Home Apps
Apple iPhone und iPad Apps

2 205

iphone_maps_icon_ios6

Bislang haben wir noch nie “Indoor-Navigation” in einem Gebäude benötigt, aber das kann sicherlich daran liegen, dass wir in einem etwas ländlichen Gebiet wohnen. In Großstädten mit Wolkenkratzern kann solch ein Feature durchaus behilflich sein, seinen Weg auch im Gebäude zu finden. Apple hat nun ein Patent bekannt gegeben, das genau auf diese Technologie abzielt und wahrscheinlich unter iOS 8 zum Einsatz kommen wird. Apple nutzt die Wlan-Hotspots, um sich im Raum zu orientieren, da es ja keine GPS-Signal gibt.

8961-397-140415-Positioning-1-l

Durch die Entfernung zum Hotspot und den unterschiedlichen Signalstärken kann man sich im Raum orientieren, aber dazu ist eine ausgeklügelte Technik notwendig. Apple hat sich in diesem Gebiet schon sehr viele Patente sichern lassen, was darauf hindeutet, dass vermutlich iOS 8 solch ein Feature unterstützen wird. Zusätzlich zur normalen Navigation möchte Apple auch eine 3D-Navigation im Raum anbieten, was zu einer Verbesserung der Orientierung dienen soll.

0 259

 Garda

Viele aus dem deutschsprachigen Raum wird es über die Osterfeiertage, aber auch über Pfingsten und natürlich Sommer an den Gardasee ziehen, um hier zu entspannen, zu sporteln oder aber auch das kulturelle Angebot zu genießen. Wir haben uns daher auf die Suche nach einer App begeben, welche die wichtigen Informationen in dieser Hinsicht bieten kann. Am besten schafft das unserer Ansicht nach die „Garda-App“, da hier viele Bereiche abgedeckt werden.

Garda 2

Angefangen von den besten Hotels und Restaurants bis hin zu Veranstaltungen, Verkostungen und Ausstellungen bietet die „Garda App“ viele Informationen für den Benutzer. Für die Naturliebhaber des Trentino werden zahlreiche Wege für das Mountainbike und Trekking angeboten. Angenehm ist, dass die eigene Position auch und die dazugehörigen Infos und Besonderheiten der Strecke auch ohne Internet zur Verfügung stehen.

Wer als vor hat, sich über die Feiertage in diese Region zu begeben, für den kann die „Garda App“, welche übrigens kostenlos ist, sicherlich recht hilfreich sein.

Download iPhone: Garda App

Download iPad: Garda App

1 219

Warhammer 2

Diese Woche hat Apple “Warhammer Quest” zur App der Woche gekürt, welche somit derzeit gratis erhältlich ist. Die App baut auf dem klassischen Tabletop-Spiel auf und ist eine Kombination aus einem Rollen- und Strategiespiel. Die Spielumgebung, in der man sich von Dungeon zu Dungeon kämpft, ist sehr düster gehalten und man trifft dabei auf diverse Gegner, wie zB Trolle und Orks. Zur Verfügung stehen dabei unterschiedliche Helden, wo jeder über bestimmte Eigenschaften verfügt, die während des Spielverlaufes mit verschiedenen Gegenständen aufgewertet werden können. Wer also ein Fan von Rollenspielen ist, wird mit ”Warhammer Quest” sicherlich seine Freude haben.

Warhammer

Spielfeatures laut Spielbeschreibung:

● iCloud-Unterstützung
● Harte Dungeon-Kämpfe mit Orks, Goblins etc.
● Reise durch die Warhammer-Welt
● Unterstützung für Retina-Displays
● 3 zusätzliche Helden sind über In-App-Käufe erhältlich
● Kämpfe gegen die Skaven mit einer riesigen Expansion, die über In-App-Käufe erhältlich ist
● Über 25 Stunden Spielspaß (einschließlich Expansion)
● Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch, demnächst weitere Übersetzungen

Ein kleiner Nachteil des Spiels dürfte für manche die Größe mit knapp 850 MB sein. Es sollte also genug Platz auf dem iDevice und eine gute Internetanbindung vorhanden sein. Die App erfordert iOS 6 oder neuer und steht für das iPhone/den iPod touch und das iPad zum Download zur Verfügung. Auch dieses Mal haben wir wieder ein kurzes Video für euch vorbereitet.

Download iPhone: Warhammer Quest – Rodeo Games

Download iPad: Warhammer Quest – Rodeo Games

0 261

WhatsApp

Es war eigentlich schon abzusehen, dass der Deal zwischen Facebook und WhatsApp zustandekommen wird, da die beiden Unternehmen sehr klar definiert haben, wie die Übernahme stattfinden soll. Doch hätte die US-Kartellbehörde noch einen Strich durch die Rechnung machen können. Eben genau diese Behörde hat nun sein “OK” gegeben und nickt den Vertrag zwischen Facebook und WhatsApp durch. Somit kann man nun offiziell sagen, dass Facebook um ein paar hundert Millionen Kunden reicher ist.

Genaue Bedingungen unklar
Facebook, WhatsApp und auch die FTC haben sich nicht über Details des Deals geäußert und werden dies auch nicht machen. Daher ist es immer noch unklar, welche Summe Facebook schlussendlich an die Macher von WhatsApp gezahlt hat, um den Dienst zu übernehmen. Ansonsten wird sich für den Kunden selbst wenig bis gar nichts ändern und man kann davon ausgehen, dass Facebook noch Großes mit WhatsApp vor hat.

4 813

WhatsApp

Nachdem letzte Woche sehr viele Ausfälle bei WhatsApp bestätigt werden mussten, sind die Ausfälle am letzten Wochenende weitergegangen und die Kunden werden langsam aber sicher etwas ungeduldig. Momentan stellt man sich die Frage, was der Grund für den momentan sehr instabilen Zustand von WhatsApp sein könnte. Einige Experten vermuten, dass das Unternehmen sich auf das neue Feature der mobilen Telefonie vorbereitet, dadurch die Server anpassen muss und es so zu Problemen kommt. Andere hingegen sehen hier ein weit größeres Problem auf die beiden Unternehmen zukommen.

Der Dienst wird zu groß
Einen Rekord von über 60 Milliarden Nachrichten pro Tag kann werbewirksam verkündet werden, aber die Verarbeitung dieser Daten ist nicht gerade einfach. Man ist der Meinung, dass sich die beiden Unternehmen übernommen haben, die Masse der Nachrichten nicht bewältigen können und daher daran arbeiten, die Serverfarmen zu stärken. Natürlich kann dies nicht von heute auf morgen passieren, sondern benötigt einige Zeit. Sollte das Problem aber nicht schnell in den Griff bekommen werden, dürften einige der neuen Kunden wieder abspringen.

4 685

passbook_2246204b

Wie es scheint, ist die Passbook-App von Apple doch nicht so sicher, wie man immer geglaubt hat. Es ist nun nämlich ein Fall bekannt geworden, wonach ein Student einen Weg gefunden hat, um Flugtickets so zu fälschen, dass es die Fluglinie nicht bemerken würde. Laut seinen Aussagen sei zwar etwas kriminelle Energie dafür erforderlich und schauspielerisches Glück, dennoch ist es möglich und das sollte Apple zu denken geben. Auch die Fluglinien müssen für einen bessere Sicherheit in diesem Segment sorgen, so der Student.

Was passiert jetzt?
Das ist noch nicht klar. Wahrscheinlich wird der Student sehr schnell von Apple Post oder vielleicht sogar Besuch bekommen, damit der Konzern herausfinden kann, wo das Problem genau liegt. Vielleicht wird der Student sogar dazu aufgefordert für Apple zu arbeiten, da dieser die Sicherheitslücke entdeckt hat. Wir werden den Fall weiterhin verfolgen und sind schon gespannt, ob sich Apple darüber äußern wird.

SOCIAL

12,556FansLiken
0FollowersFolgen
376SubscribersAbonnieren