Home Blog

0 63

60.960.029

Nachdem die Gerüchte rund um ein  Amazon Smartphone immer konkreter geworden sind, gibt es nun auch ein passendes Foto zum neuen Gerät. Angeblich soll es sich hierbei um ein Smartphone handeln, welches mit einem 3D-Display ausgestattet ist. An der Oberseite erkennt man auf gleich zwei verschiedene Kameras, die auf eine 3D-Kamera in einem Smarpthone hindeuten. Unklar ist, ob das Foto wirklich die endgültige Version zeigt, oder ob es sich hierbei nur um ein Testmodell handelt.

Amazon könnte den Nerv der Zeit treffen
Viele Analysten gehen davon aus, dass Amazon mit dieser Technologie durchaus Erfolg haben könnte und man dadurch am Marktanteil von Apple und Samsung ordentlich knabbert. Amazon dürfte vor allem den Markt von Samsung im Blick haben, da das Unternehmen mit einer eigenen Version von Android starten möchte. Es wird auf jeden Fall interessant, wie das Amazon-Smartphone schlussendlich vom Kunden angenommen wird.

2 303

Apple vs Samsung Gericht streitigkeiten

Im Fall Samsung vs. Apple werden immer pikantere Details über die Machenschaften von Samsung bekannt. Es ist fast nicht zu glauben, aber auch der Tod von Steve Jobs wurde von den Managern als Angriffspunkt verwendet. Man kann in einigen Mails zwischen führenden Mitarbeitern von Samsung eindeutig herauslesen, dass man geglaubt hat, dass die Apple-Fangemeinde durch den Tod von Steve Jobs geschwächt sei und man den Glauben an Apple verlieren würde. Aus diesem Grund hat das unternehmen in dieser Zeit die Anti-iPhone-Werbung noch verstärkt, um den “trauernden Apple-Fanboy” von Samsung zu überzeugen.

Samsung geht über Leichen
Diese Aussage ist zwar etwas heftig, dennoch kann man es so versinnbildlichen! Samsung hat jede Schwäche von Apple dazu genutzt, um seine eigenen Vorteile in den Vordergrund zu stellen und um zu demonstrieren, dass die eigenen Geräte deutlich besser sind. Ob man den Tod eines Menschen auch dazu nutzen muss, oder nicht, ist eher eine ethische Frage, die von vielen hier sicherlich als “unnötig” abgetan wird. Wir sind gespannt, wie sich Samsung aus diesem Schlamassel wieder herausreden wird und finden es einfach nur geschmacklos.

3 129

WhatsApp

WhatsApp ist im Bereich des Marktanteiles nicht nur in den USA oder Kanada stark vertreten. Vorreiter sind und bleiben hier Deutschland, Österreich und auch die Schweiz. Speziell in Deutschland nutzen fast 70 Prozent der unter 30-jährigen Smartphone-Besitzer WhatsApp und die Nachrichtenquote liegt auch sehr hoch. Somit ist der Messenger neben Facebook und Wettervorhersagen nicht nur die meistbenutzte App, sondern auch die Lieblings-App der jungen Generation.

 

Es wird immer beliebter
Durch diesen anhaltenden Trend wird die App für viele immer begehrter und auch beliebter. Netzbetreiber haben sich schon auf diese Sparte geworfen, um auch etwas vom Kuchen abzubekommen und integrieren den Dienst in neue Tarife. Ob solche Tarife auch in Österreich zur Regel werden, wird die Zukunft zeigen. Es ist aber zu erwarten, dass die Netzbetreiber irgendetwas gegen den Vormarsch unternehmen werden (müssen).

3 120

Apple News, ÖSterreich Mac Google Google Österreich App iPhone

Die Quartalszahlen von Google sind gestern veröffentlicht worden und das Unternehmen hat von der Börse das erste Mal einen wirklichen “Dämpfer” bekommen. Nachbörslich ist die Aktie um bis zu 5 Prozent gefallen und es wird erwartet, dass die Aktie noch weiter nach unten fällt. Grund dafür sind die hohen Erwartungen der Analysten gewesen, die einen wesentlich stärkeren Gewinn erwartet haben. Google konnte seinen Umsatz zwar um 15 Prozent steigern und auch seinen Gewinn um 5 Prozent, dennoch liegt man noch deutlich unter den Erwartungen.

Motorola macht Minus
Wie in jedem Quartal macht auch in diesem Quartal die Sparte “Motorola” ein großes Minus von 200 Millionen US-Dollar, das gestopft werden muss. Durch den Verkauf an Lenovo spülte Google jedoch neues Geld in die Kassa und konnte den Klotz am Bein loswerden. Doch man darf nicht nur Schlechtes sagen: Im Bereich Online-Werbung konnte der Internet-Riese ein Plus von 26 Prozent verbuchen, was ein enormer Anstieg ist. Auch andere Geschäftsfelder sind im Moment stark im Wachstum. Wahrscheinlich werden die nächsten Quartalszahlen wieder besser aussehen.

2 211

siri teaser

Angeblich bahnt sich unter iOS 8 eine etwas größere Kooperation zwischen einem App-Urgestein und Apple an. Laut neuesten Informationen soll kein geringerer als Shazam in iOS 8 integriert werden, um Songs zu erkennen. Man will in Erfahrung gebracht haben, dass sich Apple dazu entschlossen hat, den Dienst direkt mit Siri zu verbinden und eine eigene Schnittstelle dafür zur Verfügung zu stellen. Damit wäre Shazam die erste App, die auf den Dienst zurückgreifen dürfte und vielleicht ist dies auch der erste Schritt zu Drittanbietern.

Öffnet Apple Siri?
Microsoft hat es schon getan und Apple wird wahrscheinlich folgen! Gemeint ist damit, dass Entwickler Siri auch über ihre eigene App nutzen und auf die verschiedenen Funktionen zurückgreifen können. Somit wäre es beispielsweise für News-Apps möglich, ihre Nachrichten direkt über Siri abzufragen, oder für andere Apps ihre Informationen direkt über die App zur Verfügung zu stellen. Weiters könnten Dienste wie Spotify ihre App komplett über Siri bedienen lassen. Vielleicht wagt Apple mit iOS 8 diesen Schritt.

6 375

iPhone 5C gelb

Anscheinend hat Apple nun genügend Geräte der iPhone 5C-Serie gebaut, sodass man nun auch in Österreich das Gerät erwerben kann. Apple hat nicht nur in Österreich, sondern auch in anderen Ländern wie beispielsweise Belgien das neue und billigere Modell eingeführt. Somit dürfte klar sein, dass sich Apple speziell in diesem Markt auch in kleineren Gebieten positionieren möchte. Das iPhone 5C mit 8 GB kostet bei uns 549 Euro und ist somit das billigste “neue iPhone”, das auf dem Markt ist.

Ansturm wird in Grenzen bleiben
Wir gehen jetzt nicht davon aus, dass Apple durch dieses Angebot komplett neue Nutzergruppen erreichen kann und dass die iPhone-Verkäufe auch nicht weiter nach oben steigen werden. Vielmehr wird man ein paar dieser Geräte verkaufen können, ohne jetzt großartig etwas davon mitzubekommen. Wann das Smartphone auch bei den Netzbetreibern aufschlagen wird, ist leider noch nicht bekannt.

SOCIAL

12,579FansLiken
0FollowersFolgen
376SubscribersAbonnieren