Home Tags Posts tagged with "Akku"

Akku

1 733

iphone6_pf_spgry_5-up_ios8-print

In den letzten Wochen und Monaten gab es schon einige berichte über neue Akku-Technologien, die leistungsfähiger und viel schneller zu laden sein sollen, als die derzeit gängigen Lithium-Batterien. Nun scheint aber die Stanford University wirklich einen Durchbruch in dieser Hinsicht geschafft zu haben.
Die Forscher der Universität haben nämlich eine neuartige Aluminium-Batterie entwickelt, welche Leistung der Lithium-Batterien bei weitem übersteigen soll. Zudem soll beispielsweise ein Smartphone-Akku innerhalb von Minuten aufgeladen sein. Des Weiteren sei ein Leistungsverlust erst nach 7.500 Aufladevorgängen zu bemerken.

Weitere Vorteile
Die Alu-Batterie bietet aber auch sonst noch ein paar Vorteile. Sie entzündet sich nicht so schnell wie eine Lithium-Batterie und ist auch umweltfreundlicher. Für die IT-Industrie dürfte es von Interesse sein, dass sie biegbar und flexibel, was designtechnisch natürlich einige Vorteile und neue Möglichkeiten bieten würde. Noch ist nicht klar, wann die neuartige Batterie die Marktreife erreicht. Es scheint aber eine der vielversprechendsten Entwicklungen in diesem Bereich der letzten Jahre zu sein.

2 734

Apple Watch

Es wurde zwar gestern auf der Keynote bekannt gegeben, dass die Apple Watch 18 Stunden bei durchschnittlicher Nutzung durchhalten soll. Was aber dies genau bedeutet, wurde nicht verraten. Apple nennt jetzt jedoch auf einer Unterseite des Apple Watch-Auftritts nähere Details dazu. Apple gibt hier an, verschiedene Tests mit der Smartwatch durchgeführt zu haben, um so ermitteln zu können, wie länge die Uhr durchhält. Schließlich nutzt jeder die auf eine andere Weise.

Die 18 Stunden Laufzeit sind folgender Maßen definiert:

“Die Ladekapazität einer Batterie für den ganzen Tag basiert auf 18 Stunden bei folgendem Gebrauch: 90 Display-Aktivierungen durch Armheben, 90 Benachrichtigungen, 45 Minuten App-Nutzung und 30 Minuten Training mit Musik von der Apple Watch über Bluetooth im Verlauf von 18 Stunden. Die Batterielaufzeit variiert abhängig von Verwendung, Konfiguration und vielen anderen Faktoren. Die tatsächliche Laufzeit kann variieren.”

Es wurden auch einzelne Aktivitäten getestet. So hält die Apple Watch bei durchgehender Audio-Wieder habe 6,5 Stunden durch, die Sprechdauer beträgt maximal 3 Stunden und die Trainingsdauer 7 Stunden. Wenn nur rein die Uhrzeit angezeigt werden soll, kommt man 48 Stunden über die Runden. Schließlich gibt es noch die sogenannte “Gangreserve”:

“Erreicht der Batterieladestand einen zu niedrigen Wert, schaltet die Apple Watch automatisch in den Gangreserve-Modus, mit dem du noch bis zu 72 Stunden die Uhrzeit ablesen kannst.”

Ladezeiten:

Sie betragen etwa 1,5 Stunden auf 80 % und etwa 2,5 Stunden auf 100 %. Wichtig: “Die Leistungsangaben zur Batterie der Apple Watch basieren auf Testergebnissen mit der 38 mm Apple Watch. Die 42 mm Apple Watch hat generell eine längere Batterielaufzeit.” Wie viel die größere Variante länger läuft, wurde nicht angeben!

2 1231

Coconutbattery

Viele Mac-User werden das kostenlose Tool “coconutBattery” wahrscheinlich kennen. Dabei handelt es sich um ein kleines Programm, das die Akku-Daten des Notebooks auslesen und darstellen kann. Vor allem wenn das Notebook in die Jahre kommt und gefühlt an Akku-Leistung verliert, kann damit der Lade- und Gesundheitszustand überprüft werden. Zudem werden neben dem aktuellen Ladezustand (Current Charge) und der ursprünglichen Ladekapazität ab Werk (Design Capacity) beispielsweise auch die Temperatur des Akkus, die Anzahl der Ladezyklen, das Produktionsdatum und das installierte Betriebssystem angezeigt.

Funktioniert jetzt auch mit iOS
Neu an der kürzlichen erschienen Version 3.2 ist, dass auch die Akku-Daten eines iPhones oder iPads ausgelesen werden können. Dazu muss das iDevice lediglich via Ladekabel an einen Mac angeschlossen werden. Es werden zwar ein paar Details weniger angezeigt, dennoch stehen alle wichtigen Daten zur Verfügung. Die aktuelle Version unterstützt OS X 10.7 oder höher bzw. iOS 7 und iOS 8. Über eine kleine Spende würde sich der Entwickler natürlich freuen.

 

coconut

3 948

Apple News, Österreich Mac Schweiz iPhone 4 iPhone 3gs Akku

Wie nun eine Umfrage ergeben hat, soll es laut ersten Erhebungen so aussehen als würde jeder zweite iPhone-Besitzer gerne in Kauf nehmen, dass das iPhone dicker wird, aber dafür mehr Akkuleistung bekommt. So erkennt man sehr gut, das viele davon überzeugt sind, dass das iPhone einfach zu wenig Akkuleistung bietet und dass man dem Hersteller gerne die Freiheiten geben würde, das iPhone wieder dicker zu machen, um die Leistung der Akkus zu verbessern.

Was wäre akzeptabel?
Vielfach wird gewünscht, dass Apple rund einen Tag mehr Akkulaufzeit für das kommende iPhone bieten sollte, damit man es nicht immer zwingend jeden Abend an die Steckdose schließen muss. Auch die Belastungsdauer im Vollbetrieb ist ein sehr wichtiger Punkt, den man gerne auf einen kompletten Arbeitstag ausdehnen möchte. Es gilt aber als ziemlich unrealistisch, dass Apple sich diesem Wunsch annehmen wird. Eher wird Apple versuchen, leistungsfähigere Akkus zu entwickeln bzw. einzubauen.

0 945

Apple News, Österreich Mac Schweiz iPhone 4 iPhone 3gs Akku

Rache muss auch einmal sein – zumindest entsteht, überspitzt formuliert, im Jobbereich bei Apple derzeit dieser Eindruck. Es wurden nämlich Gerüchte laut, wonach Apple viele Ingenieure von Samsung abwirbt, um die eigenen Prozessor-Produktion und Entwicklung weiter anzukurbeln. Wer wäre da nicht besser als die Ingenieure, die den Prozessor herstellen? Doch nicht nur Prozessor-Fachkräfte sollen zu Apple gewechselt sein, sondern auch Experten im Bereich der Batterieforschung und der damit verbundenen Prozessortechnologie. Alles deutet stark darauf hin, dass Apple in den nächsten Jahren sich mit dem Thema “Akku” beschäftigen wird.

Was war der Auslöser?
Hierzu kann man nur spekulieren, aber eine der plausibelsten Erklärungen ist, dass Apple bei der Apple Watch gesehen hat, dass die Akku-Technologie noch nicht ausgereift genug ist und man hier noch viel Potential nach oben hat. Aus diesem Grund versucht man nun einen eigenen Akku herzustellen und dazu benötigt man Experten, die man unter anderem auch bei Samsung findet. Andere hingegen sehen Parallelen, die mit dem iCar-Projekt von Apple zutun hat – hier sind wir aber noch skeptisch.

1 1000

storedot

Wir haben schon einige Male über revolutionäre Akku-Technologien berichtet, die aber eher als Zukunftsmusik eingestuft werden konnten. Nun ist aber dem israelischen Start-Up-Unternehmen “StoreDot” offenbar der Durchbruch gelungen. Ein Prototyp eines Akkus für Mobiltelefone kann nämlich innerhalb von 30 Sekunden geladen werden und verfügt über genug Leistung, um auch ein Smartphone bei normalem Gebrauch über den Tag zu bringen. Zum Einsatz kommen dabei neueste Erkenntnisse aus dem Bereich der Nano-Technologie.

Samsung mit an Bord
Bekannt ist, dass unter anderem der russische Oligarch Roman Abramowitsch Investor des Unternehmens ist, aber auch ein großer asiatischer Smartphone-Hersteller soll beteiligt sein. Da einer dieser neuartigen Akkus in ein Galaxy 5S eingebaut wurde, liegt die Vermutung nahe, dass es sich dabei um Samsung handelt.

Mehr Informationen über den Akku soll es auf der im Jänner stattfindenden CES in Las Vegas geben. Es wird aber daran gearbeitet, dass die Marktreife 2016 erreicht wird. Preislich gesehen bewegen sich die Materialkosten derzeit bei 100 bis 150 US-Dollar, was natürlich noch ziemlich happig ist. Es sollen aber damit immerhin ca. 1.500 Ladungen möglich sein. Die CES wird dahingehend sicherlich interessant werden.

SOCIAL

17,473FansLiken
0FollowersFolgen
400SubscribersAbonnieren