Home Hardware

1 346

Nike-FuelBand-SE-00

Apple und Nike wurden vor einiger Zeit wegen irreführender Werbung in Sachen FuelBand angeklagt (Sammelklage). Zwar saßen sowohl Apple als auch Nike auf der Anklagebank, aber es bleibt nun alles bei Nike hängen. Wie berichtet wird, muss nur Nike einen Zahlung an die Geschädigten leisten. Apple zieht sich hingegen elegant aus der Affäre. Laut Apple und Nike habe man keine falschen Aussagen getätigt, dennoch hat man sich mit den Kunden einigen können und entschädigt jeden Käufer zwischen 19. Jänner 2012 und 17. Juni 2015 mit 15 bis 25 US-Dollar.

Man versucht es einzudämmen
Apple und Nike haben sich damit abgefunden, dass eine maximale Schadensumme von 2,4 Millionen US Dollar sicherlich deutlich besser ist, als ein Prozess, der wieder in den Medien landet und ein schlechtes Licht die Unternehmen wirft. Aus diesem Grund hat man sich sicherlich dafür entschieden, keine großen Wellen schlagen zu lassen und das Geld einfach zu zahlen. Die Kunden und auch Nike sind mit diesem Verfahren zufrieden und Apple geht als strahlender Sieger aus dem Ring, der keinen Cent berappen muss obwohl man mit im Boot gesessen ist.

1 356

beatssolo2

Wir haben schon vor gut einer Woche darüber berichtet, dass Apple mit einer neuen Back-To-School-Aktion aufwarten wird. Einen Beats Solo 2-Kopfhörer bekommt man beim Kauf eines Mac von Apple kostenlos spendiert und damit ist dies sicherlich eine der besten Aktionen, die es seit langem gegeben hat. Dadurch kann man sich jetzt schon freudig darauf einstellen diesen Bonus genießen zu können und sollte als Student, Lehrer oder Auszubildender noch auf die Aktion warten.

Die Aktion selbst soll am 6. August anlaufen und bis in die ersten Schulwochen oder Studienwochen reichen und nicht limitiert sein. Somit kann man sich sowohl ein MacBook oder ein MacBook Air/Pro anschaffen und gleichzeitig einen Kopfhörer von Beats erhalten. Ein Gutschein oder Ähnliches wird nicht mehr als Alternative angeboten. Unserer Ansicht nach ist dies ein wirklich tolles und faires Angebot von Apple. Daher raten wir jedem, der die Back-to-School Aktion nutzen kann, mit dem Kauf eines Rechners noch ein paar Tage zu warten.

 

5 627

Apple News, Österreich Mac Schweiz iPhone 4 iPhone 3gs Akku

Es gibt immer wieder neue Gerüchte, wonach der Akku des iPhones immer besser und stärker werden soll, dennoch kann man jetzt schon sagen, dass die Bauweise der kommende iPhones nur sehr schwer einen besseren Akku zulassen wird. Die Hitzeentwicklung der Akkus kann bei einer kompakten Bauweise wirklich zu einem erheblichen Problem werden und aus diesem Grund wird man nur schwer bessere Technologie verbauen können. Andere Werkstoffe werden aber laut Experten erst in 4 bis 5 Jahren zum Einsatz kommen.

Alternativen müssen her
Es ist offensichtlich, dass Apple schon länger genau an diesem Thema forscht und auch ein paar “theoretische” Lösungen gefunden hat, die bis jetzt aber noch nicht passend sind. Beispielsweise wurde schon Patente eingereicht, die Solarzellen zeigen, die direkt in das iPhone verbaut werden sollen, um die Akkulaufzeit zu verbessern. Vielleicht ist es genau diese Idee, welche die Lebenszeit eines Akkus deutlich erhöhen könnte. Wir werden sehen, welche Lösungen Apple in den nächsten Jahren anbieten wird.

 

7 993

apple-music-900x506

Wir haben uns in der Szene rund um Apple Music schon einmal umgehört und die Stimmung rund um den Dienst dürfte im Moment noch nicht die beste sein. Viele unserer Bekannten, Verwandten und auch Freunde haben schon angekündigt, den Dienst nicht weiter nutzen zu wollen, da er sie so in seiner Form nicht zu 100% überzeugen kann. Künstler nutzen die sozialen Dienste von Apple Music nur sehr spärlich, weshalb es durchaus sein könnte, dass dieses Feature ein ähnliches Ende wie Apple Ping nehmen wird und man daher auch keine großen Sprünge erwarten kann.

Es fehlen einfach die Künstler
Wie wir schon sehr oft vernommen haben, soll es vor allem an dem Angebot liegen, das bis jetzt noch nicht überzeugen kann. Es ist zwar zu erwarten, dass Apple das Angebot erweitern wird, aber die Konkurrenz schläft auch nicht und hat genügend andere Ideen, wie man den Kunden an sich binden kann. Beispielsweise hat Spotify das Thema “Sport” aufgenommen und eine wirklich gute Playlist-Option für Läufer zu Verfügung gestellt, die wir bereits ausgiebig nutzen. Weites hat Deezer sein Design deutlich verbessert und kann sich damit auch von Apple Music abheben.

3 718

apple tv

Das AppleTV wird wahrscheinlich in diesem Jahr komplett erneuert werden und es ist zu erwarten, dass auch das Angebot hinter dem Gerät deutlich ausgeweitet wird. Es scheint ziemlich fix zu sein, dass die AppleTV-Fernbedienung deutlich verbessert werden wird, um ein neues Nutzererlebnis zu schaffen und um hier auch eine bessere Bedienung zu ermöglichen. Wahrscheinlich wird die Fernbedienung mit einer Touch-Oberfläche ähnlich der Magic-Mouse versehen, um hier verschiedenste Bewegungen abzubilden.

Weiters dürfte das Angebot so erweitert werden, dass Apple auch verschiedenen Fernsehsender direkt in das AppleTV integriert und somit auch eine Oberfläche schafft, die an „Sky“ erinnern dürfte. Auch hier ist es noch fraglich, wie die preisliche Situation aussehen wird und welche Preisspannen Apple hier ausrufen wird. Das AppleTV selbst wird sicherlich auch im Preis ansteigen und wieder über 100 Euro an Einkaufspreis liegen und genau aus diesem Grund ist die Konkurrenz so erpicht ihre Geräte so günstig wie nur möglich anzubieten, um den Marktanteil gegenüber Apple weiter auszubauen.

3 989

Apple Hardware, iMac, Macbook, Macbook Air, Mac Mini Ivy Bridge

Die Organisation (WTO) hat nun ein Freihandelsabkommen in die Wege geleitet, welches für Europa sicherlich sehr gut zu sein scheint. Alle IT-Produkte könnten demnach in den nächsten Jahren deutlich günstiger werden, da Zölle und Abgaben nicht mehr abgetreten werden müssten. Man könnte dann ein Apple-Produkt wahrscheinlich um einiges günstiger erwerben, aber die Unternehmen werden hier sicherlich auch noch einiges mitzureden haben. Generell kann man aber sagen, dass die IT-Branche davon sicherlich profitieren könnte.

Noch nichts ist fix
Zwar sind die Weichen für ein Abkommen bereits gestellt und man kann davon ausgehen, dass auch die meisten Partner damit einverstanden sind, aber es lässt sich erst im Dezember mit Gewissheit sagen, ob alle Parteien mit dem Abkommen einverstanden sind. Dann wird es sicherlich noch einige Zeit benötigen bis man den finalen Abschluss tätigen kann. Erst dann ist zu erwarten, dass die Preise für IT-Ware deutlich purzeln werden.

 

SOCIAL

17,568FansLiken
0FollowersFolgen
400SubscribersAbonnieren