Home Apps
Apple iPhone und iPad Apps

1 328

imessage

Populäre Messenger-Systeme sind nicht immer von Vorteil, sondern bergen auch immer häufiger Nachteile. Von dieser Behauptung ist auch iMessage von Apple nicht ausgeschlossen und es gibt immer mehr Spam, der über die Plattform von Apple versendet wird. Speziell in den USA und in Deutschland gehen viele Spam-Nachrichten an die Kunden hinaus und diese können nur sehr wenig dagegen unternehmen.

Doch nun hat Apple auch darauf reagiert, das schnelle versenden von Nachrichten unterbunden und kann damit auch die Flut an Spam-Nachrichten etwas eindämmen. Dennoch kommt man nicht gegen die Spam-Systeme an und wird sich langsam aber sicher damit abfinden müssen. Eine Sperre der iMessage-ID ist häufig das einzige Mittel solch einer Situation Herr zu werden. Uns würde interessieren, wer von euch schon Opfer von Spam bei iMessage geworden ist.

0 244

81.006.065

Nachdem Flappy Bird auf dem Amazon FireTV veröffentlicht worden ist, hat sich der Entwickler des sehr bekannten Spiels nun einem neuen Spiel gewidmet. Das Spiel hört auf den Namen “Swing Copters” und wird unter iOS und auch unter Android erscheinen. Die Grafik ist wieder genau so aufgebaut wie jene von Flappy Bird und man kann auch nur mittels “Tap” das Spiel in Bewegung setzen.

(Video-Direktlink)

Offenbar hat sich der Entwickler etwas Neues einfallen lassen, was wieder sehr simpel erscheint, aber gar nicht so einfach ist. Im Test kann man sehr gut erkennen, welche Schwierigkeiten beim Spiel selbst auf einen zukommen können. Die Erwartungen sind auf jeden Fall sehr hoch, jedoch erscheint es eher unwahrscheinlich, dass das Spiel nicht mit Flappy Bird mithalten kann.

5 587

Apple Maps

Wir haben in der Redaktion nun einen kleinen Selbstversuch gestartet, sind einige Kilometer mit der aktuellen Apple Maps-App gefahren und haben schon früher einige Tests mit der App machen können. Aufgefallen ist uns bei der aktuellen Version, dass die Wegstrecken deutlich besser beschrieben sind und auch wesentlich aktueller sind als vor einigen Monaten. Auch die Sprachausgabe ist unserer Ansicht nach besser und schneller, als noch vor einem Jahr es der Fall war. Doch fehlen uns immer noch einige Features, die wir vermissen.

Stauwarnung und Unfallwarnung
In unseren Test sind wir leider in einen Stau gefahren und hier hätten wir uns schon gewünscht, dass Apple uns dies gemeldet hätte. Wir haben parallel Google Maps auch betrieben und hier hat uns die App die Staustelle fast auf den Kilometer genau angezeigt. Hier hinkt Apple schon etwas hinterher und man kann auch eher selten einsehen, ob eine Straßensperre vorhanden ist oder nicht. Prinzipiell kann man sagen, dass die Straßendaten besser sind als die der Konkurrenz, aber Apple noch Probleme bei den Live-Daten hat (zumindest in Österreich).

0 645

10185-2273-140815-Beats_Apple-l

Nachdem sich Apple mit dem Kauf von Beats auch die verschiedenen Apps und Technologien des Unternehmens gesichert hat, geht es nun einen Schritt weiter und man nimmt nun die verschiedenen Produkte unter die Lupe. So ist die Beats Music-App nun Teil der Apple-Apps, die bei einer Erstinstallation empfohlen werden. Damit versucht Apple sicherlich den Markt des Musicstreamings weiter anzukurbeln. Leider gibt es aber noch keine finale Lösung für das Streaming-Thema bei Apple.

Apple sucht Kunden
Vielleicht ist man mit diesem Promotion-Mittel auf der Suche nach neuen Kunden, die vielleicht die App herunterladen und sich ein Abo besorgen. Viele warten aber immer noch auf eine komplett überarbeitete Version von iTunes und die damit verbundene Streaming-Funktion. Vielleicht arbeitet Apple schon daran und sammelt Erfahrungen über die momentane Beats-App. Wir können nur gespannt sein.

0 408

netflix

Netflix Österreich soll nicht wie erwartet am 17. September, sondern “schon” am 16. September auf Sendung gehen und über das Apple TV verfügbar sein. Es gibt von Seiten Netflix noch keine Bestätigung darüber, ob das Datum wirklich stimmt, aber man hat jetzt schon am 17. September zu einer Party in Wien eingeladen und hier soll der Dienst schon online gegangen sein. Somit dürfte der 16. September ein gutes Datum für einen Start sein.

Betrachtet man die Medienlandschaft in Österreich, ist Netflix ein großer Gewinn und es ist zu erwarten, dass sich viele Kunden dafür anmelden und das Angebot nutzen werden. Fraglich ist, welche heimischen TV-Sendungen und Serien über den Dienst angeboten werden. Vielleicht werden auch Inhalte des ORF über den Dienst veröffentlicht werden oder eventuell Sendungen des privaten Fernsehens, wie zB ATV oder Puls4.

0 281

AMS Job-App

Vor wenigen Tagen hat das österreichische Arbeitsmarktservice (AMS) eine eigene ”AMS Job App” veröffentlicht, die es Arbeitssuchenden ermöglichen soll, auf einfachere Art und Weise einen neuen Job zu finden. Somit kann von Zeit und Ort unabhängig nach einem Job oder einer Lehrstelle gesucht werden, was für viele Arbeits- bzw. Lehrstellensuchende sicherlich eine Erleichterung darstellen dürfte. Voraussetzung dafür ist ein Smartphone, das entweder mit Android oder iOS betrieben wird. Folgende Vorteile bietet die App:

  • Ohne Registrierung und kostenlos: Alle Funktionen der App ohne Registrierung nutzen
  • Push-Nachrichten:  Auf Wunsch täglich über neue Stellen benachrichtigt werden
  • Umkreissuche: Jobs in Ihrer unmittelbaren Nähe finden
  • Durchgeführte Suchen speichern
  • Gefundene Jobs merken
  • AMS-Standorte finden

Die App benötigt iOS 6.0 und steht sowohl für das iPhone/iPod touch als auch für das iPad zur Verfügung. Momentan gibt es noch wenige Bewertungen, diese sind dafür aber durchwegs sehr gut.

AMS Job App

SOCIAL

14,876FansLiken
0FollowersFolgen
392SubscribersAbonnieren