Home Blog

1 534

ipad_mini3

Wir haben uns in der Welt der Presse etwas umgesehen und konnten fast immer, wenn es um Apples Quartalszahlen ging, einen kleinen “faden” Beigeschmack spüren, der bei den Artikeln mitgeschwungen ist. Viele sind begeistert von den großartigen Zahlen, aber ebenso viele sehen auch die Entwicklung des iPads immer mehr als “kritisch” an. Man ist der Meinung, dass das dritte Standbein von Apple langsam aber sicher wegknicken wird und der Markt rund um die Tablets immer enger und enger wird. Zwar hat Steve Jobs mit dem iPad eine komplett neue Geräteklasse gegründet, aber man kann sie nicht mehr so ausnutzen wie früher.

Wachstum auf Dauer schwierig
Experten sind der Meinung, dass die Nische iPad nicht mehr so stark vertreten sein wird als noch vor ein paar Jahren. Einerseits werden Notebooks werden immer leistungsstärker und auch leichter, wodurch sie für Kunden attraktiv sind, die eine vollwertige Tastatur haben wollen. Zweitens ist auch der Lebenszyklus eines Tablets länger, als noch vor einigen Jahren vermutet wurde, weshalb sich der Markt langsam sättigt.

3 221

nbcnews

Seit der vergangenen Quartalskonferenz kann sich Apple in jeder Hinsicht in einer eigenen Liga sehen. Egal ob es um die Gewinne des Unternehmens geht oder um die Umsätze, die man durch den Verkauf von Produkten erwirtschaftet. Nun wurde bekannt, dass Apple das Unternehmen mit dem höchsten Quartalsumsatz in der Geschichte des Finanzwesens ist. Kein Unternehmen hat es jemals geschafft, so viel Geld in nur einem Quartal zu erwirtschaften. Somit führt Tim Cook die mächtigste Firma der Welt und wird sie in den nächsten Jahren sicherlich noch weiter ausbauen können.

Sollte Apple tatsächlich mit diesem Tempo weitermachen, könnte der Konzern ein Barvermögen anhäufen, welches unvorstellbar ist. Auch der Aktienrückkauf macht die Firma noch wertvoller und wichtiger für die Börse. Somit macht Apple im Moment alles richtig und man kann nur hoffen, dass es noch Jahr so weitergehen wird – die Zeichen stehen gut!

3 193

ipad_mini_smart_cover

Man hat es im Weihnachtsquartal 2014 wieder gesehen, die glorreichen Zeiten des iPads scheinen vorbei zu sein und auch das Wachstum scheint in diesem Jahr nicht vorhanden zu sein. Aus diesem Grund hat man sich auch bei Apple einige Gedanken über die Zukunft des Produktes gemacht. Grundsätzlich wird angenommen, dass man die Absätze weiter halten kann. Tim Cook selbst sieht keinen Grund zur Panik und ist der Meinung, dass das iPad erst am Anfang seiner Lebenszeit ist und dass noch große Neuigkeiten auf uns zukommen werden.

Hat Apple etwas in der Hand?
Es ist wirklich sehr schwer zu sagen, aber man kann davon ausgehen, dass Apple in diesem Bereich schon etwas im Ärmel hat und deswegen so gelassen auf die etwas sinkenden Zahlen reagiert. Vielleicht wird man die Branche mit komplett anderen Mitteln aufmischen, um die Konkurrenz auszustechen. Deshalb wird es interessant, was Apple in den nächsten Jahren in Sachen Tablet auf Lager hat.

2 268

surface-rt-130603

Nachdem das Surface 1 RT und das Surface 2 RT nicht bei den Kunden angekommen sind, hat man sich bei Microsoft dazu entschlossen, die Sparte komplett aufzulassen, um sich wichtigeren Dingen zu widmen. In den unterschiedlichen Online-Stores von Microsoft sind die Geräte schon nicht mehr verfügbar. Wie man gegenüber “The Verge” bestätigt hat, wird man auch das Betriebssystem Windows RT komplett einstellen und durch Windows 10 oder Windows mobile ersetzen. Somit versucht man bei Microsoft aufzuräumen.

Märkte sind schwierig
Microsoft hat kein leichtes Spiel in diesem Markt hat. Vor allem anhand der Tatsache, dass Apple und auch Samsung mit einem rückläufigen Geschäft kämpfen und auch andere Hersteller von schwächelnden Absätzen berichten. So wird es für Microsoft immer schwieriger an Kunden heranzukommen, die Interesse an den Produkten haben.

0 266

AppleTV - Teaser - AppleTV 2 News Mac iOS

Es ist keine schlechte Leistung, die Apple abgeliefert hat. Seit dem Start der Apple TV-Reihe konnte man über 25 Millionen Geräte absetzen. Dennoch hat der Absatz der Geräte deutlich nachgelassen, nachdem kein neues Gerät von Apple vorgestellt worden ist. Somit hat sich Apple hier wirklich viel vertan und der Konkurrenz genügend Platz gegeben um aufzuholen. Dennoch möchte man bei Apple das Thema aber nicht komplett auf Eis legen und hebt die Erfolge des Gerätes immer wieder hervor.

Konkurrenz ist nachgezogen
Betrachtet man die Konkurrenz, können die Set-Top-Boxen von Amazon oder auch anderen Herstellern genau die gleichen Stücke spielen (oder mehr) wie das Apple TV. Somit hebt sich Apple nicht mehr von der Breiten Masse ab und ist daher auch für viele Kunden uninteressant geworden. Sollte Apple in diesem Jahr nicht etwas Neues auf den Markt bringen, dürfte das Thema wirklich nicht mehr einfach werden.

2 535

Bildschirmfoto 2015-01-29 um 07.36.00

Auf den offiziellen Seiten von OS X Yosemite hat Apple den Hinweis auf die neue Foto-App schon etwas länger entfernt, weshalb zu erwarten ist, dass wir in nächster Zeit nicht mehr so viel davon hören werden. Lediglich in einigen Dokumenten spricht Apple noch von der Foto-App, aber dies können noch vergessene Relikte sein. Wir sind der Meinung, dass sich Apple mit dieser App etwas zu viel zugemutet hat und wahrscheinlich erst mit der nächsten Version von OS X diese App auf den Markt bringen wird. Somit würde sich auch gut erklären lassen, warum bis jetzt keine Hinweise darauf erschienen sind.

Was soll sie können?
Es ist eigentlich sehr simpel zu erklären: Die App soll iPhoto und Aperture mehr oder weniger ersetzen und das Verwalten von Fotos auf dem Mac deutlich einfacher gestalten als es jetzt der Fall ist. Somit könnte sich Apple auch in diesem Bereich nochmals von der Konkurrenz abheben, aber wie es scheint wird es hier noch etwas dauern. Optimisten gehen immer noch davon aus, dass die App “Anfang” des Jahres 2015 erscheinen wird – wir glauben nicht mehr dran.

SOCIAL

17,011FansLiken
0FollowersFolgen
403SubscribersAbonnieren