Home Software

1 436

Apples-OS-X-Yosemite

Der Roll-out der neuen OS X-Version Apple ist im vollen Gange und die ersten Beta-Tester bekommen bereits jetzt schon ihre Zugangscodes gesendet. Natürlich haben noch nicht alle ihre Mails von Apple erhalten, aber es wird in den nächsten Wochen sicherlich bald soweit sein. Generell ist zu sagen, dass das Interesse an Yosemite wirklich sehr groß ist und man dies auch im Web-Traffic erkennen kann. Beispielsweise stieg der Anteil auf manchen Internetportalen um fast 100 Prozent an und das ist eine sehr gute Marke für Apple.

Allgemein sind die Beta-Tester sehr zufrieden mit der neuen Software und wir können damit rechnen, dass Apple im Oktober wirklich ein sehr stabiles und gut getestetes Betriebsystem bereitstellen wird. Ob es noch weitere Anweisungen an die Beta-Tester geben wird, bleibt abzuwarten.

1 392

swell

Nachdem Apple schon den Anbieter BookLamp übernommen hat, geht die Einkaufstour munter weiter und man hat in Erfahrung bringen können, dass Apple sehr großes Interesse am Unternehmen “Swell” hat, welches sich hauptsächlich mit der Kategorisierung und Ausgabe von beliebten Radiosendern beschäftigt. Wahrscheinlich möchte Apple die Logik hinter der Auswertung gern sein Eigenen nennen und bekundet deshalb starkes Interesse am Unternehmen. Somit könnte Apple den eigenen Dienst iTunes Radio wieder mit neuer Technologie versorgen.

Grundsätzlich lässt sich bei Apple erkennen, dass man sich nun für einen große Roll-Out im Bereich der Audiowiedergabe und des Streamen von Inhalten rüstet und kauft deshalb einige wichtige Firmen in diesem Bereich auf. Wahrscheinlich wird die Übernahme von Swell dem Unternehmen 30 Millionen US-Dollar bringen und Apple freut sich über neue Technologien. Der Deal soll bereits nächste Woche unterzeichnet werden, so die Insider.

0 289

itunes_logo_130939537060

Die Quartalskonferenz von Apple hat in dieser Woche einige Einblicke in die Unternehmenszahlen gegeben und man kann sagen, dass iTunes immer erfolgreicher wird, obwohl der Musik-Markt immer mehr schwächelt. Laut Apple wurden in diesem Quartal rund 4,5 Milliarden US-Dollar nur über den iTunes und App Store erwirtschaftet. In diesem Jahr konnte Apple schon 5 Milliarden US-Dollar an Entwickler ausschütten und das ist ein Viertel der kompletten Ausschüttung seit Beginn des Entwicklerprogramms.

Zwar sinkt der Anteil der Musik-Käufe bei Apple immer weiter, aber sollte Apple mit der Beats-Übernahme wieder neuen und frischen Wind in das Business bringen, könnte sich auch hier das Blatt wieder wenden. Viele sind der Meinung, dass Apple mit dem iPhone 6 und dem neuen iPad nochmals einen enormen Schub im App-Download-Segment erzielen kann.

2 933

desktop_ios8_icon_2x

Laut neuesten Informationen, die direkt aus den Kreisen von Apple kommen sollen, soll der Fahrplan von iOS 8 feststehen und wir können am Montag, den 4. August stark damit rechnen, dass die neueste Version und somit die fünfte Beta-Version von iOS 8 bereitgestellt werden wird. Bei dieser Version ist zu erwarten, dass sie schon eine ziemlich stabile Version sein wird, die sich vielleicht auch schon aus Vorgänger der Golden Master eignen würde.

Unklar ist, ob es noch eine sechste Beta-Version geben wird oder ob Apple gleich eine Golden-Master auf den Markt bringen. Rein rechnerisch (wenn die Zeitabstände so bleiben) könnte Apple noch 2 Beta-Version veröffentlichen, bevor das iPhone vorgestellt wird und bevor die finale Version von iOS 8 zur Verfügung steht.

2 662

76.307.120

Nun ist es endlich soweit und alle Beta-User, die sich vorab schon für den Beta-Test von Yosemite eingetragen haben, dürfen nun die erste Beta-Version herunterladen und für Apple testen. Nun kann Apple bald auf eine sehr breite Masse an Kunden zugreifen, die die Software für das Unternehmen testen. Apple gibt den Zugang aber vorerst nur für ein paar Nutzer frei und verteilt die Beta-Version sehr langsam.

Backup und nicht auf Hauptrechner
Apple gibt aber bereits jetzt schon sehr viele Tipps an die Kunden und rät, dass man sofort ein Backup machen sollte und, dass die Software nicht auf einen Hauptrechner installiert werden sollte, da man sonst Gefahr läuft, dass man einige Programme nicht mehr nutzen kann und das will Apple verhindern. Wann der komplette Roll-Out stattfinden wird, ist leider noch nicht klar.

0 203

logo_Spotify

Es wurde schon länger vermutet, dass ein großes Unternehmen starkes Interesse an Spotify hegt und dass es sicherlich irgendwann auch zu einer Übernahme gekommen wäre. Nun wurde bekannt, dass Google an Spotify Interesse gehabt hat, um seinen Streaming-Dienst weiter auszubauen und um gegen Apple gewappnet zu sein. Angeblich wollten die Spotify-Inhaber rund 10 Milliarden US-Dollar von Google, was der Konzern jedoch ablehnte.

Wie es scheint, wollte Google deutlich weniger für das Unternehmen ausgeben, das immer noch nicht in die schwarzen Zahlen gerutscht ist, aber der größte Anbieter für Streaming-Musik ist. Hätte Google diesen Deal besiegeln können, wäre es für Apple in diesem Bereich richtig eng geworden und man hätte sich im Musikmarkt gut positionieren können.

SOCIAL

14,555FansLiken
0FollowersFolgen
388SubscribersAbonnieren