Home Blog Seite 2

4 248

150px-Apple_logo_black.svg

Gestern Abend ging die Quartalskonferenz von Apple über die Bühne und man konnte erneut ein Rekordquartal den Aktionären präsentiere. Laut Apple wurde ein Reinumsatz von 37,43 Milliarden US Dollar erwirtschaftet und daraus wurde ein Gewinn von 7,7 Milliarden US Dollar herausgeholt. Sowohl die Mac-Verkäufe konnte dank der starken Nachfrage nach den iMac und Macbook Air Modellen deutlich gesteigert werden und liegen bei 4,4 Millionen Geräten in diesem Quartal.

Die iPhone Verkäufe konnte um 4 Millionen Stück im Vergleich zum Vorjahr gesteigert werden und liegen nun bei ca. 35 Millionen Stück und das ist für dieses eigentlich schwache Quartal sehr gut. Apple zeigt sich mit dieser Entwicklung sehr zufrieden und steuert auf einen neuen iPhone Jahresrekord zu. Bei den iPads sieht es bei Apple aber nicht sehr gut aus und man muss einen Verlust einfahren. So konnte man in diesem Jahr nur 13,5 Millionen iPads verkaufen und somit um fast eine Million weniger als im Vorjahr. Woran dies genau liegen mag ist leider noch nicht geklärt.

Alles in Allem kann Apple mit stabilen Zahlen aufwarten und man kann sich auf ein sehr gutes Jahr für Apple freuen.

7 666

iphone61

Bei Apple geht man in diesem Jahr wirklich von einem wahren iPhone-Hype aus, der mit dem iPhone 6 starten soll. Genau aus diesem Grund hat das Unternehmen nun bei allen verfügbaren Herstellern und Fertigern eine “Unmenge” an Teilen und Kontingente für Fabriken in Auftrag gegeben bzw. reserviert. Zwischen 70 und 80 Millionen Geräten in der Größe zwischen 4,7 und 5,5 Zoll sollen von Apple bestellt worden sein. Die genaue Verteilung der Hardware ist noch nicht bekannt, aber es wird vermutet, dass ca. zwei Drittel der Geräte der kleineren Kategorie angehören werden.

Für die Fertiger wie Foxconn oder Pegatron ist dies ein solch lukratives Geschäft, dass man sich in diesem Jahr über ein ordentliches Umsatzplus freuen kann. Selbst Apple hat solch Mengen noch nie bestellt und das dürfte heißen, dass man im ersten Quartal davon ausgeht rund 40 bis 50 Millionen Geräte zu verkaufen und das wäre durchaus eine erstrebenswerte Marke, wobei einige Analysten sogar von 50 bis 60 Million Geräten ausgehen, die im ersten Quartal über den Ladentisch wandern.

2 319

1406014588

Jetzt ist es endlich soweit: Netflix hat bekannt gegeben, dass der Dienst sowohl in Deutschland, Österreich und der Schweiz im September an den Start gehen wird. Wahrscheinlich wird man am 11. September die verschiedenen Apps freischalten und auch die Abo-Modelle für den Endkunden bekannt geben. Wir werden mit 3 verschiedenen Abo-Modellen rechnen können und diese werden zwischen 7,99 Euro und 12,99 Euro pro Monat liegen. Für das umfangreiche Angebot von Netflix ist dies sicherlich nicht teuer.

Natürlich wird Netflix auch auf dem AppleTV erscheinen und wir dürfen darauf hoffen, dass sich das Angebot dadurch auch in Österreich um den Punkt “Serien” erweitern wird. Wahrscheinlich werden auch österreichische Serien bei Netflix vertreten sein und wir können somit auch auf regionale Inhalte zurückgreifen. Wir werden bei der Vorstellung von Netflix alle nötigen Informationen zur Verfügung stellen.

0 192

itunes_festival_2012-medium_new

Wie jedes Jahr, hat Apple wieder das iTunes Festival in London geplant und man kann auch in diesem Jahr wieder mit einem Großaufgebot an Künstlern rechnen, die sowohl Live als auch über das AppleTV verfolgt werden können. In diesem Jahr werden unter anderem diese Künstler die Bühne rocken: Maroon 5, Pharrell Williams, Beck, Sam Smith, Blondie, Kylie, David Guetta, 5 Seconds of Summer, Calvin Harris, Chrissie Hynde und natürlich noch viele mehr.

Das Festival wird wie gewohnt Live übertragen und kann gratis über die verschiedenen Geräte angesehen werden, um sich der Musik zu erfreuen. Wir sind schon gespannt, ob es einige Überraschungsgäste gibt und ob bei den 60 verschiedenen Konzerten auch wieder ein Highlight dabei ist, wie eigentlich in fast jedem Jahr. Wir werden euch über die weiteren Entwicklungen natürlich auf dem Laufenden halten.

6 589

Apple News, Österreich Mac Schweiz iPhone 4 iPhone 3gs Akku

Viele Hersteller wie Samsung oder auch LG lästern über die “etwas schlechte” Akkulaufzeit des jetzigen iPhones und geht ins Gericht mit den etwas schlechten Ergebnissen, die das iPhone 5S bei voller Nutzung aufweist. Andere Smartphones können hier deutlich länger den Nutzer mit Strom versorgen und das ist schon lange kein Geheimnis mehr. Mit der neueste Version von Android kann die Akkulaufzeit bei einigen Modellen noch weiter gesteigert werden und Apple gerät ins Hintertreffen.

iPhone 6 kein Ausweg?
Viele waren der Meinung, dass Apple das Akku-Problem beim iPhone 6 in den Griff bekommen wird und wir mit einer deutlich längeren Akkulaufzeit rechnen können. Da die Kapazität des Akkus laut den letzten Informationen aber nicht deutlich steigen wird und das Display wahrscheinlich mehr Strom verbraucht als das Alte, sind die Hoffnungen in dieser Hinsicht nicht gerade groß. Somit tritt Apple hier wahrscheinlich auf der Stelle, außer man hat ein Ass im Ärmel und kann mit iOS 8 die Akkulaufzeit so einschränken, dass auch ein Betrieb über mehrere Tage möglich gemacht wird.

7 533

desktop_ios8_icon_2x

Nachdem gestern die neue Beta-Version von iOS 8 Entwicklern zur Verfügung gestellt wurde, ist schnell aufgefallen, dass Apple wieder einige Anpassungen am Design durchgeführt hat und dass man in den letzten iOS-Versionen deutlich mehr am Design verändert als es bei den vorhergehenden Version der Fall war. Ab dem flachen Design hat Apple versucht, immer wieder neue Designelemente zu integrieren und das macht den Eindruck als würde man sich bei vielen Elementen noch unklar sein, wie sie auszusehen haben.

So hat Apple beispielsweise nun das Controll-Zenter grafisch aufgearbeitet und das nicht zu knapp. Apple wirkt hier auf den ersten Blick etwas “unsicher” und man kann nicht wie in den Zeiten von Steve Jobs eine beständige Linie erkennen. Dies hat aber unserer Ansicht nach auch sein Gutes, denn wir finden die, dass beim neuen Design besser erkennbar ist, welche Funktionen aktiviert sind, was dem Umgang erleichtert. Man kann es also auch so sehen, dass Apple flexibler geworden ist und eventuell selbst die Idee dazu gehabt, oder auf Entwickler- bzw. Kundenwünsche reagiert hat.

ios-8-beta-control-center

SOCIAL

14,432FansLiken
0FollowersFolgen
388SubscribersAbonnieren