der baulichen Beschaffenheit liegen, ob der Akku mit diesem neuen Baustoff weiterhin so dünn bleiben kann oder nicht.

10 518

iOS-7-charging-featured

Immer wieder werden wir gefragt, wie man den Stromverbrauch unter iOS 7 merkbar senken kann. Tipps wie “Apps immer beenden” oder die “Bildschirmhelligkeit herunterdrehen” haben mittlerweile aber schon ausgedient. Aus diesem Grund haben wir uns etwas umgesehen und in einigen Tests herausgefunden, welche zusätzlichen Stromfresser es noch gibt, die vielleicht nicht so bekannt sind (versierten Nutzern wird es aber sicherlich bekannt sein). In erster Linie gehen wir diesmal auf die automatischen Updates ein, die dazu führen, dass viele Aktionen im Hintergrund ausgeführt werden und die natürlich Strom kosten.

1. Automatische App-Updates: Dieser Punkt kann einfach unter “Einstellungen – iTunes/App Store und dann Updates” deaktiviert werden. Dies bewirkt, dass der App Store nicht mehr selbstständig auf die Suche nach neuen Updates geht und unbewusst das WLAN-Modul aktiviert und somit auch die Batterie beansprucht.

2. Automatischer Mailabruf: Wer nicht zwingend auf aktuelle Mails angewiesen ist, kann unter “Einstellungen – Mail/Kontakt – Datenabgleich” und dann unter dem Punkt “Laden” die Aktualisierung auf “Manuell” stellen, um das dauernde Checken von Mails zu deaktivieren.

3. Notifications: Viele Apps nutzen mittlerweile Notifications und kommunizieren sehr oft mit dem Server um die Daten abzurufen. Man sollte sich hier wirklich die wichtigsten Apps wie “Facebook, Google oder MacMania :)” heraussuchen, um die Benachrichtigungen zu aktivieren. Bei allen Apps, die man nicht häufig oder nur sehr selten nutzt, sollten die Benachrichtigungen deaktiviert werden.

Werden diese Schritte befolgt, kann man sicherlich nochmals 10-15 Prozent des Akkus einsparen. Befolgt man auch noch die anderen Tipps kann der iPhone-Akku bei einer normalen Nutzung locker einen Tag (wenn nicht länger) durchhalten, ohne an die Steckdose zu müssen.

3 91

36.876.345

Start-Ups schießen wie Pilze aus dem Boden und es kommen sehr viele neue Technologien aus den jungen Unternehmen, in die viel Hoffnung gesetzt werden. Nun ist ein Start-Up (SolidEnergy) auf den Markt gekommen, welches eine sehr heikles Thema angeht, nämlich den Akku von Smartphones oder anderen elektronischen Geräten. Man habe einen komplett neue Bauweise entwickelt, die sowohl die Größe als auch die Leistung des Akkus beeinflusst. In den Labors ist bereits ein Akku entwickelt worden, der gute Werte bietet.

30 Prozent mehr Akku ist möglich
Der im Labor hergestellte Akku bietet deutlich mehr Akkuleistung als ein herkömmlicher Akku in einem Smartphone. Laut dem Start-Up soll es aber noch weiter gehen und man kann dank industrieller Fertigung sogar eine Leistungssteigerung von 30 Prozent erreichen. Sollte diese Technologie in den nächsten Jahren wirklich auf den Markt kommen, könnte dies im Bereich der Elektroautos oder auch im Bereich der Smartphones einen enormen Leistungsschub bieten. Wir bleiben am Thema dran.

SOCIAL

14,454FansLiken
0FollowersFolgen
388SubscribersAbonnieren