Home Blog Seite 2

4 1416

icon-ios7

Wie es scheint hat Apple sehr schnell auf die verschiedenen Bugs unter iOS 7.1 reagiert und hat nur wenige Wochen nach dem Release die neue Software iOS 7.1.1 auf den Markt gebracht. Großartige Neuigkeiten gibt es bis jetzt noch nicht, man kann aber mit einer Palette von Fehlerbehebungen aufwarten. Ansonsten gibt es nicht viel dazu zu berichten, wird werden euch aber weiterhin auf dem Laufenden halten.

9 181

256

Wir haben nie geglaubt, dass wir einmal so weit kommen und dass wir es schaffen werden 10.000 Artikel über MacMania zu veröffentlichen. Mit diesem Artikel ist es aber soweit und wir können ein wenig stolz darüber berichten, den 10.000sten Artikel veröffentlicht zu haben. In Summe gesehen können diese Artikel sicher ganze Bücher füllen und auch die 50.000 Kommentare, die zu den Artikel abgegeben worden sind, sind unserer Ansicht nach schon respektabel. Aus diesem Grund wollen wir uns einmal bei all unseren Redakteuren bedanken, die das überhaupt möglich gemacht haben!

Wir wollen weitermachen
Natürlich liegt das Ziel der nächsten Jahre irgendwo bei 20.000 Artikeln. Doch wird es auch viel an euch liegen, damit wir dieses Jubiläum auch noch feiern können. Daher wollen wir uns auch bei unseren LeserInnen und Lesern bedanken, die uns immer unterstützt haben und unsere Artikel lesen. Wir hoffen wirklich, dass wir die nächsten Jahre noch weiter machen können (Beruf, Familie und MacMania als intensives Hobby unter einen Hut zu bringen ist nicht immer einfach) und dass ihr uns als Leser treu bleibt.

Aus diesem Grund, DANKE an das TEAM und DANKE an euch ALLE!

0 266

ipod touch iphone jailbreak Apple News Österreich Mac Schweiz

Ein Jailbreak bei einem iPhone ist immer noch recht beliebt. Viele sind sich aber nicht bewusst, dass damit auch gewisse Sicherheitsbarrieren, die beim regulären Betriebssystem vorhanden sind, fallen. Jetzt ist eine Malware namens ”Unflod” (oder auch: “Baby Panda”) aufgetaucht, die sich genau diesen Umstand zunutze macht. Auf Reddit gibt es nämlich einige Berichte über ein seltsames Verhalten von iPhones nach diversen Systemmodifikationen. Der Sicherheitsexperte Stefan Esser ist dem Schädling schließlich auf die Spur gekommen. Bei der Malware handelt es sich um einen Trojaner, der die SSLWrite-Routine trackt und so sämtliche verschlüsselten Transfers mitlesen kann. Das Gefährliche daran ist, dass es “Unflod” auf  Apple IDs und Passwörter abgesehen hat.

Gegenmaßnahmen?
Die gute Nachricht zuerst: Momentan sind nur 32-Bit-Systeme davon betroffen, was bedeutet dass das iPhone 5S, das iPad Air aber auch das iPad mini der 2. Generation nicht gefährdet sind. Sollte man den Verdacht haben, dass das iDevice befallen ist, kann dies über einen Terminal geprüft werden. Dabei gilt es, im Verzeichnis /Library/MobileSubstrate/DynamicLibraries, nach der Datei Unflod.dylib zu suchen. Wird man fündig ist das Gerät infiziert. In diesem Fall rät der Sicherheitsexperte das iDevice in den Auslieferungsstand zurückzusetzen und das Passwort der Apple ID möglichst rasch zu ändern.

 

0 144

61.449.578

Erneut gibt es eine sehr interessante Zählung in den USA die belegt, dass in einem der wichtigsten Markte iOS und Android die Nase vorne haben. Laut einer Umfrage sind rund 53 Prozent der Befragten mit einem neuen Android-Smartphone aus dem Laden gegangen und rund 42 Prozent mit einem iOS-Gerät. Damit haben Android und iOS den Markt komplett unter Kontrolle und Microsoft kann nur mit einem einzigen Prozentpunkt aufwarten. Auch BlackBerry ist am Ende der Leiter angekommen und kann sich überhaupt nicht mehr auf dem Markt halten.

Trend wird sich fortsetzen
Wenn man sich die Marktstudien der verschiedenen Institute ansieht, kann Microsoft derzeit nur in Europa mit seinen Smartphones punkten. In allen anderen Ländern wie zB China, Japan oder auch Australien ist man mit einem sehr geringen Anteil auf dem Markt vertreten. Somit wird Microsoft auch in den nächsten Jahren vermutlich keine große Rolle im Bereich der Premium-Smartphone spielen. Vielleicht kann sich das Redmonter Unternehmen im Bereich “Low-Budget” noch einen Namen machen.

3 387

iPad Air

Die Sparte “iPad” ist bei Apple einer immer stetig steigenden Sparte gewesen, die nie einen Verlust erzielt hat und immer mehr Geräte absetzen konnte. Laut neuesten Zählungen will man nun in Erfahrung gebracht haben, dass die iPad Air und iPad Mini-Verkäufe im letzten Quartal doch nicht so gut waren, wie vielfach angenommen. Es wird sogar von einer Stagnation der Verkaufszahlen ausgegangen. Diese Analyse erschreckt natürlich die Börsianer und man ist sehr gespannt auf den Quartalsbericht, der am 23. April veröffentlicht wird. Im Schnitt soll Apple nämlich “nur” 19 Millionen iPads verkauft haben und nicht wie erwartet über 21 Millionen.

Wenn die Analysten recht behalten sollten, wird sich Apple in diesem Jahr doch noch etwas einfallen lassen müssen, da das iPad Air nicht die Haltezeit aufweist wie alle anderen iPad-Modelle, die zuvor veröffentlicht worden sind. Es kann aber auch gut sein, dass sich die Analysten verkalkuliert haben und Apple mit einen schwachen Plus aus der Geschichte herauskommt. Interessant dürfte dann der Herbst werden und auch das Angebot das Apple für Weihnachten 2014 präsentiert.

0 231

Apple vs Samsung Gericht streitigkeiten

Samsung hat sich nun zur 2,2 Milliarden schwere Apple-Klage geäußert und gibt an, dass laut internen Experten die Patente nur rund 38 Millionen US-Dollar wert wären und sich Apple in dieser Hinsicht extrem verkalkuliert habe. Das Unternehmen geht davon aus, dass die Richterin und auch die Beteiligten diesen Fakt einsehen und daher die Prozesssumme deutlich nach unten schrauben wird. Diese Taktik wurde auch schon im letzten Prozess mit eher mäßigem Erfolg angewendet.

Wird Samsung wieder verlieren?
Befragte Experten sind dieses Mal fast durchwegs der Meinung, dass die Chancen für Samsung, diesen Prozess zu gewinnen, eher gering sind. Vielmehr wird vorausgesagt, dass Samsung auch diesen Prozess verlieren und somit einen neuerlichen Image-Schaden davontragen wird. Apple könnte somit wieder als Gewinner hervorgehen und die Position als “Smartphone-Erfinder” würde gestärkt werden. Auch die Einnahmen über die patentierten Funktionen könnten weiter ansteigen.

SOCIAL

12,674FansLiken
0FollowersFolgen
377SubscribersAbonnieren