Home Blog

2 113

Apple-Watch

Uns wird immer wieder die Frage gestellt, wann die Apple Watch nun endlich auch nach Österreich kommt – vielleicht haben wir jetzt endlich die Antwort darauf erhalten. Bei der gestrigen Quartalskonferenz von Apple wurde diese Frage nämlich beiläufig beantwortet. Anscheinend plant Apple einen zweiten Roll-Out der Uhr im Juni und somit wäre auch Österreich an der Reihe, da wir immer im zweiten Roll-Out aller Produkte inbegriffen sind. Natürlich stützen wir uns hier auf bestehende Fakten bei anderen Produkten, aber wir sind der Meinung, dass Apple hier nicht von dieser “Regel” abweichen wird.

Genaues Datum gibt es noch nicht
Wenn man sich die langen Lieferzeiten der Apple Watch einmal ansieht, könnte es durchaus sein, dass wir im Juni mit der Veröffentlichung rechnen können. Es ist aber weiterhin zu beachten, dass wir nur von einem Release im Online Store sprechen und nicht von einem Release, der auch die Retail-Seller in Österreich betrifft. Wir gehen davon aus, dass diese Sparte erst etwas später abgegriffen wird und man hier noch ein paar Monate dazugeben muss, bis auch Retail-Seller in den Genuss der Apple-Watch kommen.

0 602

150px-Apple_logo_black.svg

Es ist vollbracht: Die Zahlen des letzten Geschäftsquartals sind veröffentlicht worden und Apple kann einen neuen und sensationellen Rekord feiern. Man konnte in nur einem Quartal über 61 Millionen iPhones absetzen, was wirklich eine nicht zu erwartende Zahl gewesen ist. Das Unternehmen konnte einen Gewinn von sagenhaften 13 Milliarden US-Dollar einfahren und übertraf das Ergebnis vom letzten Jahr um satte 3 Milliarden US-Dollar. Somit wächst das Gesamtvermögen von Apple nochmals um einen ordentlichen Betrag.

Die Mac-Verkäufe konnten sich auch wieder steigern und liegen nun bei ca. 4,5 Millionen Geräte weltweit, was eine Steigerung von ca. 10 Prozent bedeutet und für den PC-Markt wirklich erheblich ist. Die iPad-Verkäufe sind nicht so rapide zurück gegangen wie erwartet, liegen aber dennoch gut 20 Prozent hinter den Werten des Vorjahres. Wie die Apple-Watch abgeschnitten hat, kann noch nicht gesagt werden, vielleicht folgenden diese Informationen noch etwas später. Generell kann man sagen, dass Apple die Analysten nicht enttäuscht hat, sondern sogar überraschte.

2 283

apple-watch-hands-on

Bei der ersten Präsentation der Apple Watch konnte man man noch sehr gut ein Facebook und Instagram-Icon auf der Uhr erkennen. Nach dem Launch der Uhr suchte man aber vergeblich nach einer Facebook-App auf der Uhr und wird bis heute nicht fündig werden. Laut Angaben von Facebook sei man gerade dabei den Markt zu beobachten, um zu sehen, in welche Richtung sich die Kunden und damit auch der potentielle Markt entwickelt. Man gehe aber sehr stark davon aus, dass in den nächsten Monaten eine App auch für die Apple Watch auf den Markt kommen werde, so die Pressestelle von Facebook.

Was bedeutet das im Klartext?
Es ist sehr einfach: Facebook ist eine Weltmacht und möchte sich nicht mit kleinen Spielereien zufrieden geben. Wenn man eine neue App entwickelt, muss dies auch auf einem System stattfinden, welches eine große Userschicht bedient. In diesem Fall ist die Zielgruppe einfach noch zu klein und man ist sich jetzt noch nicht sicher, in welchem Umfang man sich bei der Apple Watch bewegen wird. Wahrscheinlich werden sich noch viele Unternehmen aus diesem Grund zurückhalten und Apple ist in der Pflicht zu zeigen, wie viel Potential in der Apple Watch steckt.

3 249

iPhone-5C-640x540

Wir beschäftigen uns schon länger mit dem Thema iPhone 5C und dem möglichen Nachfolger, dem iPhone 6C. Nun ist ein sehr interessantes Video aufgetaucht, welches eine 3D-Animation eines möglichen Modells zeigen könnte. Man hat grundsätzlich das Design des iPhone 6 genommen und in verschiedene Farben eingefärbt, um das Lock & Feel des iPhone 5C irgendwie nachzustellen. In unseren Augen ist dies aber eher unrealistisch, da Apple wahrscheinlich wieder auf den Rohstoff “Kunststoff” setzen wird, um hier eine klare Abgrenzung zum iPhone 6S zu haben.

(Direktlink)

Dennoch finden wir den Ansatz der verschiedenen Farben wirklich nicht schlecht und sind der Meinung, dass Apple hier sicherlich einige Elemente übernehmen könnte. Auch ein Fingerprint-Sensor könnte beim neuen iPhone 6C zum Einsatz kommen. Welche Technologie schlussendlich wirklich verwendet wird und ob es ein iPhone 6C überhaupt geben wird, ist natürlich noch unklar.

1 209

Netflix

Es ist 22:00 Uhr, man will sich noch gemütlich zu einer guten Serien auf die Couch setzen, schaltet ein bisschen durch die Sender dieser Welt und findet einfach kein gutes Programm. So haben viele Menschen einfach das gesehen, was ihnen noch am ehesten zugesagt hat, obwohl es nicht zu 100 Prozent ihrem Geschmack entsprach. In der heutigen Zeit ist dies kaum noch vorstellbar! Auf Grund von Netflix und Co. ist man nicht mehr an die herkömmliche Fernsehzeit und auch “Primetime” gebunden, die meist um 20:15 Uhr startet und um 22:00 Uhr auch schon wieder vorbei ist. Genau aus diesem Grund wird es das lineare Fernsehen nicht mehr lange geben, da man eine Sendung sehen kann, wenn man gerade Lust und vor allem Zeit dazu hat. Wird beispielsweise eine neue Folge einer Serie über Netflix veröffentlicht, steht es mir frei diese Folge um 20:15 Uhr oder um 05:00 Uhr anzusehen, da die Folge so oder so vorhanden ist und nicht an einen Sendeplatz gebunden ist.

Was aber noch fehlt!
Natürlich sprechen die oben genannten Argumente sehr für das Fernsehen der Zukunft, dennoch fehlen noch einige Inhalte, auf die man nicht so einfach verzichten möchte. Beispielsweise werden regional produzierte Serien oder sendereigene Sendungen nicht auf den Plattformen angeboten und daher fehlt auch hier das Angebot. Dennoch kann man jetzt schon sagen, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis diese Serien auch auf Netflix oder Amazon Fire Platz finden werden. Die TV-Sender müssen sich damit abfinden, dass das herkömmliche Fernsehen immer mehr unter Druck geraten wird wird, da die Kunden lieber dafür bezahlen, um selbst entscheiden zu können, wann sie welche Serie ansehen.

Wie ist eure Meinung dazu?

1 164

Pebble-Time-564x317

Es war anscheinend alles nur ein großer Fehler und man bedaure die Umstände, dass Apps für die Pebble-Watch nicht mehr im App Store zu finden waren. Genau mit diesen Worten hat man versucht das Thema unter den Tisch zu kehren. Wir glauben aber nicht an diesen Zufall und sind eher der Meinung, dass Apple aufgrund des Medieninteresses wieder zurückrudern musste, um nicht in eine Zwickmühle zu geraten. Vermutlich würde Apple gerne alle Apps, die mit anderen Smartwatches kommunizieren aus dem Store entfernen, doch ist die Community rund um diese Uhren schon zu groß geworden.

Die Gangart wird härter
Man kann aber jetzt schon gut abschätzen, dass die Gangart zwischen den Parteien etwas härter wird und dass Apple sicherlich einen Weg finden wird, wie man gegen diese Apps vorgehen kann, ohne großartig Aufmerksamkeit zu erregen. Es wird sicherlich interessant, ob sich Pebble von Apple abwenden wird, oder ob man versuchen wird einen Kompromiss zwischen den Parteien zu finden. Apple ist auf jeden Fall gewillt alles zu unternehmen, um die eigene Plattform zu stärken.

SOCIAL

17,338FansLiken
0FollowersFolgen
401SubscribersAbonnieren